Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Xarxorx

Scout

  • »Xarxorx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

1

04.05.2019, 00:00

Ratten im Weltraum: Eine Hrud Cult Armee


Aus den Tiefen - in die Höhen.




Herzlich Willkommen zu meinem Armeeaufbau eines Genestealer Cults. Nachdem überaus positiven Feedback zu meinem Dark Mechanicus Projekt und aus meinen ersten Umbauversuchen, möchte ich euch auf eine weitere Reise des Umbauwahnsinns mitnehmen. Diesmal im Mittelpunkt: Skaven! Hä, wie jetzt? Skaven? Das ist hier doch ein 40k Forum? - Ja! das stimmt und so soll es auch werden. Skaven waren schon immer einer meiner Lieblingsarmeen bei Warhammer Fantasy. Zwar hat mich selbst der Faktor der Massenarmee damals davon abgehalten, aber ich war immer faziniert und erfreut, wenn die Blöcke an Ratten aufmarschiert sind und die wahnwitzige Technologie der Skaven sowohl Feind aber auch Freund auf dem Spielfeld bedrohte. Während Skaven für viele eine der Lieblingsvölker bei Warhammer Fantasy darstellen, gab es niemals Ratten oder etwas ähnliches in dem Universum von Warhammer40k, zumindest nicht offiziell.

Ein kleiner Hinweis auf mögliche skavenähnliche Wesen im 41. Jahrtausend gab es im Regelbuch der dritten Edition in dem auf einer Seite andere gefährliche Alienspezies gezeigt wurden. Neben den Necrons, einem Kroot, einen Ambul, alles Kreaturen die mittlerweile Modelle oder gar Armeen haben ist dort ein Krieger der Hrud dargestellt.

Eine kleine, gebückte Kreatur, deren Körper verdeckt ist, doch sieht man einen Rattenschwanz sowie den Lauf des Gewehres umschlossen von einer Krallenhand. Dieses Bild sorgte für viele Spekulationen, dass sich es sich bei den Hrud um das 40k Gegenstück der Skaven handelte, so dass angenommen wurde der name Hrud steht für die Abkürzung "Humanoid Rodent Underground Dwellers". Auch die Beschreibungen der Hrud passten auf die Skaven, als Plünderer, die neben ihren langläufigen Gewehren den Fusils auch auf Warp basierende Technology nutzen und in Tunneln im Untergrund lebten.
Und tatsächlich gab es einige Überlegungen von GW anfang der 2000er Jahre, die Skaven in ein 40k Volk zu überführen wie es einige Skizzen von Jes Godwiin zeigten.



Mit dem Erscheinen des Buches Xenology in 2006 wurden die Hrud als komplett andere Alienspezies konzipiert und dargestellt, die gar nichts mehr mit Skaven gemein hatten. Das Konzept von Skaven bei Warhammer 40k Skaven wurde damit völlig verworfen. Die neuen Hrud waren den Skaven in keiner Form mehr ähnlich sondern parasitische Aliens, die über sehr flexible Körper verfügten und sich in einem Feld befinden, die sie konstant in Nebel eingehüllt lassen. Dieses ging in den allgemeinen Kanon über wie es auch der Lexicanum Eintrag der Hrud zeigt. Ledigich eine kurze Notiz verweist noch auf die Hrud als Skaven.
Für mich persönlich blieben und sind die Hrud immer der Inbegriff von Skaven in der Welt von Warhammer 40k geblieben, so dass ich in der Folge diesen Armeeaufbau auch als Hrud Armee bezeichne.

