Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

1

24.01.2018, 16:05

Battlefleet Gothic: Armada 2 - Sammelthread




Spoiler: Special Ships Trailers
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: September 2018 Trailer
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Spoiler: Veraltete Infos
Bisherige Infos (Stand 01.03.2018):

Drei Kampagnen zum Beginn, Imperium (einschließlich der anderen imperialer Fraktionen Mechanicum, Space Marines), Necrons, Tyraniden. Eldar und Chaos sollen ebenfalls Kampagnen bekommen, allerdings später nachgereicht. Der Fokus liegt erzählerisch vor allem auf der Imperiums- und Necronkampagne, da die Tyraniden vor allem alles fressen werden.

Jede einzelne Fraktion kriegt ein Superschiff, das schließt die Unterfraktionen ein. Also jede der Space-Marines-Fraktionen kriegt ihre eigene...denn alle Orden der Ersten Gründung sind von Anfang an im Spiel! Erst mal keine Black Templars, leider. Oh, und keine Superschiffe im Multiplayer...bis auf weiteres.

Kein Moddingsupport...erst mal.

Boarding wurde geändert. Schiffe haben nun einen Lebensbalken für die Crew. Mit Enteraktionen kann man die Crew ausschalten und damit das Schiff...und mit einer weiteren Enteraktion das Schiff unter seine Kontrolle bringen.

Logischerweise ist das gegen Tyraniden praktisch unmöglich, Kontrolle übernehmen geht sogar gar nicht. Außerdem fallen Tyranidenschiffe bei Zerstörung des Flaggschiffes in eine Art Raserei und werden erst einmal unkontrollierbar. Tyraniden werden brutal stark auf kurze Distanz.

Necrons sind stärker als alle anderen, dafür teurer in Punkten. Necrons können keine Spezialmanöver durchführen wie die anderen Fraktionen, stattdessen können sie Minisprünge durchführen. Necronschiffe können als einzige HP regenerieren, alle anderen reparieren nur kritische Schäden und Feuer, im Gegensatz zu Teil 1. Necronschiffe haben KEINE SCHILDE. Die Necronkampagne wird sich um Trazyn und seine Rolle in Gathering Storm drehen.

In der Imperiumskampagne kehrt Admiral Spire aus dem ersten Teil zurück.

Upgrades und Skills wurden komplett überarbeitet. Man kauft jetzt nur noch zwei besonders starke Upgrades für das Flaggschiff, und entscheidet sich vor der Schlacht für zwei flottenweite Spezialfähigkeiten wie ein verbesserter Navigationscomputer, um ohne Schaden durch Asteriodenfelder zu fliegen. Sollte das Flaggschiff zerstört werden, sind die Boni futsch.

Cruiser Clash wird Hauptschlachtmodus, mit kleineren Varianten, da er der bei weitem bevorzugte Schlachtmodus im ersten Teil war. In der Kampagne soll es allerdings haufenweise erzählerische Gefechte geben...

Die Kampagne selber wandert mehr in Richtung Grand Strategy im Stile von Total War, Star Wars Empire at War und einem Touch Stellaris. Man kämpft um insgesamt 12 Sektoren im Segmentum Obscurus (zur Erinnerung, im ersten Teil kämpfte man nur um EINEN EINZIGEN SEKTOR, den Gothic-Sektor), einschließlich Cadia, Agrippinaa etc. Dabei gibt es Versorgungslinien, Nachschubdepots, Verstärkungsmöglichkeiten, ein Ressourcensystem und ein Netz aus stabilen Warplinien im Stile der Hyperraumrouten aus SW EaW, auf denen sich eure Schiffe besonders schnell fortbewegen können.

DLCs sind bis jetzt nicht geplant. Abhängig von Verkäufen und Wünschen der Spieler können aber noch welche kommen.

Das Spiel kommt definitiv 2018, laut Valrak mutmaßlich gegen Weihnachten.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren
Aktuelle Infos:
Release: 24.01.2019
Letzte Preorder-Beta: 15.01.2019 bis Release, einschließlich anspielbaren Kampagnen.


"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 16 mal editiert, zuletzt von »Hjalfnar_Feuerwolf« (24.01.2019, 15:40)


Hobbes

Senator von Terra

Beiträge: 5 153

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

2

24.01.2018, 23:17

Necrons, Tyraniden, der Oberschlumpf... sieht schon alles sehr cool aus.
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Nakai

Terminator

Beiträge: 931

Wohnort: Biebergemünd

Armee(n): Space Marines
Necrons

  • Nachricht senden

3

25.01.2018, 18:19

Mit dem ersten Teil konnte ich nix anfangen, mal sehen ob es bei dem zweiten besser wird.
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

4

25.01.2018, 21:28

Fand den ersten Teil nicht schlecht, nur hat man halt das Feedback der Beta-Tester ziemlich ignoriert...also auch von mir. Sonst hätte das was werden können.

Edit: So, mal die Entwickler angeschrieben, mal sehen was draus wird.^^

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hjalfnar_Feuerwolf« (25.01.2018, 21:46)


Hobbes

Senator von Terra

Beiträge: 5 153

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

5

01.02.2018, 10:03

Hier ein paar Infos vom Studio zur Produktion des neuen Spiels:
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 296

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

6

01.02.2018, 10:21

Freu ich mich drauf - ich fand den ersten Teil gut, aber nicht sooo fesselnd wie er hätte sein können.

Irgendwie hoffe ich, dass sie auch mal mit einem Strategietitel an die Konsolenspieler denken, aber ich glaube, diese Hoffnung wird wie sooft entäuscht :S

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

7

02.02.2018, 09:26

Der neue Trailer zeigt vor allem die Entwickler, aber auch einige Details zu den Fraktionen. Grundsätzlich: Größer, mehr, besser. 12 Fraktionen von Anfang an spielbar, darunter Necrons, Craftworld Aeldari, Drucharii, Tyraniden und Adeptus Mechanicus. Im Trailer war ein Dark-Eldar-Schlachtschiff zu sehen. Mehrere Kampagnen, nicht nur eine. Setting ist Gathering Storm, wie es aussah VOR der Zerstörung von Cadia, was während der Kampagne geschieht...zumindest sah man eine entsprechende Sequenz im Trailer. Oh, ich glaube ich hab auch eine Gloriana-Klasse des imperiums und einen Space-Hulk der Orks gesehen. Bin vorsichtig optimistisch, da die Jungs zugegeben haben, dass der erste Teil nicht optimal gemacht war, und der zweite jetzt auf jeden Fall besser werden soll. Er schaut in den Videos jedenfalls viel fertiger aus als BFG:A1.


"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

8

02.02.2018, 12:03

Ja der 1 Teil war nicht so mein ^^ hoffe der 2 wird besser :D .
Port Oron I Facebook I Youtube I
Siege 2 I Niederlagen 2 I Unentschieden 1 seit 2004
Siege 0 I Niederlagen 0 I Unentschieden 0 2017
Siege 0 I Niederlagen 0 I Unentschieden 0 Apokalypse


Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

9

08.02.2018, 20:46

Sooo, der "Le Whats Next de Focus"-Tag ist vorbei. Bestätigt für BFG:A2 sind:
- Deutlich größere Schlachten.
- Superschiffe (Phalanx bestätigt, Gloriana zumindest auf Artworks zu sehen)
- Necrons, Tyraniden

Weitergehende Infos gibts ab nächster Woche. Wer sich ein paar Bilder anschauen will, sollte auf die Facebookseite von Focus Home Interactive gehen. Ich bin dann mal Teil 1 im Stream zocken, hab seit der Ankündigung der große Lust drauf gehabt. xD

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

10

11.02.2018, 14:28

Ich bin kritisch, hab mir den ersten Teil leider in nem Angebot gekauft und bin nur wenige Minuten übers Tutorial hinausgekommen. Gestört haben mich vor allem:

a) ungenaue Steuerung, Schiffsabstände, "Schwung holen vor Drehungen", Umsetzung Kollissionen etc. einfach hakelig, unbequem.
b) wichtige Icons super klein
c) seltsames Waffenverhalten, z.B. Torpedos - im Vergleich mit World of Warships einfach nur schlecht umgesetzt, grafisch wie spielerisch, Lanzen wurden teilweise nicht abgefeuert (ja ich war mit dem Bug ausgerichtet)
d) Kampagnenmodus sehr schlecht eingeführt, man vergleiche das mit dem ähnlichen X-Com Enemy Within oder auch X-Com 2
e) Lieblos erzählte Story
f) sehr sehr sehr hektische Kämpfe (ja, trotz Pause), strategische Tiefe eher so lala
g) MP total schlecht durchdacht

Also ich bin sehr sehr skeptisch ob man hier wirklich ein gutes Spiel abliefern kann, selbst wenn man sich alles nochmal genau anschaut und überarbeitet. Generell finde ich bei microlastigen Spielen wie Battlefleet besser, wenn man als TEIL eines Geschehens agiert, ähnlich wie bei World of Warships.

Die Kombination aus Battlefleet und Echtzeit halte ich für äußerst anspruchsvoll in der Umsetzung.
<< 40k-FW Vassalliga Champion Season I >>
<< 40k-FW Vassalliga Vizechampion Season III >>

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

11

11.02.2018, 16:36

Merkwürdig, die Kampgne fand ich gerade am Anfang und in der Mitte absolut genial, sie sprühte nur so vor 40k-Stimmung. oO Im Lategame wurde sie etwas ermüdend, aber ich spiele sie gerade noch mal. xD Und die Story fand ich im Vergleich zu DoW2 oder DoW3 geradezu mit Gusto erzählt.

Edit: nebenbei, woher willst du das wissen, wenn du die Kampagne gar nicht gespielt hast?

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

Nakai

Terminator

Beiträge: 931

Wohnort: Biebergemünd

Armee(n): Space Marines
Necrons

  • Nachricht senden

12

11.02.2018, 17:18

Laut dem Video wird es ja einen Pausemodus geben in dem man die Schiffe "Vorprogrammieren" kann.
Was die anderen Punkte angeht, schauen wir mal :-)
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

13

11.02.2018, 17:34

Laut dem Video wird es ja einen Pausemodus geben in dem man die Schiffe "Vorprogrammieren" kann.
Was die anderen Punkte angeht, schauen wir mal :-)
Den gabs auch im Vorgänger. Da waren die MP-Spieler (zu Recht, teilweise) nicht begeistert von. Wäre auch nicht nötig, hätte man meine und die Kritik einiger anderer Betatester berücksichtigt. Nämlich größere Schlachten, etwas kleinere Maps und viel, viel langsamer mit weniger Spezialfähigkeiten. Ich hoffe, der zweite Teil wird ordentlich modbar, wenn sie nämlich wieder voll auf Action mit Spezialfähigkeiten setzen, werde ich da mal kräftig schrauben.

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

14

11.02.2018, 18:04

Merkwürdig, die Kampgne fand ich gerade am Anfang und in der Mitte absolut genial, sie sprühte nur so vor 40k-Stimmung. oO Im Lategame wurde sie etwas ermüdend, aber ich spiele sie gerade noch mal. xD Und die Story fand ich im Vergleich zu DoW2 oder DoW3 geradezu mit Gusto erzählt.

Edit: nebenbei, woher willst du das wissen, wenn du die Kampagne gar nicht gespielt hast?

Sie hat mich leider schon nach einer Handvoll Stunden angegähnt. Ich habe es echt nicht über mich gebracht, weiterzuspielen. Dow 2: vor allem in den Add-Ons extrem dämliche Story, d'accord. Dafür konnte man wenigstens im Spiel noch Spaß haben. DoW3 habe ich gleich ausgelassen, da kann ich nichts zu sagen.
<< 40k-FW Vassalliga Champion Season I >>
<< 40k-FW Vassalliga Vizechampion Season III >>

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

15

11.02.2018, 18:25

Achso, ok. Die Storyschlachten sind nämlich durchaus gut, speziell die gegen den Space Hulk oder Planetenkiller. Auch gegen die einzigartigen Nemesisgegner (Terminus Est etc.) ist es ziemlich hart. Aber die immer wiederkehrenden generischen Gefechte sind etwas nervig.

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

16

11.02.2018, 18:28

Öhm Dage.

a) die Bewegung der Schiffe war so beabsichtigt. Das sind Pötte von mehreren km Länge mit einer Masse von ein paar Mill t. Die Dinger lassen sich nicht wie ein Ruderboot steuern. Vergleich einen Zerstörer in WoW und ein Schlachtschiff. Und die Schlachtschiffe in Battlefleet sind 25 - 30 mal größer als ein Dickschiff in WoW.

b) fand ich nicht und gab sowieso Tastaturkürzel für alle Befehle. Mausklicks auf Icons sind so was von gestern ...

c) Da wurde das Tabletop umgesetzt. Und wie ich finde sehr gut mit vielen Eigenarten die es auch im Tabletop gab. Nix mit Torpedosteuerung oder die Werfer schwenkbar. Das sind im Bug fest montierte Abschussrohre, da muss man schon das Schiff schwenken. Warst du bei den Lanzen auch in Reichweite?

d) Was an X-Com hat etwas mit Battlefleet Gothic gemeinsam außer das es in einer fiktiven Welt spielt?

e) Jup, hätte man besser machen können als nur mit ein paar trotzdem wunderschönen Zwischensequenzen Stimmen aus dem off. Hat mich persönlich jetzt aber nicht gestört.

f) Tastaturkürzel und überlegte Einstellungen für den Autopiloten der kleinen Schiffen. Konzentrieren musste man sich nur auf die 3-4 großen Pötte oder auch nur auf den einen ganz dicken Pott. Ab und zu Mal Pause drücken und den Schiffen gesonderte Befehle geben wenn es zu unübersichtlich wurde. Ging eigentlich ganz gut.

g) da bin ich ganz bei dir. Hatte wenig Spaß im Multiplayer. Lag aber auch daran das ich erst Später damit begonnen habe und im Spiel dann nur noch auf komplett ausgerüstete Gegner getroffen bin und selbst keine Verbesserungen hatte. War blöd.

Ich freue mich wie Bolle auf den 2. Teil. Teil 1 nur größer bin ich sofort dabei.

MfG Meinereiner
"Warum lässt du diese Welt so sehr leiden?"

"Weil sie existiert und ich es kann!"

17

11.02.2018, 18:39

Öhm Dage.

a) die Bewegung der Schiffe war so beabsichtigt. Das sind Pötte von mehreren km Länge mit einer Masse von ein paar Mill t. Die Dinger lassen sich nicht wie ein Ruderboot steuern. Vergleich einen Zerstörer in WoW und ein Schlachtschiff. Und die Schlachtschiffe in Battlefleet sind 25 - 30 mal größer als ein Dickschiff in WoW.
Das ist mir durchaus bewusst. Mir ging es um eine unpräzise Steuerung, sprich, das Schiff fliegt nicht da hin, wo ich hingeklickt habe bzw. wendet extrem komisch. Ich rede nicht von Trägheit oder Wenderadien.

b) fand ich nicht und gab sowieso Tastaturkürzel für alle Befehle. Mausklicks auf Icons sind so was von gestern ...
Zugegeben, bis zu Kürzeln habe ich es nicht geschafft, hab ja nur paar Stunden gespielt. Aber auch um zu sehen, ob und Sonderfähigkeit jetzt aktiv war oder nicht, haben die kleinen Icons maximal genervt. Vor allem wenn drumrum super viel Platz mit Rahmen verbraucht wurde.
Man hätte die wichtigen Dinge auch einfach deutlich besser hervorheben können. Alles sehr suboptimal zusammengesetzt.

c) Da wurde das Tabletop umgesetzt. Und wie ich finde sehr gut mit vielen Eigenarten die es auch im Tabletop gab. Nix mit Torpedosteuerung oder die Werfer schwenkbar. Das sind im Bug fest montierte Abschussrohre, da muss man schon das Schiff schwenken. Warst du bei den Lanzen auch in Reichweite?
Naja, das Tabletop wurde halt nicht wirklich umgesetzt, geht ja auch kaum, wenn man sich für einen Echtzeitmodus entscheidet. Wie gesagt, ich kenne mich durchaus mit der Natur der Torpedos aus, es ging mir ums Handling, um die Spielbarkeit. Kann sein, dass man sich hier dran gewöhnt, ich fand es einfach nur ätzend, wahrscheinlich wegen des grundsätzlich hektischen, äh actionreichen, Spielstils.

d) Was an X-Com hat etwas mit Battlefleet Gothic gemeinsam außer das es in einer fiktiven Welt spielt?
Was den Strategiemodus angeht, so ziemlich alles? Man hat ein Gebiet, dass nach und nach durch den Gegner verkleinert wird. Man muss sich entscheiden, wo man eingreift, dadurch bestimmen sich Ressourcen und Techtree. Es gibt generische Missionen, es gibt Storyparts. Es ist also so ziemlich sehr ähnlich zu X-Com, nur leider schlecht umgesetzt. Weniger Tiefe, keine Übersicht, wenig Infos gerade für jemanden, der die Kampagne zum ersten Mal spielt, was das jetzt bringt etc. Bei X-Com wirst du nach und nach in die verschiedenen Optionen des Strategiemodus eingeführt, hier wirst du einfach ins kalte Wasser geworfen und ich hatte nicht den Willen und die Ausdauer, jetzt alles einmal auszuprobieren, ehe ich weiß wo es langgeht.

e) Jup, hätte man besser machen können als nur mit ein paar trotzdem wunderschönen Zwischensequenzen Stimmen aus dem off. Hat mich persönlich jetzt aber nicht gestört.

f) Tastaturkürzel und überlegte Einstellungen für den Autopiloten der kleinen Schiffen. Konzentrieren musste man sich nur auf die 3-4 großen Pötte oder auch nur auf den einen ganz dicken Pott. Ab und zu Mal Pause drücken und den Schiffen gesonderte Befehle geben wenn es zu unübersichtlich wurde. Ging eigentlich ganz gut.
Ich denke wir haben einfach eine unterschiedliche Vorstellung, wie das Spiel aussehen sollte, was okay ist.

g) da bin ich ganz bei dir. Hatte wenig Spaß im Multiplayer. Lag aber auch daran das ich erst Später damit begonnen habe und im Spiel dann nur noch auf komplett ausgerüstete Gegner getroffen bin und selbst keine Verbesserungen hatte. War blöd.
Ich verstehe, dass man bei einem Nischentitel möglichst kurze Wartezeiten wollte und deshalb alle Spieler gegeneinander spielen lassen wollte aber das war so dämlich..

Ich freue mich wie Bolle auf den 2. Teil. Teil 1 nur größer bin ich sofort dabei.
Ich drück dir die Daumen

MfG Meinereiner
<< 40k-FW Vassalliga Champion Season I >>
<< 40k-FW Vassalliga Vizechampion Season III >>

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

18

14.02.2018, 15:57


"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

19

14.02.2018, 18:59

Wenn man Grey Knights spielen kann bin ich sofort dabei ;)
"One unbreakable shield against the coming darkness,
One last blade forged in defiance of fate,
Let them be my legacy to the galaxy I conquered,
And my final gift to the species I failed."

— Inscription upon the Arcus Daemonica, attributed to the Emperor of Mankind



In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

  • »Hjalfnar_Feuerwolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 509

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

20

14.02.2018, 23:44

hab mir mal das Video von Chapter Master Valrak angesehen, der eindeutig besser zugehört hat als die Jungs von 4Players:

1.: Doppelt bis Dreifach so große Schlachten.
2.: Necronschiffe DEUTLICH stärker als alle anderen, dafür aber auch brutal teuer.
3.: Superschiffe bestätigt, unter anderem Phalanx, Gloriana, Arx Mechanicus
4.: Mehrere Kampagnen in zwei aneinander anschließenden Zeitspannen, einmal 13. Schwarzer Kreuzzug, übergehend in Fall of Cadia/Gathering Storm. Lässt den Indomitus-Kreuzzug für Teil 3 offen...
5.: Man kontrolliert jetzt mehrere Flotten auf einer deutlich erweiterten Map (Segmentum Obscurus?), es soll ein Ressourcensystem geben. Deutet auf eine Art 40k-Empire-at-War hin.
6.: Die meisten Spielmodi werden rausgeschmissen, vor allem im MP. Cruiser Clash soll Hauptschlachtmodus für Skirmish und MP werden, was das Balancing massiv erleichtern wird.
7.: Nur noch die Flottenflaggschiffe haben Spezialfähigkeiten.

Soweit, was ich spontan mitbekommen habe. Insgesamt: GEEEEEIIIIIIIIIIIIIIL!!!

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hjalfnar_Feuerwolf« (15.02.2018, 08:31)