Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Grashaboras

unregistriert

1

14.01.2008, 18:33

Sodale, für alle für euch die spezielle Fragen zu Käfern und Schwarmbewusstsein haben:
Hier kann das hin und wird hoffentlich umgehend und kompetent beantwortet.

Bitte haltet euch dabei an die bereits bekannten Regeln aus dem Regelbereich (nicht zu weit von Topic und Frage abschweifen und Antworten nach Möglichkeit mit Verweis auf Regelstelle in Codex/Grundregelwerk/FAQ belegen.

Dadurch bleibt das hier alles schön übersichtlich und es wird schneller geholfen [13]

Viel Spass beim reinposten! [11]

-Chakuza-

unregistriert

2

14.01.2008, 19:39

toll...*freu* nen KFKA für Tyras....

So....die erste Frage:

(ist etwas doof wie ich finde aber ok)

Von wo misst man die Synapsen Reichweite? vom Baserand oder vom Modell selbst?

*sich schnell verkleidet damit nicht erkannt wird*

mfg chakuza

Grashaboras

unregistriert

3

14.01.2008, 21:10

^^ Naja.. man könnte natürlich sagen, dass das so nirgendwo steht.

Aber: wenn das vom Baserand aus wäre, stünden plötzlich alle Tyranten auf Riesenbases, Tyrakrieger und Zoantrophen ebenso [1]

Kann nicht Sinn der Sache sein, von daher ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Kreis von 24" über der Mini gemeint: Mittelpunkt exakt über der Mitte [13]

Ist das einzige, was mir sinnvoll erscheint. Alles andere wäre der pure Terror..

-Chakuza-

unregistriert

4

14.01.2008, 22:19

ich dachte schon das geht vom Rand *g*
ich baue mir dann große Synapsenschablonen aus durchsichtiger Plasticcard....

thx für die schnelle Antwort

chakuza

Devil May Cry

unregistriert

5

14.01.2008, 22:38

Ich bin da anderer Meinung, da ein Modell die gesamte Fläche der Base besetzt. Alles was übersteht oder kleiner ist zählt also nur so wie die Größe der Base. Daher müßte die Reichweite auch vom Baserand der Synapsenkreatur gemessen werden können.

-Chakuza-

unregistriert

6

14.01.2008, 22:44

hmmmm....ja gutes Argument...
aber das Problem ist, dass man bei GW so große Bases nehmen darf wie man will...
und dann passiert das was Grasha oben gesagt hat.

mfg chakuza

Devil May Cry

unregistriert

7

14.01.2008, 22:51

Naja, ich denke nicht das man den Tyranidenkrieger dann auf eine CD stellen wird oder auf eine Cybotbase. Da sind Gofzilla Listen einfach attraktiver.

Das Problem ist bei Orks und Dark Eldar irgendwie schlimmer. Wenn da ein starker Nahkämpfer aus dem offenen Transporter aussteigt und dank größerer Base mal eben 0,8 - 1,5 Zoll gewinnt ist das unschön. Leider aber völlig Regelkonform. Allerdings haben große Bases auch Nachteile. Der Geger kann mehr Modelle an dein Modell stellen, er kann dich leichter beschiessen usw.

Grashaboras

unregistriert

8

14.01.2008, 23:54

Muss mich korrigieren, Devil May Cry hat tatsächlich recht. Ich hab gar nicht mehr daran gedacht, dass es tatsächlich eine Passage im Regelwerk gibt, die aussagt, dass ein Modell die Größe seiner Base besetzt und man Distanzen vom Rand aus misst. Steht wirklich direkt so drin auf S.6.

Das hat man davon wenn man versucht logisch zu denken ^^ Sorry für die Fehlinfo.. ist ja ein guter Einstieg in die KFKA [1]

H-Milch

unregistriert

9

15.01.2008, 16:04

Aber immerhin wissen wir jetzt, wie es richtig ist.

Ich würd emeine Krieger trozdem nicht auf Cybot Basen stellen, sieht kake aus (wenn Base nicht vernünftig gestaltet), ist hinderlich (nimmt nicht nur wärend des Spiels mehr Platz weg, also z.b. auch beim transportieren) und der effekt ist so minimal das ich auch drauf verzichten kann.

Ayonix Primus

unregistriert

10

15.01.2008, 16:46

Zitat

H-Milch schrieb am 15.01.2008 16:04
Ich würd emeine Krieger trozdem nicht auf Cybot Basen stellen, sieht kacke aus (wenn Base nicht vernünftig gestaltet), ist hinderlich (nimmt nicht nur wärend des Spiels mehr Platz weg, also z.b. auch beim transportieren) und der effekt ist so minimal das ich auch drauf verzichten kann.


