Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 483

Wohnort: Mainz

Armee(n): Tyraniden

  • Nachricht senden

61

14.02.2020, 22:01

Hallihallo,

ich habe da mal einen ganz grundsätzliche Frage bezüglich Forgeworld und hier jetzt auf die Schnelle keine Antwort gefunden: Wie verhält es sich mich den Modellen und Regeln von FW? Sind die offiziell gültig? Also kann man die Figuren auch "offiziell" spielen? Oder ist das ganz netter Bonusfluff für Sammler und Freundschaftsspiele? ;D

Liebe Grüße

LordMentis
-----

Meine Minis:

"Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner."
Sun Tsu


SavageSkull

Forenleiter

Beiträge: 6 961

Armee(n): Chaos Space Marines
Khorne Daemonkin
Tau

  • Nachricht senden

62

14.02.2020, 22:28

Das ist eher eine Absprache der Spielgruppe.
Früher gab es durchaus einige "overpowered" Einheiten von Forgeworld und die gigantischen Viecher haben nicht so gut ins alte 40K reingepasst.
Ich denke heute gibt es da weniger Probleme.
Für meine Chaos Jungs habe ich den Forgeworld Index gekauft, da ich auch ein paar FW Sachen hier habe, die ich aber meist nur als Proxy mit normalen GW Regeln gespielt habe.
Mein Chaos Contemptor hat noch keine Schlacht gesehen, ich finde ihn für die Regeln einfach zu teuer.
Dieses Forum hat auch Regeln

Sa'Cea Sept, World Eaters, Death Guard, Chaosdämonen
Bretonia, Blutdrachen und Freebooters Fate
Ab und zu bemale ich auch mal einige der Minis :D

Hinter dir! Ein dreiköpfiger Affe.

Astariel

Ordensmeister

Beiträge: 4 094

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

63

14.02.2020, 22:33

Laut den Index Büchern von Forgeworld kann man die Modelle nach den Imperial Armour Index Büchern ganz legal spielen. Zumindest verbietet es keine Regel im Buch selbst. Absprechen würde ich es trotzdem.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


thamior

Soldat

Beiträge: 295

Armee(n): Dark Eldar
Harlequine
Astra Militarum

  • Nachricht senden

64

14.02.2020, 22:50

Sind offiziell laut Regelwerken gültig und weder FW noch GW schließen Modelle und deren Regeln generell aus. So findet man zum Bsp. auch Death Korps immer wieder mal bei den Tunieren. Es gibt jedoch (meines Wissens nach eher vereinzelt) Veranstaltungen die FW Modelle komplett ausschließen. Teilweise kommt es auch mal vor, dass bestimmte Modelle vom Veranstalter ausgeschlossen werden. Was eher Sinn macht. Es gibt teilweise sehr mächtige FW Modelle und dann sehr verhunzte. Aber dann könnte man auch meiner Meinung nach auch einige GW Modelle ausschließen. Wirklich ausbalanciert sind die Armeen nicht, was auch diese Videoreihe zeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=HB6UiRwZ3EM
"We're the Death Korps of Krieg, son. Did you think that was just a pretty name? We never retreat. We fight and we die, that's the Krieg way." - Lieutenant Konarski, 933 Death Korps of Krieg


Mein Armeeaufbau: Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy

65

12.03.2020, 20:21

Hallo zusammen
suche Fraktion zum Einsteigen
kann mich nicht entscheiden

;(

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 637

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum
Tyraniden

  • Nachricht senden

66

12.03.2020, 21:10

Zu welchen Völkern tendierst Du denn schonmal? Also welche sind überhaupt interessant, welche sind sicher raus?


67

13.03.2020, 00:11

Also Imperium möchte ich eigentlich gar nicht spielen.Ich tendiere im Moment zwischen necron,tau empire und thousand sons

Starbeagle

Space Marine

Beiträge: 664

Armee(n): Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Necrons
Tau
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

68

13.03.2020, 00:56

Also Tau würde ich rein von den Regeln her nicht als Einsteiger Armee bezeichnen, da viel von den Mechaniken mit Markerlights und Dronen abhängt.

