Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 236

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

1

25.06.2016, 13:07

Lass uns einen Fluff schreiben! Salamanders /30k

Moin moin!

Da ich schon seit längerem ein Verbündetenkontingent für meine Hands bauen möchte und mich allgemein für die Salamanders interessiere, habe ich entschieden dies durchzuziehen! Geplant sind im Nachhinein Salamanders die der Norm im 30k leicht abweichen. Ich habe an eine Kompanie gedacht die im Feuer die einzig wahre Wahrheit sieht und deshalb mit Schild und Hammer alle Ungläubigen richtet. Diese Jungs sollen generell mehr den Dragon Warriorn ähneln als den Salamanders nach Vulkan. Mir ist es wichtig das sie wirklich den Hammer als heilige Waffe sehen und das Schild als Schutz des Feuers. Da es ja im Fluff so ist, das es 9 große Kompanien gibt passend zu den großen 9 Städten von Nocturne. Kann ich mich da irgendwie austoben so das noch mit dem normalen Fluff passt?

Meine Bitte an euch ist, das wir hier in dem Thread gemeinsam einen plausiblen Fluff auf die Beine stellen! Es würde mir ungemein helfen als Fluffspieler.^^

Die Salamanders sollen bald meine Hands als Hauptarmee ersetzen.

Hier die Dinge die ich gerne im Fluff hätte:

Schild und Hammer / Paladine des Feuers
Kult des Feuers
Mit dem Fluff der Salamanders allgemein passend dennoch einzigartig
leicht skrupelloser als normale Salamanders


Sollte alles mal stehen, werde ich passende Decals zu den Jungs anfertigen. Ach ja, der Name steht aber bereits : Schwarzhammer Kompanie. Das Logo ist ein schwarzer Hammer auf flammenden Hintergrund.

Schon mal vorab danke, an jeden der die Sache hier unterstützt!
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Dunkler Reisender« (25.06.2016, 21:38)


  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 236

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

2

25.06.2016, 20:24

Der Captain der Kompanie sollte auch gleich der Begründer der Kompanie und ihr Namensgeber sein. Bzw war er, da er kurz nach dem Finden von Vulkan verstarb.
Deshalb ist die Kompanie so sehr von den alten Traditionen der Dragon Warrior geprägt.

Blackhammer war zu seinen Lebzeiten vom Feuer fasziniert und sah darin die einzige Kraft um die Menschheit zu retten. Er trug stätz einen Hammer und ein Schild. Diese Waffen werden bis heute in der Kompanie an den neuen Captain weitergegeben. Der Momentane Captain heißt Tempestasis Pugno, das so viel wie Sturmfaust bedeutet.
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Valenric

Terminator

Beiträge: 1 018

Wohnort: Hammerburg, Jermani, Terra, Sol System

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Inquisition

  • Nachricht senden

3

26.06.2016, 00:19

Also erst mal, hießen die Jungs niemals Dragon Warriors. Die Dragon Warriors sind eine Chaos-Warband, die aus Black Dragons und Salamanders besteht. Die Salamanders Legion hatten keinen anerkannten Namen außer "XVIII. Legion". Die Namen entstanden typischerweise durch Benennung von den Legionen zugeordneten Regimentern der Imperialen Armee. Daher stammt das "Lunar Wolves" etc. Ein oft genutzter Name für die Salamanders war ursprünglich "Die Furchtlosen", bekam aber nie die Dimension wie bei einigen anderen Legionen.

Sag mal, hast du "Massacre"? Fast alle relevanten Informationen für die Legion kannst du darin finden und die Ironhands sind da auch drin. Ansonsten schreib mich mal an, vielleicht kann ich dir da ja etwas zu kommen lassen, dann kannst du auch mal selbst nachschauen.

Dass deine Kompanie weniger hilfsbereit, weniger nett ist kannst du wunderbar dadurch erklären dass sie größtenteils aus Terranern und anderen Rekruten die nicht von Nocturne stammen erklären. Die Salamanders waren mal sehr viel explosiver. Es war Vulkan und der "Promethian Cult", die eine schon selbstzerstörerische Sturheit und einen gewissen Fanatismus im Erreichen von Vorgaben abmilderten und die Salamanders so zu ihrem grandiosem Ruf brachten. Aber generell können Salamanders allgemein ziemlich gnadenlos sein, da habe ich das Gefühl, das geht etwas unter in den meisten Publikationen. Ja, die sind sehr nett zu Imperialen und Zivilisten, aber wer die Salamanders reizt kann davon ausgehen, dass er am lebendigen Leib geröstet wird. Erneuerung durch Feuer ist ein elementarer Bestandteil der prometheuschen Lehren.

Das mit den "Ungläubigen" und generell deine religiösen Punkte halte ich für sehr kritisch, da nicht wirklich passend zu den Salamanders bei allen Infos die ich sammeln konnte. Die 18. war wie der Großteil der Legionen ein Anhänger der Imperialen Wahrheit. Das änderte sich etwas durch den Influx von Rekruten von Nocturne, die durchaus sehr spirituell waren (spirituell, nicht religiös). Ein gewisser Flammenkult bestand durchaus in der Legion, bezog sich aber in erster Linie auf Jungs von Nocturne, die entsprechend viel stärker durch den Promethean Cult geprägt waren, was aber dann der von mir gebrachen Erklärung oben klar widerspricht.

Hammer und (Sturm)Schild-Kombination ist an sich überhaupt kein Problem, das war eine beliebte Kombination bei den Salamanders, allerdings noch nicht unbedingt zu Zeiten von Vulkans Kommandoübertragung. Die Dragon Shields waren ein Prototyp, der erst kurz vor Isstvan so richtig an Fahrt in der Legion aufnahm. Gemeinsam mit den Imperial Fists wurden hier mögliche Variationen getestet aus den sich später der Sturmschild entwickelte ( der Grund warum Chaoten sie nicht haben dürfen).

Denk dran, das Kompanielogo ersetzt nicht das Legionssymbol auf der Schulter, sondern kommt auf die andere Seite bei den Salamanders und kennzeichnet so ihre Truppzugehörigkeit. Veteranen haben noch einen Schädel mit drin (auf dem Hammerkopf?).

Ich mache jetzt einfach mal einen Vorschlag zum Hintergrund deiner Kompanie:

Die Jungs unter Company Captain Blackhammer waren ziemlich standard und normal für "Furchtlose" bis zur Schlacht von Antaem (letzte Schlacht der Legion unter Commander Vaughn und fast der Untergang der alten Legion, bis Vulkan unerwartet mit Verstärkung ankam). Wie der Rest der 18. standen sie in einer grünen Flut aus Orks, die nicht enden zu wollen schien, mit immer mehr, die auf den Planeten strömten. Die Verluste waren horrend und möglicherweise schlossen sich der Kompanie in dem Gemetzel auch Überreste anderer fast vernichteter Kompanien an. Die Situation auf Anteam sah so ziemlich danach aus, als würde die Legion vernichtet werden und es ging nur noch darum, so viele Orks wie möglich mit ins Grab zu nehmen.

Und dann kam Vulkan. 3000 neue Marines von Nocturne und Unmengen an Kriegsmaschinen. Als erstes wurden die Spacehulks und Roks der Orks im Orbit gesprengt. Das ganze dürfte sich also mit einem Meteoritenhagel im Himmel angekündigt haben. Dann die Drop Pods voller Verstärkung und Transporter mit neuen Panzern. Wie man Vulkan und seine Jungs kennt mit Unmengen an Flamern und Meltern. Von einem Feuerbombardment steht nichts im Hintergrund. Dürfte aber zumindest lokal wunderbar rein passen.

