Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

12.10.2016, 11:40

Einstieg ins Hobby - Genestealer Cult?

MahlzeitKollegen!

Ich habe am letzten WE meine ersten 40k-Testspiele absolviert (CSM Deathguard gegen SMsowie Orks) und bin trotz vernichtender Niederlagen extrem begeistert!

Eigentlich schlägt mein Herz seit jeher für Symbionten(fand ich schon seit Starquest-Zeiten cool), weshalb
ich sehr froh über die Deathwatch-Overkill Box war und mich nach derVeröffentlichung des Genestealer-Cult Codex entschlossen habe,
einen kleinenKult (1000-2000 Punkte) aufzubauen.

Geplant ist das Ganze zum Spaß – halbwegs mithalten im normalen Spielbetrieb würde ich trotzdemgerne.

Der erste etwas hilflose Versuch eine Liste zu erstellen (mit Modellen, die ich bereits besitze):

HQ

The First Curse
1x Patriarch Psi-Grad 2 (115 Pts.)
20x Purestrain Genestealer (280 Pts.)
1x Magus Psi-Grad 2 (65 Pts.)
2x Familiars (10 Pts.)
1x Primus (75 Pts.)

Elite (s.
Purestrains).

Die vier Aberrants kommen mir mit 120 Punkten extreme teuer vor.

Standards aus Deathwatch Overkill; Regeln im White Dwarf 110:

The Favoured Disciples (85 Pts.)
12x Acolyte-Hybrids mit Maschinenpistolen

The Faithful Strong (110Pts.)
12x Neophyte Hybrids (Maschinengewehre)
2x Neophyte Hybrids (Bergbaulaser)
2x Neophyte Hybrids (Granatwerfer)

Ich käme soweit
auf 740 Punkte.

Meine Befürchtung:

Die Standardtruppen können viel zu wenig ab / sind selbst nicht beschussstark genug.

Fragen:

1. Welche Einheiten machen Sinn als Ergänzung?
Einfach nur „mehr“ Acolytes / Neophytes (Hilfe – wann soll ich das alles malen …).
In meinen Testspielenhaben mir die Kultisten / Seuchenzombies gefühlt überhaupt nichts gebracht.

2. Welche Fahrzeugefändet Ihr sinnvoll??
Ich hätte aneinen Leeman Russ mit Kampfgeschütz + schweren Bolter für 170 Pts. gedacht.

Zu Goliath / Chiemera habe ich keine so rechte Meinung; die Sentinels kommen
mir ebenfalls sehr schwach vor…

3. Alliiertes Kontingent spielen?
Im Tyranidenkodex habe ich mal ein wenig quer gelesen. Wären Tyranidenkrieger
mit Stachelkanone eine gute Ergänzung? Das Profil des Trygons gefällt mir ebenfalls sehr gut (stark und viele Lebenspunkte).

Nur – welche Tyraniden HQ für vertretbare Punkte (hier bleibt vermutlich nur der Alphakrieger)?

Von Astra
Militarium habe ich überhaupt keinen Plan!

Über EureKommentare / Tipps würde ich mehr sehr freuen!

Besten Dank und viele Grüße!

Flo

Hobbes

Senator von Terra

Beiträge: 5 153

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

2

13.10.2016, 09:53

Hallo Flo,

erstmal herzlich Willkommen bei uns im Forum. Ich selbst kann leider zu Deinen Fragen noch nichts sagen, da ich den Genestealer Cult Kodex noch gar nicht habe.

Aber kann vielleicht jemand anderes helfen?! Freiwillige vor! :)
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

3

13.10.2016, 10:19

Der Codex alleine ist doch recht standfest.

Fange ich gleich mal bei den Standarts an:
Die sind an sich alleine durch Culthinterhalt und Zurück in die Schatten extrem gut.
Bei Culris und Zombies wird es wohl daran gescheitert sein, das die zu langsam sind.
Wobei due ja auch erst bei 20+ Modellen anfangen als Meatschild zu taugen, mMn.
Das Problem hat der Genestealer Cult nicht durch die eben genannten Regeln.
Verzichtet man auf den Transporter und nimmt größer Trupps, halten die auch länger, spielt man die große Formation.

Panzer: Leman Russ, wenn mit Kampfgeschütz, verzichte auf zusätzliche Waffen.
Das Teil kann je nach Position das ganze Feld aufs Korn nehmen von der Reiweite her.
Die Bolter halten da nicht mit und dürfte nur Schnellschüsse abgeben, Geschützwaffe halt.
Der Rockgrinder ist lustig, in der Theorie kann der alle anderen Panzer zerschredern und Infanterie durch den Wolf drehen.
Wobei der auch doch recht wertvolle Feuerunterstüzung liefern kann.

Sentinels: Klar, Glaskanonen, aber Zugriff auf Plasma, Raketen und Laser die nach dem bewegen noch feuetn dürfen.
Die Scoutsentinels mit Raketenwerfer finde ich mit Kulthinterhalt besonders witzig.

Abarants: Teuer, aber die haltbarste Infanterie des Codex.
Klar die Purestrains zerfleischen den Feind durch schiere Attackenzahl und Rustungsbrechend.
Aber die Abarants haben den höheren Stärkewert und können über die Supterean Uprising wertvoll gehen Fahrzeuge und andere schwere Einheiten sein.


Ergänzen würde ich erstmal mit Akolytes, Nyothyts und Fahrzeugen.
Wenn du genau weißt wie du die Armee spielen willst, werden die Formationen schon vergeben was noch fehlt.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des neunten Klans: Caleda's Stormfalcons

beware that the light is fading // beware as the dark returns
this world's unforgiving // even brilliant lights will cease to burn

Thema bewerten