Der Gegner hat auch noch eine größere Angriffsfläche, weil man ja von Base zu Base sichtlinien etc. zieht, weshalb es ja auch net sinnvoll wäre, eine Zoantrophe o.ä. auf ne Monsterbase zu klatschen => verstecken unso is dann vergleichsweise schwerer :|

11

15.01.2008, 23:00

So, bevor das Ganze zu einem Basegrößenthread auswächst [1] , mal Back To Topic [5] :

Wie genau funktioniert die Säurezunge? Ich hab mir die Beschreibung mehrmals durchgelesen, find sie aber nicht eindeutig; kann man sie in der jeweils ersten Nahkampfphase des Spiels einsetzen, beim ersten Angriff der Einheit in einer Nahkampfphase, oder ganz anders?

Grashaboras

unregistriert

12

15.01.2008, 23:12

Die Säurezunge wirkt in der ersten Runde jedes Nahkampfes.

Dabei ist es nicht wichtig, ob du angegriffen hast, oder angegriffen wirst - einfach die Runde in der der Nahkampf mit der Einheit beginnt [13]

Devil May Cry

unregistriert

13

16.01.2008, 18:31

Hmm, naja aber dann dürfte ich sie ja theoretisch auch benutzen wenn ich mich bereits im Nahkampf mit einer feindlichen Einheit befinde und eine weitere Einheit mit angreift. Natürlich nur gegen den neuen Angreifer. Für die wär es ja die erste Nahkampfrunde. Ich würde jetzt sagen das geht nicht, weil das Modell mit der Zunge schon länger im Nahkampf ist, aber was ist richtig?

Grashaboras

unregistriert

14

16.01.2008, 18:46

Würde ich auch sagen, aber rein vom Text her kann ich es dir nicht belegen.

Da steht nur: '...may reroll failed rolls to hit in the first round of a close combat..'

Wie immer vernachlässigt GW die etwas schwächeren Regelstellen wie multiple Nahkämpfe in ihren eigenen Regelwerken gerne mal etwas. Hab jetzt leider auch auf Anhieb im Grundregelwerk keine Anhaltsstelle gefunden, wie man das jetzt zählen sollte.

Einziger Anhaltspunkt: Wenn multiple Nahkämpfe gemacht werden, zählen alle Einheiten als ein Nahkampf. Das könnte man jetzt so interpretieren, dass eine neu hinzukommende Einheit nur den bestehenden Nahkampf erweitert und es somit keine neue erste Runde ist.
Ist aber schwammig...

Devil May Cry

unregistriert

15

16.01.2008, 20:09

Aber dann würde ein ein Trupp vom mir mit Zungen den Bouni auch nicht bekommen wenn sie in einen bestehenden Nahkampf geht.

Venom03

unregistriert

16

16.01.2008, 20:12

Also wenn ich im Nahkampf von einer weiteren Einheit angegriffen werde benutz ich Säure Zunge den es ist ja der erste Nahkampf mit dieser Einheit Außerdem waren die meisten meiner Gegner derselben Meinung. Und wen nicht hab ich den Schiri geholt und Recht bekommen!
[13]

Devil May Cry

unregistriert

17

16.01.2008, 20:16

Benutzt du die Zunge dann nur gegen die neue Einheit oder auch gegen die alte?

Auf welche Regeln stützt du deine Argumentation immer?

Venom03

unregistriert

18

16.01.2008, 20:46

Gegen die neue Einheitht! [7]

Grashaboras

unregistriert

19

16.01.2008, 20:52

Ich würde das absprechen. Die zeitliche Abfolge von multiplen Nahkämpfen ist leider nicht exakt geregelt. Auf solche Stolperstellen stosse ich immer wieder mal.

Gibt 2 Möglichkeiten:

Man lässt die zeitliche Abfolge (wie ich es im Regelbuch interpretiere) komplett aussen vor und behandelt den neu entstehenden Nahkampf als einen Nahkampf der bereits Bestand hat. Das ist nicht logisch, aber konsequent.

Oder aber man geht davon aus, dass sich jede Einheit die anstürmt während des Ablaufs in einer eigenen ersten Nahkampfphase mit dem Gegner befindet. Dann darf sowohl sie, als auch der Gegner ihre 'erste Nahkampfphase'-Fähigkeit nutzen, allerdings nur gegen den neuen Gegner, denn gegen den anderen Gegner hat die alte Phase weiter Bestand.

Ich selbst habe immer instinktiv nach der 2. Möglichkeit gespielt, finde aber keine Regelstelle mit der ich das Vorgehen belegen kann. Vielleicht treibt ja noch jemand anders was auf.

Schwarmi

unregistriert

20

17.01.2008, 14:51

Ich würde sagen das man die säurezunge benutzen darf wenn man in einen nahkampf angreift, da bei der säure zunge steht da ich den text zu der zunge so interpretieren würde, das es um die erste nahkampfphase der kreatur geht, und wenn sie in den nahkampf kommt ist es ja ihre erste phase, nur halt nich die erste der opfer [7]