Also:

Zitat

Blackhammer und seine Jungs stehen kurz vor der Vernichtung, die versprengten Überreste anderer Kompanien scharen sich um seine Führung um ihre Leben so teuer wie möglich zu verkaufen. Im verzweifelten Überlebenskampf hat Blackhammer sich einen Belagerungsschild von einem gefallenen Breacher aus seiner Kompanie geschnappt und zermalmt mit seinem Hammer jeden Ork, der in seine Nähe kommt. Dann explodiert der Himmel. Wrackteile verglühen über ihnen. Wenig später fallen die Feuerbomben, verbrennen Horden an Orks um ihre Position. Augenblicke später krachen die Drop Pods in die Feuerflut um sie herum, dich gefolgt von Transportern auf Flügeln aus Feuer, dampfend vom Atmosphäreneintritt, die Panzer und dringend benötigte Munition anlanden. Über Funk kommen erste Gerüchte auf, dass ihr Primarch die Verstärkung anführen soll. Und wie ein Mann gehen Blackhammers Jungs zum Angriff über, während sich die Verstärkung einreiht und die Orks in den flammenden Tod treibt.

So ähnlich war das für viele "alte" Salamanders. Eine Wiedergeburt aus dem Feuer. Und für einige durchaus eine Art "Erweckungserlebnis".

Wenn die Kommandostruktur der Kompanie nach Anteam größtenteils intakt war, wurde an denen nicht viel gedreht. Da würde ich sagen, haben sich ihnen außerdem diejenigen angeschlossen, die schon auf Anteam an ihrer Seite kämpften und deren Kompanien aufgelöst wurden (da fast vollständig vernichtet). Dazu dann vielleicht eine Handvoll neue Rekruten von Nocturne, aber weit weniger als bei den meisten anderen Kompanien. Blackhammer behält den Belagerungsschild zur Erinnerung an ihre unwahrscheinliche Rettung und die Geburt der neuen Legion, der Salamanders, wie sie nun unter Vulkan heißen. Es findet ein starker Influx von Flammenwaffen in die Kompanie statt.

Blackhammer wird zu einem bewunderten Kommandanten, in dem ein ganz neues Feuer brennt, den Feind auszuräuchern. In einem der folgenden Einsätze kommt die Kompanie stark in Bedrängnis, wird durch feindliches Feuer niedergemäht. Ich schlage vor Eldar oder sowas, die ekelhaft gut treffen und mit genügend Schüssen sowohl eine Terminatorrüstung durchballern können, als auch Breacher Squads wegsnipern. Schließlich trennt sich Blackhammers Terminatorgarde von ihrem Kombi-Boltern und lässt sich von einem Breachertrupp ebenfalls Belagerungsschilde aushändigen, wie ihr Captain. So ausgerüstet durchbrechen die Terminatoren als ein Wall das Feindfeuer und die ihnen folgenden Flammentrupps brennen den Feind nieder. Die Schlacht ist gewonnen, aber ein feiger Scharfschütze, der sich verborgen gehalten hatte tötet mit einem letzten Schuss Captain Blackhammer, bevor er aus seinem Versteck gebrannt wird.

Zur Ehrung ihres gefallenen Captains inkorporiert die gesamte Kompanie den Hammer aus seiner persönlichen Heraldik in ihre Truppsymbole. Zusätzlich begannen die Terminatoren immer öfter, Schilde neben/statt ihrer regulären E-Waffe/Combi-Bollter Kombination zu tragen und ihren Kameraden so eine lebendige Deckungsmauer zu bilden. Als die ersten Dragon Shields ausgehändigt werden, sind sie unter den ersten, die diese neuen Schilde testen wollen und Blackhammer's alter Belagerungschild wird zu einem Sturmschild umgeschmiedet. Zusätzlich werden die E-Waffen immer mehr durch Hämmer ausgetauscht, was für die Kompanie nochmal eine ganz persönliche Bedeutung bekommt, da sie so ihrem legendären Anführer nacheifern. Wann immer ihre Hämmer auf den Feind niederschmettern fühlen sie sich, als kämpfte Blackhammer noch an ihrer Seite (das erklärt ihre Verehrung für diese Waffe ohne gleich eine religiöse Dimension reinzubringen).