Denn auch von GW das Konzept von Skaven im Universium von Warhammer 40k verworfen hatte, waren Skaven bei 40k nie ganz verschwunden. Als besagte Lieblinge war die Idee Skaven für Warhammer 40k umzubauen naheliegend und ist somit nichts Neues. Es gibt zahlreiche Armeen, die sich diesem Vorhaben gewidmet haben, meistens als Imperiale Armee oder zuletzt auch oft als Adeptus Mech..Ratticus, also eine Mischung aus Skaven und Adeptus Mechanicus. Daher gibt es eine Vielzahl von Kombination von Skavenmodellen mit Ausrüstung eins Imperialen Soldaten über verrückte Kreationen des Mechanicus, die die Modelle der Skaven für 40k anzupassen zu versuchen und diese nach dem jeweiligen Codex zu spielen.

Nun ergab es sich, dass ich einen Spielbericht gesehen habe bei dem sich die neuste Warhammer 40k Armee(?) der Genestealer Cult auf dem Schlachtfeld befunden hat. Von den Modellen empfinde ich die Armee jetzt nicht so spannend . Faziniert von der Art der Aufstellung und die Funktionsweise einiger Modelle wurden mir einge Parallelen zu den Skaven schlagartig bewusst. Neben dem Angriff aus dem Hinterhalt, dem Angriff aus dem Vorborgenen, über den Einsatz von verrückter Technik, Massen an Kanonenfutter sind es auch die diversen verrückten Charaktermodelle die mich an Skaven denken ließen. Ich fing an in meinem Spieler- und Hobbykreis darüber zu witzeln und mir Gedanken über die Umsetzung eines Genestealer Cult basierend auf Skavenmodellen zu verwirklichen. Als ich dann für mein Dark Mechanicus einige Bits kaufte, brauchte ich noch etwas mehr damit die Bestellung Versandkosten frei werden würde. Wie es der Zufall so wollte gab es einige Körper von Clanratten für Kleines Geld. Ich kaufte also 3 Klanrattenkörper mit dem Gedanken einfach mal drauf los zu basteln, allerdings mit dem Ziel und der Vorraussetzung nur Bits und Teile zu benutzen, die ich aufgrund meiner anderen Armee übrig hatte. Gerade für die Dark Mechanicus Skitarii hab ich einige Neophyten Hybriden verbaut, so dass ich da einiges übrig hatte.

Es folgte also der Zusammenbau der ersten Ratten, welche ich in meinen allgemeinen Bau- und Bastelthread auslagerte. Das Ziel war es nur mit meinen Resten aus den Fundus aus Genestealer, Admech und Imperialer Armee einen ersten Weltraumskaven zu basteln.

Das Ergebnis war dieeser kleine Kerl:
Weltraumskave 1:


Spoiler



zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Ich war ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Der wichtigste Teil um meinen Skaven für das 41. Jahrtausend zu gestalten sollte dabei der Rücken eines Neophyt Hybriden sein. Von diesen habe ich aufgrund meiner Dark Mechanicus Skitarii einige übrig, so dass es sich anbot diese zu verwenden.
Lediglich mit Helm und Waffe war ich etwas am Zweifeln, so dass ein zweiter Versuch folgte.

Weltraumskave 2:
Spoiler



[img]https://i.imgur.com/EzVCS91.jpg
[/img]
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Ich blieb beim selben Prinzip mit dem Rücken des Torsos als zentrales Element des Umbaus aber alles weitere hielt ich minimalistisch, so dass nur der Torso und die Waffe den Umbau bildeten.



Bei diesem, wie auch schon beim ersten Modell kam ich aufgrund dessen dass die Clanratte aus nur zwei Teilen bestand sehr schnell an die Grenzen der Umbaumöglichkeiten, weshalb ich nach Alternativen suchte. Meine Wahl fiel auf Sturmratten, da diese zum einen deutlich besser gepanzert sind aber vorallem aus mehreren Teilen bestünden und mir so deutlich bessere Möglichkeiten zum Umbauen lassen würden.
Also besorgte ich mir eine Box Sturmratten und fing an und was soll ich sagen, ich war begeistert. Die Modelle eigenen sich hervorragend für meine Zwecke. Dennoch wollte ich es auch nicht wie bei der ersten Ratte übertreiben.

