Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k-fanworld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

1

06.03.2017, 10:20

Resin reinigen - aber wie?

Moin,

ich habe ein paar Resinminis, von denen ich das Trennmittel mittels der klassischen Methode (lauwarmes Wasser + Spüli + Zahnbürste) nicht runterkriege. Was mache ich nun am Besten? In der Knowledge-Base des Forums sowie in einem Modellbauforum habe ich als Tipps gefunden:

- Spiritus
- Waschbenzin
- Zitronenreiniger bzw. Zitronensaft
- Silikonentferner

Hat einer von Euch die Mittel schon mal genutzt oder noch einen weiteren Tipp? Außer bei der Zitronensäure hätte ich bei allen genannten Reinigungsmitteln Bedenken, dass sie mir das Resin weich machen. Spanprobe würde ich natürlich eh machen, aber bevor ich mit Selbstversuchen starte (und mir die Sachen kaufe), wollte ich mal in die Runde fragen. :)
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Beiträge: 479

Wohnort: Bedburg (Erft)

Armee(n): Chaosdämonen
Adeptus Mechanicus

  • Nachricht senden

2

06.03.2017, 10:37

Ganz ehrlich? Meine Mechanicum Truppen und auch FW-Word Bearers wurden überhaupt nicht gereinigt :D

Habs früher mal gemacht, war dann aber zu faul. Da hab ichs einfach wie du gesagt hast mit lauwarmen Wasser und Spüli gemacht. Hab aber überhaupt keinen Unterschied festgestellt

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

3

06.03.2017, 10:57

Die Antwort hilft mir jetzt eher wenig weiter, oder?! :zwinker: In der Tat hat man manchmal das Glück, dass die Sachen praktisch trennmittelfrei bei einem ankommen - da kann man sich das Reinigen auch sparen. Aber wie gesagt: Aktuell habe ich ein paar Minis, von deren hartnäckigem Trennmittel selbst Spüli abperlt. Das muss auf jeden Fall runter, wenn da jemals Farbe drauf soll.
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Nightpaw

Club Area Moderator

Beiträge: 2 525

Wohnort: Taunus

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Khorne Daemonkin
Astra Militarum
Adepta Sororitas
Orks

  • Nachricht senden

4

06.03.2017, 11:06

Hast Du Zugriff auf Mellerud PVC Bodenreiniger? Den habe ich schon erfolgreich zum Entfärben benutzt. Löst Teer- und Fettflecken von PVC-Böden. Dürfte bei vorsichtiger Benutzung Resin eigentlich keinen Schaden zufügen. Normale Plastikminis kann man tagelang drin liegen lassen.
40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

thorgas

Captain

Beiträge: 3 303

Wohnort: Oberfranken

Armee(n): Dark Angels
Militarum Tempestus
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

5

06.03.2017, 12:17

Ich hab meine Forgeworld Minis bis jetzt immer mit Wasser mit viel Kohlensäure entfettet. Einfach über Nacht ins Wasser legen und die Kohlensäure übernimmt den Rest. Vorteil an der Methode: Sie ist billig und umweltfreundlich.

MfG
Thorgas

Lantash

Space Marine Veteran

Beiträge: 847

Wohnort: Hennef-Sieg, Rheinland

Armee(n): Dark Angels
Tyraniden

  • Nachricht senden

6

06.03.2017, 14:42

Ich wasche es unter warm Wasser mit ein wenig Spülmittel, danach noch mal mit warm Wasser und dann passt es :thumbsup:
Die Wahre macht liegt nicht in einer Waffe sondern in den Worten die man Spricht,

doch hilft dies nicht hau drauf aber so richtig :beat:
__________________________________________________________________________________
- Bemalherausforderung im GW Store Bonn, für Juni 2017 - Ergebniss: 4ter Platz...aber bester Umbau

- Armys on Parade Projekt 80% fertig...

- Tyraniden Fans aufgepasst, wer bei FB Online ist ... schaut mal beim Tyraniden Schwarmbündnis Germany vorbei :up:

Beiträge: 1 233

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

7

06.03.2017, 18:23

Ich habe es bisher immer so gemacht das ich Spüli in mein Wasser gemacht habe, die Minis für einen Moment da reingelegt habe und es dann anschließend mit der Zahnbürste gereinigt habe. Der Tipp mit Kohlensäure klingt aber interessant!
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

8

07.03.2017, 13:15

Danke an @Nightpaw und @Thorgas für die Tipps, werde ich beides mal ausprobieren. Ebenso werde ich mal Zitronenreiniger bzw. -saft testen.
Von Spiritus, Waschbenzin + Silikonentferner lass ich erstmal die Finger, außer mir schreibt hier noch jemand was beruhigendes dazu. ^^
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Beiträge: 1 233

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

9

07.03.2017, 15:15

Brennspiritus säubert alles von der Mini innerhalb von paar Minuten runter. Anschließend löst es die Atome des Resins und das Resin wirs spröde und beim Säubern verwandelt sich deine Figur wortwörlich in Staub..
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

10

07.03.2017, 15:43

Na, dann nehm ich das wohl besser nicht! ^^ Danke für den Hinweis! :)
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Beiträge: 1 233