Generell folgt die Kompanie damit der Entwicklung der meisten Salamanders und die persönliche Bindung durch ihren Helden gibt dem ganzen trotzdem eine andere Bedeutung. Die Blackhammers tun das nicht, weil es andere Salamanders so machen, sondern weil sie sich damit ihrem Anführer nahe fühlen. Diese Bindung wird sich auch auf neue Rekruten übertragen, die die Heldentaten der Veteranen sehen und erzählt bekommen, wie mehr besonders noch ihr Blackhammer war. Möglicherweise hat dessen Energiehammer auf Anteam ja durch das Feuerbombardment sogar eine schwärzliche Färbung angenommen?

Der Einsatz von Feuer kann durchaus etwas extensiver sein, bei einzelnen Kompanien (auch wenn ich das Gefühl habe, du unterschätzt unsere Pyromanen hier etwas).
"Matt Ward was to the Ultramarines what smallpox blankets were to the Native Americans" - electricbayonet2 on Youtube

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 236

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

4

26.06.2016, 03:16

@Valenric Erstmal, sehr geil! Sehr cool, das du dich so in die Sache versetzt hast! Du hast eine schwarze Flamme angesprochen. Ich könnte mir zwar so eine schwarz blaue Flamme vorstellen, jedoch würde das echt hard vom Schema der Salamanders abweichen... :/ 30k lässt da nicht allzu die Lücken für solch eine Künstlerische Freiheit. Das Logo der Kompanie würde halt auf die Türen der Panzer kommen. Ich könnte mir vorstellen das der Hammer auf einem flammenden Schild liegt. Die Elite der Kompanie wäre halt wirklich die Firedrakes die die beste Rüstung trägt. Als Standart dachte ich an Tac Marines mit Nahkampfwaffe und Pistole. An der Pistolenhand, könnte man ein Schild einfügen. Breacher sind mir echt zu schlecht als das ich sie spielen würde. xD

Blackhammes Schild halt ein besonders verziertes Schild sein, das zum einem die Insignien der Salamanders hat aber auch noch eine kleine Faust in der Ecke hat, als Erinnerung an die alte Trägerlegion.

Ich freue mich auf jeden Fall über den Beitrag hier und bin auf neues gespannt!
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Skoll

Ordenspriester

Beiträge: 1 972

Wohnort: Schenefeld, Schleswig-Holstein

Armee(n): Space Wolves
Chaos Space Marines

  • Nachricht senden

5

26.06.2016, 10:04

Also erst mal, hießen die Jungs niemals Dragon Warriors.

Doch :) Aber nicht als Legion, sondern als Nocturianer... Zitat dazu aus dem HH Roman Deathfire: ‘We are much changed from the Dragon Warriors we used to be.’
+++ Brotherhood of Iron - Khornate Iron Warriors +++

Hier geht es zum Armeeaufbau

ehemals Skoll, davor Skøll

Valenric

Terminator

Beiträge: 1 018

Wohnort: Hammerburg, Jermani, Terra, Sol System

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Inquisition

  • Nachricht senden

6

26.06.2016, 12:47

Also erst mal, hießen die Jungs niemals Dragon Warriors.

Doch :) Aber nicht als Legion, sondern als Nocturianer... Zitat dazu aus dem HH Roman Deathfire: ‘We are much changed from the Dragon Warriors we used to be.’


Das muss ich dann da überlesen haben.



@Dunkler Reisender:

Ne, ich meinte keine Schwarze Flamme. Ich meinte, da wo die Taktischen Trupps ihr schönes Flammensymbol als Truppkennzeichen haben, also auf dem rechten Schulterpanzer, einfach einen schwarzen Hammer in/über die Flamme reinsetzen.