Wie schon vorher, war auch hier der hintere Teil des Toros das zentrale Element. Da dieser bei dem Modell aus zwei Teilen besteht habe ich diesen zuerst angeklebt und als der Kleber fast fest war aber es sich noch lösen ließ das Rückenstück entfernt und durch den Neophyten Torso ersetzt. Dieses, auch etwas zurecht geschnitten passt super.
Als nächstes habe den Kopf modifiziert. Anstatt den Kopf selbst stark zu modifzieren, habe ich den Hals abgeschnitten ein das untere Stück eines Skitarii Vanguard Kopfes als Zwischenstück zwischen Torso und Kopf eingefügt. Den Kopf selbst hab ich dann nur leicht modifiziert, denn komplett war zuviel, ganz ohne doch zu wenig. Die Lösung ist eine Zieloptik und eine Antenne wofür ein Stück Ohr abgeschnitten wurde. Auf der anderen Seite führt ein kleiner Schlauch als Atemhilfe. Durch verschiedene Köpfe und verschiedene Bits lassen sich die Modelle so auch schön individuell gestalten.
Zuletzt hab ich dann noch ein Stück des Skaven Rückens doch wieder zurecht geschnitten und angeklebt, die Lücken zwischen Neopyhten Torso und Skavenmantel muss ich noch mit Greenstuff füllen. Eine kleine Energiespule fand noch einen Platz am Rücken. Da könnte ich vielleicht auch noch Schläuche nach oben unter die Schulterplatten einfügen.
Auch die Waffe habe ich etwas umgebaut weil sie mir sonst zu klobig wirkte und ich sie doch technischer aussehen lassen wollte. Deshalb habe ich ein Stück einer Skitariiwaffe eingesetzt und den Lauf etwas modifiziert.

Das Ergebnis ist dieses:
Weltraumskave 3:



Spoiler






zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Ich war ganz zufrieden mit dieser Weltraumratte und habe daher in den letzten Tagen ein paar Gedankenspiele gemacht wie man was darstellen könnte. Die entscheidene Frage die sich mir stellte war ob ich Genestealer Modelle zu Ratten Umbaue oder Skavenmodelle zu count as Modellen umbaue. Da ich bei den Truppen auch die Skavenmodelle nutze bin ich gerade dazu geneigt erstmal den Weg über Skavenmodelle zu gehen und diese durch Genestealer und andere Bits zu modifzieren.
Ein paar erste Gedanken sind:

Spoiler

HQ:

Patriarch:
Warpgnaw Verminlord, Forgeworld Verminlord
Allein die ähnliche Pose passt super und auch dürfte dieser etwas kleiner und damit passender sein als der von GW.

Jackal Alphus:
Sturmratte auf Jackal Bike
Ja, eine Ratte auf einem Motorrad. Damit dies passt werde ich wohl doch den Weg gehen und das Genestealermodel rattifizieren.

Magus:
Grey Seer Thanquol


Standard:

20x Acolyte/ Hybrid:
Hier bin ich mir unschlüssig


20x Neophyte Hybrids:
Sturmratten Umbau nach Weltraumratte 3

20x Brood Brothers
Umbau von Clanratten nach Weltraumratte 2


Elite:

2x Aberrant Hammer
4x Aberrant Pick
1 Aberrant Hyphermorph
Stormfiends oder Rattenoger. Hierzu werde ich versuchen die Waffen der Aberrants als Bits zu erstehen.

Sanctus:
Skaven Assassine
Was läge da näher als eine Skaven Assassine zu nehmen und diese Umzubauen


Sturm:

4x Atalan Jackal

1x Ridgerunner
Da hab ich einen tollen Umbau gesehen in dem dieses Gefährt schwebt. Vielleicht mit etwas Warpenergie.