Da lassen sich Necrons leichter spielen und sind auch einfacher in einem Tapletop Standard zu bemalen.

Thousand Sons sind auch einfacher zu spielen als Tau. Hier hat man aber im Gegensatz zu Tau und Necrons noch die Psiphase mehr, was sie etwas komplizierter macht als Necrons und sie sind melner Meinung nach schwerer gut zu bemalen.

Unterm Strich würde ich dir empfehlen eine Armee zu spielen, die dir vom Design und vom Flair zu sagt. Das Malen und Spielen lernt man irgendwann.

Ich hatte nach Space Marines mit Necrons angefangen, weil ich einfach und schnell die Modelle anmalen wollte und jetzt stehen sie kaum gespielt im Regal und ich sammle und spiele Tau, weil mir das Design der Battle Suits einfach mega gut gefällt.

Bajubob

Bürger

Beiträge: 77

Wohnort: Vohburg

Armee(n): Astra Militarum
Tyraniden

  • Nachricht senden

69

13.03.2020, 08:48

Wie Starbeagle schon sagt, ist es am Besten du nimmst die Armee die dir von der Optik und dem Fluff am meisten zusagt.
Der Rest kommt dann von ganz allein.

zu deiner Auswahl kann ich sagen:
Necrons sind eine gute Einsteigerarmee, da Sie relativ einfach zu bemalen sind, und auch Fehler beim Spielen verzeihen.
Von der Power würd ich sie jetzt mittig ansehen aber als Anfänger wirst du ja nicht gleich auf Turnieren mitspielen.
Tau sind sehr stark und die Mechaniken sind schnell erlernt, bzw. kann man auf BB Lvl immer mithalten. Für Turniere sollte man sich dann
schon eingehender mit den Mechaniken und Synergien beschäftigen.
Leider haben Tau Spieler keine Freunde :8o: (Scherz) und kein Nahkampf. Ich stelle mir das auf Dauer sehr eintönig vor.
Thousand Sons sind wie gesagt sehr magielastig, was sie extrem schwer für Anfänger macht. Du musst dir genau überlegen welche Sprüche du mitnimmst und auf wen zauberst.
Deine Charaktermodelle müssen immer am richtigen Fleck stehen und geschützt werden. Die Reichweiten und Abstände müssen passen. Denke sie sind schon anspruchsvoll für Anfänger.
Da du aber Imperium ganz ausgeschlossen hast, warum auch immer, sind sie ja das Perfekte Gegenteil davon. Auch kannst du deine Armee irgendwann sehr cool zum gesamten Caos ausbauen.
Das Gegenteil von Spiel ist nicht Ernst, sondern Wirklichkeit.

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 637

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum
Tyraniden

  • Nachricht senden

70

13.03.2020, 15:28

Ich stimme meinen Vorrednern zu, wobei ich glaube, dass alles auch als Anfänger handlebar ist. Ich hab mit Eldar angefangen, seinerzeit zaubernde Glaskanonen. Ging auch. Entscheidend ist dass Du Dich mit den Modellen und dem Spielstil identifizieren kannst. Necrons können z.B. Recht gut Schaden tanken, Tau bilden eher defensive, etwas statische Feuerlinien. Hab aber mit allen drei Völkern aktuell wenig bis keine Erfahrung :love:


71

13.03.2020, 16:07

Wäre es lore-technisch in Ordnung necrons mit thousand sons zu mischen?

Kolchis XVII

Space Marine Veteran

Beiträge: 771

Wohnort: Königsbronn

Armee(n): Blood Angels
Chaos Space Marines

  • Nachricht senden

72

14.03.2020, 09:28

Nein, da sie kein Fraktionsschlüsselwort gemeinsam haben. Das Eine ist Chaos (Heretic Astartes), und das andere Necrons...
So aus dem Kopf heraus, da ich gerade keine Codices hier habe...
Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



Astariel

Ordensmeister

Beiträge: 4 094

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

73

14.03.2020, 12:45

Den Regeln mach kann man aber 2 Detachments unterschiedlichet Fraktionen spielen und ist trotzdem Battleforged oder nicht. Solange man in keinem Detachment mixed, sollte es gehen

Die Frage war aber eher, ob sie vom Fluff her passen.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


Starbeagle

Space Marine

Beiträge: 664

Armee(n): Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Necrons
Tau
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

74

14.03.2020, 21:37

Den Regeln mach kann man aber 2 Detachments unterschiedlichet Fraktionen spielen und ist trotzdem Battleforged oder nicht. Solange man in keinem Detachment mixed, sollte es gehen


Das ist totaler Quatsch. Ein Armee muss sich im Matched Play ein Keyword teilen, z.B. Choas oder Nercons. Innerhalb eines Detatchments muss man sich auch ein Keyword teilen, das nicht Imperium, Chaos oder Aeldari (oder ähnlich, irgend so ein Eldar Sammelbegriff) ist.

Zum Fluff von Thousand Sons und Necrons: Ich würde sagen, Necrons kooperieren mit Niemandem. GW hat damit aber in der 7. Edi selbst gebrochen in dem sie Blood Angels und Necrons gegen Tyraniden haben kämpfen lassen. Ich hab auch schon mal eine (regeltechnische) Necron Armee gesehen, die aus Orks bestand, indem die Orks die Necrons quasi gekapert haben und die Destoyer als Jetbikes benutzt haben und die Boys sich aus den Necrons Cyberprotesen gebaut haben.

Wenn du dir einen coolen Fluff selber schreibst, warum Necrons und Thousand Sons gemixt sind, dann kann man da bestimmt was machen. Es ist halt die Frage, wie du es spielen willst.

MisterSinister

Globaler Moderator

Beiträge: 1 931

Armee(n): Dark Eldar
Orks
Tyraniden

  • Nachricht senden

75

14.03.2020, 22:12

Tatsächlich gilt das so nicht nur im Matched Play, sondern allgemein für Battle Forged Armies. Das bedeutet zwar, dass so eine Mischung im Matched gar nicht möglich ist, aber auch in den anderen Spielmodi hat man dadurch große Nachteile, da man keine CP nutzen darf, wenn die Armee nicht Battle Forged ist.

Lore-technisch wäre diese Mischung schon sehr exotisch. Eine richtige Allianz halte ich für ziemlich weit hergeholt, aber wenn der Hintergund gut ausgearbeitet ist, finde ich es nicht völlig ausgeschlossen. Das ist halt immer alles subjektiv und die eigene Armee muss nur einem selbst gefallen, allerdings sollte man sich schon darauf einstellen, dass es einiges an Gegenwind seitens der Fluff-Hardliner geben kann. Die Geschichte mit Necrons und Blood Angels wurde ja schon angesprochen und obwohl es sich um offiziellen Fluff handelt, hat sich Matt Ward damit keinen guten Ruf gemacht. (Wobei diese Story nicht sein einziger Ausrutscher war.)

Kolchis XVII

Space Marine Veteran

Beiträge: 771

Wohnort: Königsbronn

Armee(n): Blood Angels
Chaos Space Marines

  • Nachricht senden

76

15.03.2020, 09:20

hat sich Matt Ward damit keinen guten Ruf gemacht


Echt jetzt? Ich dachte der könnte seinen Ruf gar nicht weiter ruinieren... :D :D :D
Der Zweck heiligt nicht die Mittel. Das hat er noch nie getan. Das der Zweck die Mittel heiligt war seit jeher die Ausrede aller Versager die versuchten ihr illegitimes Handeln vor ihren Vorgesetzten zu rechtfertigen. Seit jeher hat nur der Erfolg die Mittel geheiligt...



Astariel

Ordensmeister

Beiträge: 4 094

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

77

15.03.2020, 13:27

Das ist totaler Quatsch.


Da hab ich mich also total verhauen 8|
Dennoch hätte man mich auch freundlicher darauf hinweisen können...…...
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


Ähnliche Themen

Lesezeichen:

Thema bewerten