Und ich kann gut verstehen, dass du keine Breachersquads einsetzt. Deswegen habe ich es ja auch im Fluff oben so geschrieben, dass sie die hatten und inzwischen die Termis ihre Aufgabe übernehmen. Den Standard kann ich allerdings weniger gut verstehen. Salamanders sind ziemlich grottig im Nahkampf durch ihre Legionsregel. Die einzigen, die das nicht wirklich stört, sind die Firedrakes und Cataphractii-Termis.
"Matt Ward was to the Ultramarines what smallpox blankets were to the Native Americans" - electricbayonet2 on Youtube

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 236

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

7

26.06.2016, 12:51

Zitat

Nach dem Ableben Blackhammers und der neu formation der Kampanie bei der andere Kompanien ihr angeschlossen wurden, regenerierte die Kompanie sich schnell und erreichte in kurzer Zeit die gewünschte Truppenstärke. Als Erinnerung an ihren gefallenen Helden, lies die Kompaniesführung verschärft von den Techmarines neue Schilde und Hämmer herstellen.Hier bei wurden generische Waffen größtenteils ersetzt und die Marines auf de Kampf mit Schild und Hammer ausgebildet. Die Kompanie begann ausserdem größere Einheiten von schweren Volkite Waffen aufstellen und verbannte generische Boltwaffen in die Ränge der Taktischen Marines. Es war üblich das die Kompanie eine rauere Gesinnung aufweißte und nicht wie gewohnt allzu nett mit der Bevölkerung von Planeten umgang. jedoch ist es nicht von der Hand zu weisen das die Kompanie in unzähligen Schlachten ihre Wichtigkeit bewies und ihrem großen Helden alle Ehre machte. Gefallene Legionäre die große Dienste bewiesen wurden ausserdem vermehrt in Nahkampf Cybots eingebaut, es geht generell hervor, das Die Kompanie eine erhöhte Nahkampf bzw Kurzstrecken Affinität aufweißte.
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 236

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

8

26.06.2016, 12:53

@Valenric Ich habe mir gedacht, das ich viel Volkite nehme. Also Schild und Hammer eher für die Elite, der Rest trägt Volkite und lediglich die Tacs Boltwaffen?
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002

Valenric

Terminator

Beiträge: 1 018

Wohnort: Hammerburg, Jermani, Terra, Sol System

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Inquisition

  • Nachricht senden

9

27.06.2016, 09:47

Historisch gesehen ersetzte der Bolter die Volkite-Waffen. Es wurden also eher die Volkitewaffen in die Spezialwaffentrupps verbannt als andersherum. Nur zur Info.

Ich selber nutze keine Volkitewaffen überhaupt. Mir persönlich gefallen die nicht und da ich mit dem Salamander-Ritus rumlaufe, also mit verbesserten Meltern und Flamern, ziehe ich die auch vor. Aber zu einem Trupp größtenteils aus alten Terranern passt das durchaus, da Volkite ja ursprünglich mal der Standard war.
"Matt Ward was to the Ultramarines what smallpox blankets were to the Native Americans" - electricbayonet2 on Youtube

Hobbes

Senator von Terra

Beiträge: 5 153

Wohnort: München

Armee(n): Dark Angels
Astra Militarum
Tyraniden
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

10

27.06.2016, 09:58

Ganz interessantes Projekt. Leider kann ich selbst wenig beisteuern, da ich mich im Sala-Fluff nicht so wirklich auskenne. Zur Waffenfrage erlaube ich mir aber mal meinen Senf dazuzugeben. ^^ Laut Eingangspost soll ja gerade der "Kult des Feuers" betont werden, da fände ich jetzt Volkites wenig passend, obwohl die zu Terranern natürlich passen. Aber da fände ich es atmosphärisch stimmiger, wenn sich die Terraner bewusst von ihren Volkites getrennt hätten und ganz auf Flammenwaffen aus Nocturne setzen würden.
Mit brüderlichen Grüßen

Hobbes

Valenric

Terminator

Beiträge: 1 018

Wohnort: Hammerburg, Jermani, Terra, Sol System

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Inquisition

  • Nachricht senden

11

27.06.2016, 10:59

Man sollte dabei auch bedenken, dass ein regulärer Salamanders-Flamer exakt die gleichen Werte hat, wie ein Volkite charger. Beide 5/5. Der Unterschied ist beim einen die Schablone, trifft alles drunter, und beim anderen zwei Schuss und potenzielle Zusatzwunden.
"Matt Ward was to the Ultramarines what smallpox blankets were to the Native Americans" - electricbayonet2 on Youtube

Hjalfnar_Feuerwolf

Kriegsmeister

Beiträge: 8 506

Wohnort: Mellendorf, Wedemark, Region Hannover

Armee(n): Space Wolves

  • Nachricht senden

12

27.06.2016, 14:55

Nur so, fast alle Terraner sind auf Grund ihrer "volatilen" Art (viel viel heftigere Aggressionsausbrüche als die Nocturner) in Vulkans persönliche Garde, die Pyre Guard, gesteckt worden. Diese wurde, soweit ich weiß, auch nicht wieder aufgestockt und auf Istvaan fast völlig ausgelöscht.

"God-Emperor? Calling him a god is what started this mess in the first place..."
Bjorn the Fell-Handed
Calculon zu GWs Releasepolitik: Je schneller das Karussel fährt, desto besser kann man Kotzen :D

Valenric

Terminator

Beiträge: 1 018

Wohnort: Hammerburg, Jermani, Terra, Sol System

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Inquisition

  • Nachricht senden

13

27.06.2016, 16:54

Nur so, fast alle Terraner sind auf Grund ihrer "volatilen" Art (viel viel heftigere Aggressionsausbrüche als die Nocturner) in Vulkans persönliche Garde, die Pyre Guard, gesteckt worden. Diese wurde, soweit ich weiß, auch nicht wieder aufgestockt und auf Istvaan fast völlig ausgelöscht.


Das stimmt so nicht ganz. Die Pyreguard waren alle Terraner, aber nicht alle Terraner waren Pyreguard. Es war ein Symbol seitens Vulkan, dass seine Ehrengarde komplett aus Terranern bestand (ganz im Gegensatz der meisten anderen Primarchen, die da ihre "Kindheitsfreunde" drin hatten). Aber die waren schon dank ihrer Fähigkeiten dafür ausgesucht worden, laut Massacre "and making their foremost warriors, his Pyreguard, praetorians; the elite body that would serve both as his honour guard and as paragons of the standards he would set his Legion."

Aber ja, es wäre äußerst merkwürdig, wenn die Blackhammers als Kompanie Isstvan überleben würden. Die noch lebenden Terraner waren eigentlich alle komplett da an seiner Seite.
"Matt Ward was to the Ultramarines what smallpox blankets were to the Native Americans" - electricbayonet2 on Youtube

  • »Dunkler Reisender« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 236

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Legiones Astartes

  • Nachricht senden

14

27.06.2016, 17:50

Auf Istvaan war ja der Komplette Orden, da war auch die Blackhammer-Kompanie nicht verschont. :whistling: Besonders die wären die ersten gewesen, die sich dort hin begeben hätten. Ich schreibe also auf! Die Armee nutzt hauptsächlich Flammenwaffen Nocturnischer Herstellung. Die Terraner in der Kompanie bilden die Elite seitens der Kompanie und sind geschulter mit dem Umgang des Schildes und des Hammers, da sie näher zu Blackhammer standen. Das Rückrad der Kompanie wird durch die Taktischen Trupps gefestigt, die Bolt-Waffen tragen. Die Kompanie setzt jedoch verschärft auf Flammen und Melt Waffen. Die Kompanie hat eine klare Hierarchie.

-Am höchsten steht der Captain, der Custos

-Seine Garde besteht aus Firedrakes, den Ignis

-Veteranen der Kompanie sind, die Pugnator

-Die schwere Sektion der Kompanie, die Auxilium

-Die Sturm-Abteilung, die Praecipitium

und ganz unten stehen, die Ratio


Sämtliche Waffen und Rüstungen werden auf Nocturne gefertigt und in regelmässigen Abständen, werden Techmarines der Kompanie zur "Pilgerfahrt" zum Mars geschickt, um dort die Geheimnisse des Maschinengottes zu ergründen und die Worte Blackhammers auf ihrem Weg zu verbreiten.
Hochkönig des Hauses Lorderon, Fürst der Ardelan Anhöhen und Held von Zyprius X-1002