Unterstützung:

1x Leman Russ
Darf nicht fehlen der Leman Russ mit Warpblitzkanone

1x Goliath
Auch hier hab ich einen Umbau gesehen in dem derGoliath zu einem Schweber umgebaut wurde.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Den letztendlich Ausschlag aus dieser Idee einen Aufbau zu machen wurde durch ebay entschieden. Dort habe ich auf ein Paket Skaven geboten der einige Modelle für meine Umbauzwecke enthielt für das ich wirklich den Zuschlag bekommen habe.
In diesem Sinne: Werden die Ratten erst die Makropolwelt und dann die Sterne erobern! Ich freu mich! Auch über eure Anregungen und Kommentare. :)


grüße
Schattenbarken im Schatten parken.


Xarxorx

Scout

  • »Xarxorx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

2

04.05.2019, 00:01

Platzhalter
Schattenbarken im Schatten parken.


thorgas

Captain

Beiträge: 3 346

Wohnort: Oberfranken

Armee(n): Dark Angels
Militarum Tempestus
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

3

04.05.2019, 11:25

Eine sehr sehr coole Idee und ich bin echt auf die Umsetzung gespannt. Persönlich finde ich die Genestealer Cult Modelle genial und von der Spielweise brauche ich erst gar nicht anfangen. Das Umbaupotential ist natürlich riesig und werd den Thread auf jedenfall verfolgen und wünsche dir viel Glück und Erfold dabei :up:

MfG
Thorgas

Nakai

Terminator

Beiträge: 941

Wohnort: Biebergemünd

Armee(n): Space Marines
Necrons

  • Nachricht senden

4

04.05.2019, 15:07

Eine sehr Lustige idee :-)
Wird aber auch einiges an Zeit brauchen :-)

Ich hoffe auf "Ratten von Außergewöhnlicher Größe" :-)
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.

Astariel

Captain

Beiträge: 3 895

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

5

05.05.2019, 08:53

Sehr schön. Da bin ich mal gespannt, was du hier so zaubern wirst.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


Kolchis XVII

Space Marine

Beiträge: 671

Wohnort: Königsbronn

Armee(n): Blood Angels

  • Nachricht senden

6

05.05.2019, 10:27

Das ist eine absolut coole Idee und ich hoffe das du durchhälst und uns irgendwann eine fertige Armee der Hrud präsentieren kannst.
Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



Bärli

Rekrut

Beiträge: 208

Wohnort: München

Armee(n): Astra Militarum

  • Nachricht senden

7

05.05.2019, 10:40

Ich finde die Idee auch super und deine bisherigen Ergebnisse sehen klasse aus.. Bin echt gespannt und freue mich auf mehr..

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 327

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

8

05.05.2019, 12:58

Ich finds auch mega!
Schon Gedanken zum Farbschema gemacht?

Und: Ratte auf Bike erzeugt bei mir schon ein richtig cooles Bild im Kopf! So mit wehender fetziger Robe und offenem Maul und Brille...


Asgrimm

Scout

Beiträge: 516

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Black Templars

  • Nachricht senden

9

05.05.2019, 14:51

Finde ich total geil.
Generell wüsste ich gern mehr über die Hrud. Die Umbauten sehen auch schon sehr schön aus.
Ich finde es richtig genial, wieviel arbeit du dir mit deinen Armee Projekten und Umbauten immer machst. Das Dark Mechanicum Ding war ja auch schon klasse.

P.s. Wie süss ist eigentlich die Ratte im Raumanzug? :3
Got the urge to purge.


Xarxorx

Scout

  • »Xarxorx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

10

07.05.2019, 16:44

Hallo,


vielen Dank für eure ersten Kommentare und Rückmeldungen zu diesem Armeeprojekt. :) Es freut mich, dass die Idee so gut ankommt.



Finde ich total geil.
Generell wüsste ich gern mehr über die Hrud. Die Umbauten sehen auch schon sehr schön aus.
Ich finde es richtig genial, wieviel arbeit du dir mit deinen Armee Projekten und Umbauten immer machst. Das Dark Mechanicum Ding war ja auch schon klasse.

P.s. Wie süss ist eigentlich die Ratte im Raumanzug? :3


Wie in der Einleitung geschrieben waren die Hrud als skavenähnliche 40k Adaption angedacht, aber bis auf ein paar Flufffetzen und Konzeptskizzen gab es da nicht viel. 2006 wurde das dann völlig verworfen und die Hrud als völlig neuartige Spezies in den Kanon aufgenommen. Eigentlich haben die Hrud mit den Skaven gar nichts mehr zu tun. Das ich sie so nenne ist mehr Nostalgie. :)
Und ja, das Bild ist große Klasse. :D


Ich finds auch mega!
Schon Gedanken zum Farbschema gemacht?

Und: Ratte auf Bike erzeugt bei mir schon ein richtig cooles Bild im Kopf! So mit wehender fetziger Robe und offenem Maul und Brille...


Zum Farbschema eigentlich noch so gar nicht. Bemale gerade etwas an meinen Dark Mech rum und bin von diesem düsterem, eher dreckigen und mit minimaler Farbpalette recht angetan. Also gut möglich, dass die Hrud ähnlich werden.
Wegen den Motorrädern versuche ich gerade schon Köpfe der Skaven vom Todesrad und anderen Maschinen zu bekommen. Auf die Motorräder freue ich mich auch sehr.


Eine sehr Lustige idee :-)
Wird aber auch einiges an Zeit brauchen :-)

Ich hoffe auf "Ratten von Außergewöhnlicher Größe" :-)


Zeit ist ein klarer Faktor. Ich werd mich bei dem Projekt nicht hetzen und es ist wirklich mehr ein Spaß- und Nebenprojekt zum Dark Mechanicus. Die Idee der Resteverwertung steht nach wie vor, viel mehr versuche ich die Armee so günstig wie möglich zu halten.
Ratten von Außergewöhnlicher Größe wird es definitiv geben, dazu finde ich die Aberrants zu gut und es kommen ja bald 6 Rattenoger zu mir. :)





Ich hab mich motiviert ans Werk gemacht und basierend auf Weltraumratte 3 den ersten Trupp Neophyten Hybriden gestaltet.

Zunächst habe ich nochmal ein bißchen mit den Waffen rumprobiert und diese leicht verändert. Passend zu den Modellen der Skaven wollte ich diese auch möglichst gedrungen halten, jedoch etwas technischer als einfach automatische Schusswaffen.

Zur schweren Waffe habe ich mir einige Gedanken gemacht. Zwar möchte ich die Waffen aus den GSC Sets verwenden um die Waffen klar erkennbar zu machen, doch ein wenig Abänderung muss auch hier sein. Ich hoffe da mit einigigen Skavenbits noch etwas machen zu können. Auch gefiel mir schon immer bei den Skaven, dass dort zwei Modelle die besonderen Waffen bedienen. Um dieses mit meinen Weltraumskaven einzufangen habe ich einem Skaven die schwere Waffe verpasst und einen weiteren mit dem passenden Rückenmodul. Beide werden zwar auf eigenen Bases stehen und das Trägermodell als normaler Skaven zählen, aber für die Optik fand ich das ganz passend.

Beim Anführer habe ich die Waffe des Skavenanführers etwas modifiziert.











Auch zur Gestaltung der Acolythen habe ich mir einige Gedanken gemacht. Diese sind den Neophyten schon ähnlich, müssen sich jedoch unterscheiden. Aus diesem Grund habe ich einen ersten Versuch auf der Basis eines Seuchenmönches gestartet. Die Idee ist diese Skaven etwas fanatischer darzustellen.



grüße
Schattenbarken im Schatten parken.


maddin

Terminator

Beiträge: 945

Wohnort: Odenwald

Armee(n): Space Marines
Tyraniden
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

11

07.05.2019, 20:30

:8o: da geht's ja schon richtig los
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Xarxorx

Scout

  • »Xarxorx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

12

13.05.2019, 16:16

Hallo,

auf jedenfall. Ich hab etwas Warpstein geleckt und gerade richtig Bock.