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

11

07.03.2017, 16:21

Ich benutze es! Aber Resin lasse ich nur kontrolliert drin und schrubbe das alles nach ungefähr 4 Minuten runter, lasse es trocknen und lege es wieder rein. Ich benutze es aber nur zum entfärben. Zinn und Plastik ist aber damit ungefährlich.
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Wazdakka

Area Moderator

Beiträge: 1 839

Wohnort: Nipawomsett

Armee(n): Orks

  • Nachricht senden

12

07.03.2017, 20:18

Zitat

Ich hab meine Forgeworld Minis bis jetzt immer mit Wasser mit viel Kohlensäure entfettet. Einfach über Nacht ins Wasser legen und die Kohlensäure übernimmt den Rest. Vorteil an der Methode: Sie ist billig und umweltfreundlich.
Hat bei mir bis jetzt immer gut funktioniert, kann ich also nur empfehlen!
Area Moderator für Hobby, Paint & Co.
Weniger reden und mehr rulen!

XX

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

13

09.03.2017, 10:47

Minis lagen jetzt eine Nacht in Zitronensaft + Sprudelwasser. Anschließend habe ich sie nochmal intensiv mit Spüli abgeschrubbt. Etwas besser ist es geworden, aber zufriedenstellend ist das Ergebnis nicht. Die Oberfläche sorgt immer noch für einen starken Perleffekt. Jetzt guck ich mal, dass ich es zum Baumarkt schaffe, um mir den von Nightpaw empfohlenen PVC-Reiniger zu besorgen. Hoffentlich führt der zum erwünschten Ergebnis. Ich berichte dann.
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Nightpaw

Club Area Moderator

Beiträge: 2 525

Wohnort: Taunus

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Khorne Daemonkin
Astra Militarum
Adepta Sororitas
Orks

  • Nachricht senden

14

15.03.2017, 08:21

Ich muss jetzt auch meine Mellerud-Flasche rauskramen. Obwohl die Schulterpanzer meiner Night Lords eine halbe Stunde in Spüli lagen und anschließend ordentlich geschrubbt wurden, perlt die Grundierung ab wie Regentropfen von einer Öljacke. Die haben wohl in Trennmittel gebadet. :D
40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

15

15.03.2017, 10:51

Praktisch, dass Du gerade heute noch mal zu dem Thema antwortest. Ich hab es gestern endlich geschafft, mir den PVC-Reiniger zu besorgen und will ihn heute Abend erstmals einsetzen. Wie verwendest Du den Reiniger genau? Pur oder verdünnt? Legst Du die Minis längere Zeit rein? Schrubst Du sie damit?
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Nightpaw

Club Area Moderator

Beiträge: 2 525

Wohnort: Taunus

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Khorne Daemonkin
Astra Militarum
Adepta Sororitas
Orks

  • Nachricht senden

16

15.03.2017, 10:55

Wenn ich Farbe ablösen will, lasse ich sie über Nacht in purem Mellerud drin (habe ich allerdings bisher nur bei Plastik probiert). Ansonsten verdünne ich 1:1 mit Wasser, lege die reinigenden Teile kurz ein und schrubbe sie dann mit der Zahnbürste. Anschließened gründlich abwaschen.
40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

17

17.03.2017, 17:03

Ich noch mal... immer noch mit dem selben Problem. Habe die Minis über Nacht in 1:1 verdünnten Mellerud-Reiniger gelegt, anschließend geschrubt, gespült und trockengerieben -- alles leider ohne den erwünschten Erfolg zu erzielen. :( Ich werde jetzt mal Spiritus probieren, das muss ich allerdings erst besorgen.
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Jackson

Captain

Beiträge: 4 001

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Dark Angels
Eldar
Tyraniden

  • Nachricht senden

18

17.03.2017, 20:40

Ich habe meine mal ne Nacht in Isopropanol eingeweicht...
Das einzige ist, dass eine stelle weich geworden ist...
Ansonsten war alles gut...

Das funzt auf jeden...
Gruß Jack

Schmerz ist für den Moment, aber Stolz ist für die Ewigkeit


Bastelherausforderung XIII

Meine Eldar

Meine Nids

Meine Dark Angels

Beiträge: 470

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Necrons
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

19

29.03.2017, 22:22

Hab das nicht glauben wollen, dass Spüliwasser nicht reicht, um das Trennmittel runterzubekommen.

Hab jetzt aber ein Resinbausatz von Forgeworld bei dem sich die Teile richtig gummiartig anfühlen und mit Spüli ist dem nicht bei zu kommen. Hab an einer Stelle sogar einen Resttropfen gefunden. An glatten Flächen kann ich es gut runterkratzen, aber bei den Details wird das wohl etwas schwierig.

Werd es erstmal mit Mellerud probieren, weil ich das Zeug eh da habe. Was mich aber interessiert ist, wie es denn mit dem
Spiritus lief?
»Starbeagle« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_5621.JPG
Bemalherausforderung XVIII

Hobbes

Senator von Terra

  • »Hobbes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 154

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

20

29.03.2017, 22:25

Genau so sehen die Teile, von denen das Zeug nicht runter will, bei mir auch aus. Zum Spirituseinsatz bin ich noch nicht gekommen, evtl. am WE, dann berichte ich.
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes