Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k-fanworld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

1

27.11.2016, 12:31

Sons of Horus [5th Company] 2500 Punkte bis August!?!

Sons of Horus
5th Company

Willkommen in meinem Armeeaufbau zu meinen Sons of Horus!
Dies ist meine zweite Armee für die Horus Heresy und entstand aus dem Empfinden heraus, dass meine X Legion nicht gut genug war und einfach das Schema nicht gestimmt hat. Nicht falsch verstehen! Ich liebe die X Legion aber es hat einfach keinen Spaß gemacht sie zu bemalen, zu der Zeit hatte ich gerade einen Terminator umgebaut und wollte ihn bemalen und in mir steckte schon immer ein kleiner Anarchist und Punk also entschied ich mich dazu die Söhne des Horus zu beginnen! Die Intension ist es, eine Verräterlegion aus dem Boden zu heben die um Horus Aximand herum aufgebaut ist. Ich selber würde von den Minis her, die ich bisher für diese Armee bemalt habe als langsamer Armeemaler bezeichnen, da ich nie mehr als zwei Figuren auf einmal bemale, der Fortschritt wird somit nicht der schnellste sein! Dies muss er aber auch nicht bedingt... Da ich selber bei meinen Armeeprojekten auf Qualität als auf Quantität setze.
Die Herausforderung ist geschafft! Bis März sind 1850 Punkte entstanden und konnten sich gegen die Iron Warrior behaupten! Nun steht die nächste Herausforderung an, 2500 Punkte bis August!
Hier sind also meine Ziele für diese Armee!

1850 Punkte bis März bemalen - Geschafft!
2500 Punkte bis August bemalen
Qualität vor Quantität
Stätige Updates wie es um meine Legion bestellt ist.

Ich hoffe ich kann diese Ziele erreichen und euch etwas von mir zeigen!
Mit herzlichen Grüßen

Dunkler Reisender
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von »Dunkler Reisender« (12.04.2017, 11:48)


  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

2

27.11.2016, 12:32

Platzhalter 1
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

3

27.11.2016, 12:33

Platzhalter 2
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

4

27.11.2016, 12:34

Seien sie nicht so scheu! Hier könnte ihr Beitrag stehen!


Platzhalter 3
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

5

27.11.2016, 18:03

Ich bin gerade dabei einen Siege Breaker der Sons of Horus zu bemalen und bin bereits mit der Mini an sich fertig. Es fehlt die Base, eher die Farbe. Was meint ihr? Welchen Ton sollte sie haben?

Ich hatte um ehrlich zu sein riesen Spaß den Termi zu bemalen und bereue es kein Stück ihn anders bemalt zu haben und nicht als IH. Gedacht sind jetzt wohl die MK3 Marines aus der Prospero Box als Breacher für den guten Mann, dies sind aber nur Zukunftsgedanken.^^
Symbole des Chaos habe ich bewusst eingebaut, da es zum einen fluffig aber auch zu meinem Vorhaben eine Traitorlegion aufzubauen beisteuert.


Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Rekrom

Area Moderator

Beiträge: 2 262

Wohnort: Köln

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Tyraniden

  • Nachricht senden

6

28.11.2016, 20:03

Der sieht doch richtig schick aus auch wenn an manchen Stellen die silberteile zu sauber sind(siehe z.B. Rückansicht des Hammers oder der Schäkel an der Kettenfaust).
Als Base würde ich etwas dunkel es Vorschlagen entweder Gesten mit dunklem Braun als Erde oder aber Trümmer die leicht Schnee bedeckt sind.

Ps: in deinem Threadtitel soll es doch bestimmt "in der dunklen Zukunft" heißen oder?
Meine "etwas" anderen Armeeaufbauten:
Tyranid Knight Army
Cybercrons (Necrons mal anders)
Werde mein Freund auf Facebook und schaue dir meine Arbeiten an:
Rekroms Facebookaccount

P1000 erfolgreich nicht bestanden

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

7

28.11.2016, 20:19

@Rekrom Danke für dein Kommentar! Ich habe den Fehler einmal behoben, ist mir um ehrlich zu sein gar nicht aufgefallen.^^ Ich habe den Jung aber bereits fertig gemacht, nachdem ich keine Kommentare bzw Anmerkungen bekommen habe.

Die Base habe ich jetzt recht schlicht bisher gelassen um erstmal ein Feeling zu bekommen, wenn weitere Minis dazukommen kann ich immer noch Gras uns sonstiges hinzufügen.

Hier einmal das fertige Ergebnis, ich habe an seiner Faust das Logo der SoH einmal entfernt, da es mir nicht mehr wirklich gefiel. Ansonsten habe ich noch an einigen Stellen, besonders an den Metallteilen, einige Pigmente angebracht um es interessanter und gleichzeitig abgenutzter zu machen.
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

8

28.11.2016, 20:34

Ich sehe das ähnlich wie Rekrom:
manche Stellen sind zu sauber, während andere (in Relation zu ersteren Stellen) zu schmutzig sind.
Das Öl beispielsweise ist mir zu sehr wie Selbstbräuner aufgetragen: einfach überall drauf. Normalerweise wird bei Maschinerie meines Wissens nach auch nicht einfach alles beschmiert, sondern eben die beweglichen Teile eingeölt um die Funktion zu ermöglichen und Verschleiß zu vermeiden. Nun ist das bei 40k sicherlich anders, sodass beispielsweise "heiliges Öl" auf dem Hammer durchaus legitim ist.
Technisch gefallen mir vor allem die kleinen Unstimmigkeiten nicht:
wir haben hier eine sauber mit der Airbrush geblendete Rüstung, die sorgfältig mit dem Pinsel akzentuiert wurde. Dann haben wir die Plasmaschneider, die recht krisselig an der Oberfläche gebürstet scheinen; von mehreren Schichten ist da nichts zu sehen.
Genauso beim Metall: vor allem, wenn ich die Rückseite des Arms anschaue, finden sich da sehr ungenaue Highlights, die in der Stärke massiv variieren.
Auch die Stelle, in der das Metall in die Haut übergeht, könnte ein wenig mehr Schattierung vertragen. Da ist beides einfach nur hell. Bescheuerter Vorschlag: drück dir mal eine ganz normale Gabel auf die Haut (nicht mit der Spitze der Zinken, sondern mit deren flacher Seite!). Dann siehst du, dass da durchaus Schatten fallen, sogar in alle Richtungen.
Zum Schluss noch ein Wort zum Inquisitionssymbol (und zur Komposition im Allgemeinen): mir persönlich gefällt das Durchmischen vieler Ordens- und Organisationssymboliken einfach nicht. Das ist Geschmacksfrage, klar. Aber die Inquisition ist normalerweise jünger als die durch die Rüstungsfarbe implizierte Phase des Verrats deiner Legion. Abgesehen davon scheint das Gold auf der einen Seite, das Silber auf der anderen Seite des Hammerkopfs in die jeweils andere Farbe rübergeschwappt zu sein.

Was mir aber gut gefällt - und das ist keineswegs "nur" das einzelne Ding hier - sind die roten Freehands. Knackig, auffällig und dennoch nicht übertrieben knallig. :up:

Eine letzte Frage noch, weil ich mir wegen der fotografierten Perspektiven nicht so ganz sicher bin: hält der Marine sich den Hammer vor das prüfende Auge?

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

9

28.11.2016, 20:42

Das Symbol der Inquisition ist eigentlich so zugeschnitten, das es nur noch ein I sein soll, zum Beispiel als Geschenk der IW als Zeichen der Verbundenheit untereinander. Beim Cutter ist nichts gebürstet... Ich bürste nicht. Der ist mit der Grundfarbe aufgetragen und anschließend gewasht, teils auch mit Pigmenten bearbeitet. Der Hammer gefällt mir nicht auch nicht allzu sehr und das mit den Schlieren werde ich auch bei den nächsten lassen. Der Plasmaschneider ist um ehrlich zu sein auch schon ewig alt..^^ Ist aus Zinn und hat glaube ich schon einige Male den Besitzer gewechselt, wodurch solche Kriseligkeiten entstanden sein könnten. ^^

Alles in allem danke ich dir einmal für die Kritik und danke für das Lob bezüglich der Freehands. Die Armee wird generell dem Chaos angehören und durch den Fluff bin ich auch guter Dinge viele schöne Chaossymbole anzubringen. :D
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

10

29.11.2016, 16:45

Nun gehts weiter am Surgeant für den Schwere Waffen Trupp... Ich finde man kann echt gut dünne Linien malen üben bei diesen Marines.^^ Um die Bemerkung vorauszunehmen, die Schultern gehen feiner und sauberer! Kann nur noch besser werden.^^



Hier einmal ein Foto des Consuls und des Sgt's... Einfach mal um zu zeigen das die zu einander schön harmonieren.^^
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Illion

Apothecarius

Beiträge: 1 926

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

11

29.11.2016, 17:11

Sieht gut aus, aber die Metallfläche gefallen mir noch nicht. Schau mal an einem Messer, wie sich das Licht an einer senkrechten Fläche auf Metall verhält.

Spoiler
Du wirst sicher feststellen, dass Metallflächen oben (Lichtquelle) dunkler sind als unten, während es sich bei Nichtmetallen genau andersherum verhält. Nur der Glanzpunkt bleibt. Bei Rundungen kann man gut die Zange des Pinsels untersuchen.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Könnte mir vorstellen, dass Du das locker hinbekommst und es Deinen Minis nochmal nen Schub gibt :)
Verdiente Orden im Rahmen der Kampagne Krieg um Smarhon:


Erfolgreicher Abschluss der P1000 2018

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

12

29.11.2016, 17:14

Danke für das Lob! Natürlich kenne ich mich mit der Lichtsetzung aus, jedoch ist es halt so eine Sache bei Spielminis, wie viel Zeit ich reinstecken will..^^ Ich denk mal drüber nach.. Jetzt erstmal zwei weitere RakWerfer bemalen..^^'
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Illion

Apothecarius

Beiträge: 1 926

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

13

29.11.2016, 17:23

Da stimme ich Dir zu! Allerdings entsteht hier für mich ein Bruch, da die Nichtmetallfarben doch gründlicher bearbeitet werden und die Metalle so ein wenig stiefmütterlich daherkommen. Ich würde also entweder das eine steigern oder das andere etwas senken. In der bildenden Kunst sprechen einige von "Kill your baby", weil sie die besten Stellen in einem Bild wieder übermalten, damit alles mehr aus einem Guss wirkt. Bring ich nicht übers Herz, aber das Konzept finde ich als Denkanstoss nicht schlecht.
Verdiente Orden im Rahmen der Kampagne Krieg um Smarhon:


Erfolgreicher Abschluss der P1000 2018

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

14

29.11.2016, 17:25

Danke für den Ratschlag! Ich werde den Wash einfach mehr in die richtigen Stellen lenken und öfter drüber gehen. :)
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Illion

Apothecarius

Beiträge: 1 926

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

15

29.11.2016, 17:34

Ich mach oft nur eine dünne Lasur mit Schwarz - geht ratzfatz und bringt viel ;)
Verdiente Orden im Rahmen der Kampagne Krieg um Smarhon:


Erfolgreicher Abschluss der P1000 2018

Archiman

Space Marine

Beiträge: 598

Wohnort: Hagen

Armee(n): Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Khorne Daemonkin
Renegades&Heretics

  • Nachricht senden

16

29.11.2016, 17:43

Ich bin ja ein Freund deiner Miniaturen und finde selten mal etwas was mir nicht passt. Aber hier fällt sogar mit Laien der Unterscheid auf. Rüstungen, Linsen, Freehands mal wieder fantastisch, aber die Metallteile wirken flach und "nur" angemalt. Ist halt echt ein krasser Kontrast, aber bis auf diesen Punkt mal wieder supergeil!
Chaos im Aufbau: Aktuell etwa bemalt: 5.500P Black Legion (inkl. Daemonkin) / 800P Death Guard

Asac's Black Legion / Death Guard

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

17

29.11.2016, 17:48

Danke für das tolle Lob! Mein erster Fan :love: Nun die Weltherrschaft! MUHAHAHA Spaß zur Seite, ich werde das ganze Später ausarbeiten, wenn ich mit den nächsten Zwei so weit bin.^^
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Rekrom

Area Moderator

Beiträge: 2 262

Wohnort: Köln

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Tyraniden

  • Nachricht senden

18

29.11.2016, 18:33

Also ich kann da nur zustimmen das Metall ist was flach. An den hinteren Teil des Raketenwerfers hast du die Vertiefungen nichtmal schttiert. Die Rüstung finde ich richtig gut, auch wenn du bei den Akzentlinie am Schulterpolster noch Luft nach oben hast.
Die Linsen finde ich ehrlich gesagt nicht so gut. Beim Termin sitzt der Lichtpunkt falsch und irgendwie sehe ich auch nicht das die Linse nach oben hin dunkler wird.
Für Spielminis sind dich schon sehr sehr gut. Die Kritikpunkte sind jammern auf hohem Niveau und werden von mir auch nicht perfekt umgesetzt aber ich denke du weißt wie du mit dem Feedback umgehen möchtest.
Meine "etwas" anderen Armeeaufbauten:
Tyranid Knight Army
Cybercrons (Necrons mal anders)
Werde mein Freund auf Facebook und schaue dir meine Arbeiten an:
Rekroms Facebookaccount

P1000 erfolgreich nicht bestanden

Nightpaw

Club Area Moderator

Beiträge: 2 516

Wohnort: Taunus

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Khorne Daemonkin
Astra Militarum
Adepta Sororitas
Orks

  • Nachricht senden

19

29.11.2016, 19:11

Was sind das für seltsame hellgrüne Linien auf den Schulterpanzern? Gehören die zur Heraldik?
40K-Opa der ersten Stunde – kann in seinen Gichtgriffeln kaum noch die Minis halten...

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 232

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

20

29.11.2016, 19:40

Das sind die Highlights auf der Schulter alla GW... :)
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002