Ich war nicht ganz untätig und habe ein paar weitere Skaven erhalten. Neben ein paar Rattenogern, die ich zu count as Aberrants umbauen will sobald ich dafür passende Bits habe, habe ich einige Spezialwaffen bekommen. Da kam mir die Idee die Waffen etwas zu "rattifizieren". So hab ich das Rückenmodul der schweren Waffe verändert sowie eine Spezialwaffe etwas modifiziert. Über dem Fass ist eine dünne Schicht Kleber um die Musterung zu entfernen, mit ein paar Nieten, Schläuchen und einer Druckanzeige dürfte das weniger nach Holz aussehen am Ende.







Was meint ihr? Ich denke es gibt nochmal ein schönes weiteres Skaven Detail ohne Funktion des Modells oder die Waffen unkenntlich zu machen oder zu sehr Fantasy zu sein.

Da ich die Armee hauptsächlich aus Resten bauen will, will ich bei diesem Projekt ein wenig mehr aufs Geld schauen.
Deshalb aktuelle Ausgaben:
33€ für die Sturmratten
45€ für ein Konvult Skaven bei ebay. :D


grüße
Schattenbarken im Schatten parken.


maddin

Terminator

Beiträge: 945

Wohnort: Odenwald

Armee(n): Space Marines
Tyraniden
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

13

14.05.2019, 10:14

den Netzwerfer find ich gut aber was stellt der mit dem Rückenmodul dar, also was für eine Waffen-Option?
Hat nicht die Seismokanone ein Rückenmodul? oder ist es nur das - ein Rückenmodul ;)
Ansonsten könnte es noch ein paar mehr Schläuche/Details vertragen :8o: (just my opinion)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Xarxorx

Scout

  • »Xarxorx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

14

15.05.2019, 14:47

Du hast vollkommen recht, normalerweise haben die schweren Waffen ein Rückenmodul und die selbe Miniatur hat dann auch die Waffe dafür. Es ist aber bei den Skaven üblich, dass die schweren Waffen und Spezialwaffen immer von zwei Modellen bedient werden. Meistens einer als Schütze und einer als Träger oder Helfer. Das bietet sich gerade wenn man Skaven nach Imperialen Armee baut ziemlich gut für Waffenteams an, bei meinen Cult Skaven wollte ich das auch übernehmen, allerdings rein zu dekorativen Zwecken. Ein Skave soll die Waffe bedienen während ein zweiter Skave mit normaler für den Trupp üblichen Waffe, hier ein automatisches Gewehr, über ein Rückenmodul verfügt. Beide stehen jedoch auf eigenen Bases und werden lediglich durch kleine Magnete am Schlauch/Waffe miteinander verbunden. Es ist nur rein Optisch.
Schläuche und Details kommen auf jedenfall noch dran. Was man auf dem Bild nicht so gut sieht ist, dass das Fass mit einer Schicht Kleber überzogen ist um so die Masserungen zu füllen und letztendlich zu kaschieren. Die Holzoptik passt dann doch nicht so gut.

Die kleineren Spezialwaffen werden leicht umgebaut wie im Fall des Netzwerfers. :)

Ich probiere gerade mit ein paar Treibern herum daraus passende Acolyten zu bauen. Muss da nochmal schauen wie die meistens gespielt werden um sie dementsprechend auch auszurüsten und Waffen zu bauen.

grüße
Schattenbarken im Schatten parken.


maddin

Terminator

Beiträge: 945

Wohnort: Odenwald

Armee(n): Space Marines
Tyraniden
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

15

15.05.2019, 15:51

Es ist aber bei den Skaven üblich, dass die schweren Waffen und Spezialwaffen immer von zwei Modellen bedient werden. Meistens einer als Schütze und einer als Träger oder Helfer. Das bietet sich gerade wenn man Skaven nach Imperialen Armee baut ziemlich gut für Waffenteams an, bei meinen Cult Skaven wollte ich das auch übernehmen, allerdings rein zu dekorativen Zwecken. Ein Skave soll die Waffe bedienen während ein zweiter Skave mit normaler für den Trupp üblichen Waffe, hier ein automatisches Gewehr, über ein Rückenmodul verfügt. Beide stehen jedoch auf eigenen Bases und werden lediglich durch kleine Magnete am Schlauch/Waffe miteinander verbunden. Es ist nur rein Optisch.

Ok das erklärt natürlich einiges ^^

Ich probiere gerade mit ein paar Treibern herum daraus passende Acolyten zu bauen. Muss da nochmal schauen wie die meistens gespielt werden um sie dementsprechend auch auszurüsten und Waffen zu bauen.

Den 3.ten Arm könnte man doch durch den Rattenschwanz ersetzen ;)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Astariel

Captain

Beiträge: 3 895

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

16

16.05.2019, 07:20

Langsam packt mich dein Projekt hier doch. Hatte dir ja schon gesagt, dass das nicht mein Fall wäre, aber so langsam wird es wirklich sehr interessant. Ich bin auf weitere Umbauten gespannt. Fie schauen echt cool aus bisher.
Ich bin echt neugierig, wohin die Reise noch gehen wird.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


Xarxorx

Scout

  • »Xarxorx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 458

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

17

22.05.2019, 13:46

Hallo,

vielen Dank für eure Kommentare und eure Rückmeldungen zu diesem Projekt.


Langsam packt mich dein Projekt hier doch. Hatte dir ja schon gesagt, dass das nicht mein Fall wäre, aber so langsam wird es wirklich sehr interessant. Ich bin auf weitere Umbauten gespannt. Fie schauen echt cool aus bisher.
Ich bin echt neugierig, wohin die Reise noch gehen wird.

Das freut mich sehr, gerade wenn man am Anfang nicht so überzeugt von der Idee war und es dann doch langsam Sinn ergibt.



Den 3.ten Arm könnte man doch durch den Rattenschwanz ersetzen ;)


DAS ist so naheliegend und genial. Danke dafür. Da hab ich echt den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen. Davon motiviert hab ich direkt ein bißchen rumprobiert und die Idee mit der Bewaffnung am Schwanz für alle Kreaturen die bei den Genestealern 3 Armee oder mehr haben ist natürlich super passend. Auch haben einige der Skaven ja schon Schwanzenden mit Waffen, so dass dann ein paar besondere eben dort auch über Fernkampfwaffen verfügen werden.

Davon motiviert hab ich an meiner ersten Baustelle den Acolyte Hybrids weiter rumprobiert. Aus übrig gebliebenen Skitarii Waffen habe ich Flammenpistolen gebaut, Nahkampfwaffen umgebaut sowie eine Idee für den Bau einer Säge. Auch eine Lösung für mein Problem mit den Köpfen habe ich wohl gefunden. Allerdings konnte ich keine weiteren Treiber erwerben und bemerkte, dass ich doch mehr Skaven Bitz brauchen werde.

Erste Nahkampfwaffe:


Bei der zweiten Baustelle, den Rattenogern die ich als Aberrats spielen will kam es zu einem Rückschritt. Meine Idee diese mit den Waffen der Aberrats auszurüsten scheitert daran, dass ich zwar einige Waffen Bits kaufen konnte, diese aber viel zu klein sind für die Oger. Lediglich die beidhändig geführten Hämmer würden von der Größe passen. Auch da werde ich wohl von der Idee abrücken müssen und mir bei Bits der Skaven etwas suchen müssen, was von der Größe passt. Meine erste Idee sind die Warpsteingrinder der Stormfiends. Mal sehen ob die passen. :)

Einen Erfolg gibt es allerdings bei den Clanratten zu berichten. Da ich über einen Schwung von Clanratten aus der Schlacht um die Blutinsel Box verfüge, habe ich versucht diese Modelle für meine Zwecke anzupassen. Das hieß konkret viel Schnitzen und das Schild entfernen. Bei meinen Versuchen stellte ich fest, dass die Kombination aus Armen der Neophyt Hybriden und Lasergewehren der Imperialen Armee ganz gut passen, so dass ich diese Modelle als Brood Brothers einsetzen kann. Da der Umbau auch Verhältnismässig einfach ist, kann ich davon auch wirklich Maße machen.



Unter die Kategorie kleiner Umbau aber große Wirkung fällt wohl, dass ich meiner ersten schweren Waffe der Sturmratten die ich als Neophyte Hybrids einsetze ein paar Details hinzugefügt habe.



Auch die schwere Waffe selbst musste natürlich modifiziert werden und was läge da näher als etwas Warpstein.



Als letztes habe ich mich an das erste Charaktermodell gewagt. Da ich einige für Charaktere wichtige Bits erstehen konnte und auch einige Skavenmodelle günstig ergattern konnte, war ich motiviert und habe angefangen auf der Grundlage eines Warlock Techniker aus der Schlacht um die Blutinsel Box eins der meiner Meinung nach cooleren Genestealer Cult Modelle nach zu bauen. Es ist noch recht frühes WIP, aber erkennt man was es werden soll?





Wie ihr seht, geht es vorran. :) Ich hab ein Haufen Ideen, aber gerade etwas Probleme Bits und passende Modelle zu bekommen und versuche daher erstmal mit dem was da ist möglichst viel zu machen. Hoffe es gefällt.


grüße
Schattenbarken im Schatten parken.


maddin

Terminator

Beiträge: 945

Wohnort: Odenwald

Armee(n): Space Marines
Tyraniden
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

18

22.05.2019, 14:24

DAS ist so naheliegend und genial. Danke dafür. Da hab ich echt den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen. Davon motiviert hab ich direkt ein bißchen rumprobiert und die Idee mit der Bewaffnung am Schwanz für alle Kreaturen die bei den Genestealern 3 Armee oder mehr haben ist natürlich super passend. Auch haben einige der Skaven ja schon Schwanzenden mit Waffen, so dass dann ein paar besondere eben dort auch über Fernkampfwaffen verfügen werden.

kein Problem :D

Als letztes habe ich mich an das erste Charaktermodell gewagt. Da ich einige für Charaktere wichtige Bits erstehen konnte und auch einige Skavenmodelle günstig ergattern konnte, war ich motiviert und habe angefangen auf der Grundlage eines Warlock Techniker aus der Schlacht um die Blutinsel Box eins der meiner Meinung nach cooleren Genestealer Cult Modelle nach zu bauen. Es ist noch recht frühes WIP, aber erkennt man was es werden soll?

Wenn ich meinen geschundenen Augen trauen darf, würd ich Kellermorph sagen ;)

Ansonsten schön das es weiter geht und schade das es mit den Rattenogern nicht so klappt wie gedacht.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Astariel

Captain

Beiträge: 3 895

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

19

22.05.2019, 14:50

Ich freue mich über deine Motivation. Die schauen schick aus. Und für das Rattenoger Problem findest du bestimmt eine Lösung. Wie sieht das denn mit Tyraniden Bitz aus zwecks Waffen? Hornschwerter oder aowas in der Richtung. Da findest du bestimmt was.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


thamior

Prediger

Beiträge: 164

Armee(n): Dark Eldar
Harlequine
Astra Militarum

  • Nachricht senden

20

22.05.2019, 18:10

Coole Idee und schöne Umbauten! Weiter so! Ich bleib auf jeden Fall dran und bin auf weitere Ergebnisse gespannt!
"We're the Death Korps of Krieg, son. Did you think that was just a pretty name? We never retreat. We fight and we die, that's the Krieg way." - Lieutenant Konarski, 933 Death Korps of Krieg


Mein Armeeaufbau: Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy