Sie sind nicht angemeldet.

[Rezension 40k-Hörspiel] Thrones of Terra div.Autoren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

14.11.2018, 16:23

Thrones of Terra div.Autoren

Klappentext:

DESCRIPTION
As the Imperium of Mankind spreads across the galaxy, bringing all of humanity into its embrace, the advance is spearheaded by the primarchs, superhuman sons of the immortal Emperor. Each of these heroes is a warrior born and a leader bred, but darkness lurks in the hearts of some and threatens to tear apart all that they have worked to build.

This audio drama anthology contains three full cast tales, starring the primarchs Konrad Curze, better known as the sinister Night Haunter, and Perturabo, the Lord of Iron. In both stories, the seed of treachery in their hearts threatens to derail their efforts to bring unity to the nascent Imperium. In addition, one story focuses on the mysterious Malcador the Sigillite, the Emperor's closest ally and confidante, as he tells secrets to a dying friend.

CONTENTS
First Lord of the Imperium by L J Goulding
Stone and Iron by Robbie MacNiven
A Lesson in Darkness by Ian St Martin

Total running time 1 hour and 13 minutes. Performed by John Banks, Tim Bruce, Beth Chalmers, Cliff Chapman, Steve Conlin, Jenny Funnell, Matthew Hunt, Jonathan Keeble, Toby Longworth and Andrew Wincott.


Inhalte der 3 Kurzgeschichten:


Perturabo und seine Neugeborenen schauen bei einer Belagerung zu … Orks gegen Imperial Fists (die verteidigen müssen), neben der Action geht es hier vor allem um den Wahlspruch Iron within Iron without, die lernkurve der Neugeborenen und die Arroganz ihres Primarchen


Danach folgt ein Kammerspiel zwischen Malcador und seiner im sterben liegenden Lieblingsastropathin….. Keinerlei Kampf oder Action, aber tiefschürfende Fragen über Sin und Unsinn der Space Marines und des Imperators


Zuletzt darf mal wieder Kurtze ran... hier wie Perturabo noch loyal im Auftrag des Imperators unterwegs.... sehr sehr blutrünstig und actionlastig mit einem kurzen ruhigen spannenden Teil


Meine Meinung:


Die erste Geschichte war für mich die schwächste aber immer noch hörenswert, da zu generisch und alle "Klischees" von der Stange bedient worden man erfährt eigentlich nichts neues

Gefolgt von Kurtze... da dachte ich beim Einstieg boah ist das mies.... gewint dann aber deutlich an Qualität und zeigt was Kurtze unter psychologischer Kriegsführung versteht.... auch sein Aufenthalt auf Terra und seine Erkenntnisse daraus sind sehr gut inSzene gesetzt
jeder Psycopat... tschuldigung natürlich Psychologe hätte an seiner Analyse die wahre Freude diese mit ihm aufzuarbeiten :)

Für mich mit Abstand die beste der 3 guten Geschichten war die um Malcador.... hier wird in ein paar Minuten vieles auch über Äonen angerissen was wie geplant war.... faszinierend wie mein spitzohrige Freund Spock sagen würde....
Ausserdem stellt sich die Frage nach Henne und Ein und ob Malcador ein Perpetual ist :) habe hier ein paar mal schmunzeln müssen.


Fazit: Reinhören lohnt sich für jeden der gut unterhalten werden will und den Fokus auf das Imperium gerichtet hat

Wertung 8 von 10 Imperialen Adlern
Stolzes Mitglied der Nemean Lions
Neulich im GW: "Das ist ein Beil und keine Axt, ich bin Baumarktkunde und kein Berserker" :)
Abbadons most wanted #58 and dropping
Orden für 25 erstellte Rezensionen