Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

thamior

Prediger

  • »thamior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Armee(n): Dark Eldar
Harlequine
Astra Militarum

  • Nachricht senden

181

03.09.2019, 18:38




Lord Kommissar Erik Dunkelfall - Auf Grund steigernder Anforderungen an den Kampfverband bekam Jurtens Legacy ein High Command zugeordnet. Das Officio Prefectus stellte der Führung Erik Dunkelfall zu Seite und beförderten ihn für seine bisherigen Taten zum Lord Kommissar. Als Führungsoffizier eines Officio Prefectus Kommandopanzers verdiente er sich bei einer aufreibenden Kampagne den Ruf eines erfolgreichen und unnachgiebigen Panzerkommandanten. Die Geschichten von ihm und seinem Panzer "Dunkelschreck" gelten selbst bei den disziplinierten Krieg des 112. Krieg Panzerregiments als Inspiration. Genauso bekannt ist aber auch seine Leidenschaft für schwarzen, heißen Kaffee. Nach langen Jahren des Dienstes an den verschiedensten Fronten des Imperiums der Menschheit ist seine Rolle nun die eines militärischen Beraters. Außerdem übernimmt er die Aufsicht über die restlichen Kommissare des Kampfverbanders.


Nachdem ich jetzt gefühlt über Hundert Gasmasken angemalt habe, möchte ich doch noch mal ein paar Gesichter und Haut malen. Dazu passt es ganz gut, dass auch im offiziellen Hintergrund der 88. Belagerungsarmee (bestehend aus 34 (!!!) Regimentern von Krieg) die oberste Führung von Offizieren übernommen wird, die von anderen Planeten stammen (s. Vraks) und eben keine Masken tragen. Der Hintergrund ist noch nicht komplett, aber mir gefällt der Gedanke einer Frost, Schnee und Winterwelt. Erstmal habe ich vor allem Spaß an verschiedenen Modellen. Ich hoffe es gefällt.
"We're the Death Korps of Krieg, son. Did you think that was just a pretty name? We never retreat. We fight and we die, that's the Krieg way." - Lieutenant Konarski, 933 Death Korps of Krieg


Mein Armeeaufbau: Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy

thamior

Prediger

  • »thamior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Armee(n): Dark Eldar
Harlequine
Astra Militarum

  • Nachricht senden

182

03.09.2019, 20:31




Major Rika Frostrabe - Die noch recht junge Rika Frostrabe ist Teil des High Commands des Kampfverbandes. Als Feuerleitoffizierin hat sie sich mit ihrer unfehlbaren Präzision und Genauigkeit sehr schnell einen Namen verdient. Trotz ihres strengen Kommandos ist sie bei ihren Truppen sehr beliebt und geschätzt gewesen. Doch jetzt muss sie sich bei den disziplinierten und scheinbar hartherzigen Krieg erneut beweisen. Schlussendlich entscheidet bei den Krieg nicht das Alter oder die Herkunft, sondern neben Treue zum Imperium allein Mut und Effektivität. Eigenschaften die man bei Major Frostrabe nicht unterschätzen sollte! Beim High Command ist sie die Adjutantin des obersten Kommandos und verantwortlich für die Versorgungsstrukturen des 496. Krieg Artillerieregiments.

So... das letzte Modell für heute. Ich hoffe die Figur und der zusätzliche Hintergrund gefallen euch. Ich freue mich über Rückmeldungen über die heute hoch geladenen Bilder.

Heute kam außerdem ein wenig Nachschub. Darunter neue Farben. Ich bin echt mal gespannt wie die wirken und sich verarbeiten lassen.

"We're the Death Korps of Krieg, son. Did you think that was just a pretty name? We never retreat. We fight and we die, that's the Krieg way." - Lieutenant Konarski, 933 Death Korps of Krieg


Mein Armeeaufbau: Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy

maddin

Terminator

Beiträge: 945

Wohnort: Odenwald

Armee(n): Space Marines
Tyraniden
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

183

03.09.2019, 21:07

find deine Schaufelschwinger echt schick
was kann der Molelauncher eigentlich? Tod allen Maulwürfen? :D
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nebressyl

Ordenspriester

Beiträge: 2 175

Wohnort: Ober-Mörlen/ Wetterau

Armee(n): Space Marines
Dark Angels
Space Wolves
Eldar
Dark Eldar
Harlequine
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum
Necrons
Tau
Tyraniden
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

184

04.09.2019, 06:58

Ich finde den Waffentrupp mit dem Molelauncher echt top. Wissen wieder zu gefallen, wie auch die beiden Charaktere.
Sehr gute Umsetzung der Farben und atmosphärisch schön.

Aber wieso das unterschiedliche Baseschema? Oder ist mir irgendwas entgangen?

Die Liquid Metallfarben sollen sich deutlich besser verarbeiten lassen als die sonstigen Metallfarben, da deren Pigmente feiner sind. Allerdings erreicht man das auch mit den Airbrushfarben, oder speziell der Metal Color Serie auf acrylbasis.
Si vis pacem para bellum!
Bastelherausforderung II, IV, V und XI bestanden

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 328

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

185

04.09.2019, 09:56

Sehr gelungen, wie immer :)

Was verwendest Du denn für Deine Eiszapfen?


Astariel

Captain

Beiträge: 3 896

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

186

04.09.2019, 10:15

Sehr geil, was du hier machst. Einfach eine mega Umsetzung des DKoK.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


MisterSinister

Globaler Moderator

Beiträge: 1 762

Armee(n): Dark Eldar
Orks
Tyraniden

  • Nachricht senden

187

04.09.2019, 13:29

Die Charaktere sind echt geil, sehr schön bemalt und auch die Modelle an sich sind einfach toll. Bin gespannt was du mit den Metallicfarben so anstellst, denn ich finde das Gold und Silber fallen optisch noch ein wenig aus dem Rahmen. Ich kann mir NMM sehr passend zu deinem Stil vorstellen, aber nun erstmal schauen, wie es sich mit den neuen Farben verhält :zwinker:

thamior

Prediger

  • »thamior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Armee(n): Dark Eldar
Harlequine
Astra Militarum

  • Nachricht senden

188

04.09.2019, 21:07

Danke allseits für die positiven Rückmeldungen. :8o:

find deine Schaufelschwinger echt schick
was kann der Molelauncher eigentlich? Tod allen Maulwürfen? :D


Hehe... Der Maulwurfwerfer ist ein wahres Wunderwerk der Technik. ;)

Spoiler
24" Heavy D6 S: 5 AP: -1 Damage: 1
This weapon does not require line of sight to its target. If this weapon inflicts any unsaved wounds on an enemy unit, that unit cannot Advance in its Movement phase unless it can FLY.
zum Lesen den Text mit der Maus markieren



Ich finde den Waffentrupp mit dem Molelauncher echt top. Wissen wieder zu gefallen, wie auch die beiden Charaktere.
Sehr gute Umsetzung der Farben und atmosphärisch schön.

Aber wieso das unterschiedliche Baseschema? Oder ist mir irgendwas entgangen?

Die Liquid Metallfarben sollen sich deutlich besser verarbeiten lassen als die sonstigen Metallfarben, da deren Pigmente feiner sind. Allerdings erreicht man das auch mit den Airbrushfarben, oder speziell der Metal Color Serie auf acrylbasis.


Thx für Deine Rückmeldung! Die unterschiedlichen Bases haben mit dem erweiterten Hintergrund meiner Death Korps zu tun. Das High Command soll von einem anderen Planeten kommen. Zwar soll die Grundidee der Bases die selbe sein (also Schlamm, Schützengräben, verdorrte Vegetation), aber für diese Modelle Schnee und Eis dabei haben. Damit unterscheiden sich die Modelle nicht nur bezüglich des Fluffs sondern auch bei ihren Bases optisch voneinander. Vor allem macht es mir aber Spaß :D

Die Metallfarben habe ich jetzt an einem kleinen Beispiel getestet. s. unten


Sehr gelungen, wie immer :)

Was verwendest Du denn für Deine Eiszapfen?


Eiszapfen von Green Stuff World.

Sehr geil, was du hier machst. Einfach eine mega Umsetzung des DKoK.


Danke Danke :D

Die Charaktere sind echt geil, sehr schön bemalt und auch die Modelle an sich sind einfach toll. Bin gespannt was du mit den Metallicfarben so anstellst, denn ich finde das Gold und Silber fallen optisch noch ein wenig aus dem Rahmen. Ich kann mir NMM sehr passend zu deinem Stil vorstellen, aber nun erstmal schauen, wie es sich mit den neuen Farben verhält :zwinker:


Was meinst du damit, dass das Gold und Silber optisch aus dem Rahmen fallen? NMM habe ich bei meinen Infinitie Figuren versucht und ich habe es bestimmt nicht mal gut hinbekommen. Jedenfalls viel Arbeit und daher auch nichts für eine Massenarmee wie den Dkok. Cool würde es aber bestimmt aussehen. :)




Hier habe ich mal die Farben getestet. Folgendes kann ich nach dem ersten Versuch sagen:
- Die Farbe trocknet extrem schnell. Extrem schnell! Innerhalb von Sekunden. Daher schnell arbeiten und Deckel schnell wieder schließen.
- Sie decken verdammt gut. Eine Schicht und gut!
- Die Pigmente sind sehr fein. Nicht ein Pinselstrich ist zu sehen. Nichts verklumpt! Keine Details gehen verloren.
- So lang sie noch nicht getrocknet ist, hat die Farbe tolle Fließeigenschaften.
- Die Farbe wirkt echt toll und hat einen schönen Glanz.
- Sie lässt sich schön mit dem Pinsel verarbeiten.
- Man muss Alkohol bereit halten zum Verdünnen und Reinigen.
- Man muss viel schütteln. Sehr viel! Und immer wieder.

Ich bin überzeugt von den Farben. Mir gefallen sie bisher sehr gut. Ich bin mal gespannt wie sie sich weiter verarbeiten lassen.
"We're the Death Korps of Krieg, son. Did you think that was just a pretty name? We never retreat. We fight and we die, that's the Krieg way." - Lieutenant Konarski, 933 Death Korps of Krieg


Mein Armeeaufbau: Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thamior« (04.09.2019, 21:13)


MisterSinister

Globaler Moderator

Beiträge: 1 762

Armee(n): Dark Eldar
Orks
Tyraniden

  • Nachricht senden

189

05.09.2019, 15:25

Das Experiment mit den neuen Farben sieht schon sehr cool aus, die hohe Qualität der Farbe ist deutlich erkennbar.

Ich habe ein grundsätzliches Probelm mit Metallicfarben neben den normalen Farben, weil sie sich so unterschiedlich verhalten: Die normale Farbe betont und simuliert Schatten und Licht, allerdings immer gleich, egal aus welchen Blickwinkel. Metallictöne sind da ganz anders, sie wirken je nach Perspektive unterschiedlich und sind quasi "dynamische" Farben. Dadurch entsteht eine sehr unterschiedliche Wirkung und manchmal kann so ein regelrechter Stilbruch entstehen. Das sieht man auch manchmal in der Malerei, da gibt es ja auch Metallicfarben, und auf einer flachen Leinwand sieht man noch wesentlich deutlicher, was ich meine (realistisches Motiv vorausgesetzt).

Deshalb halte ich TMM für sehr anspruchsvoll, weil man auch bei Metallictönen stark mit Licht und Schatten arbeiten sollte, was so gesehen die Dynamik der Metalltöne reduziert. Ich denke du könntest bei diesen Farben noch ne ganze Ecke mehr Kontrast reinhauen, gerade weil deine Kontraste mit den klassischen Farben relativ stark ausfallen. Bei den Troddeln an den Schultern des Kommissars finde ich die Kontraste recht gut, aber die umgeschlagene Ecke des Mantelsaums direkt davor oder den Brustpanzer der Majorin finde ich noch vergleichsweise flach.

Ich hoffe man kann nachvollziehen, was ich meine, ist nicht leicht zu beschreiben. Zu dem Thema schaue ich immer noch sehr gerne in dieses Tutorial von Massive Voodoo, das finde ich technisch sehr überzeugend und schön anschaulich dargestellt.

thamior

Prediger

  • »thamior« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 164

Armee(n): Dark Eldar
Harlequine
Astra Militarum

  • Nachricht senden

190

06.09.2019, 00:22

Danke für die ausführliche Rückmeldung. Ich finde NMM immer sehr beeindruckend. Vielleicht versuche ich es irgendwann nochmal.

Das Tutorial ist wirklich cool. Ich habe es bisher nur überflogen. Aber wenn ich es richtig verstehe vermischt er Techniken aus TMM und NMM. Ich werde es lesen sobald ich wieder ein wenig mehr Zeit habe (12h-Nachtschichten sind nicht sehr Hovbyfreundlich...). Er spricht aber auch ein Problem an dass ich auch habe. TMM lässt sich echt schwierig fotografieren.
"We're the Death Korps of Krieg, son. Did you think that was just a pretty name? We never retreat. We fight and we die, that's the Krieg way." - Lieutenant Konarski, 933 Death Korps of Krieg


Mein Armeeaufbau: Death Korps of Krieg - Jurtens Legacy

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »thamior« (06.09.2019, 00:30)


Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 328

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

191

06.09.2019, 09:43

Was ich z.B. dabei mache, ist dass ich zwar auch TMM male, mich aber am setzen von Schatten und Lichtreflexen am NMM orientiere. Dadurch erzwinge ich ein Stück weit eine bestimmte Perspektive ohne aber den Metalleffekt gänzlich aufzugeben. Heißt z.B., dass die Metallflächen nach oben immer dunkler werden und dann noch einen Glanzpunkt erhalten. Funktioniert zumindest für mich recht gut :)
Edit: Hätte mal vorher auf den Link klicken sollen. Da steht ja alles :up:

NMM find ich ziemlich cool, klappt bei einem erfahrenen Maler wie Dir ziemlich sicher auch recht schnell. Ich finde aber dass NMM zwar auf den Fotos immer Bombe wirkt, aber bei der echten Mini dann im Vergleich zu TMM etwas fad - das ist aber glaube ich Geschmackssache :D
Dennoch empfehle ich (um den Bogen wieder nach oben zu schlagen) mal NMM zu malen, da man viel
Verständnis für TMM bekommt und das wiederum dort einsetzen kann.

Die Vallejo Farben müssen aber wohl auch bald mal in meinen Bestand wandern :rolleyes:


MisterSinister

Globaler Moderator

Beiträge: 1 762

Armee(n): Dark Eldar
Orks
Tyraniden

  • Nachricht senden

192

06.09.2019, 13:25

Ja, in dem Massive Voodoo Tut werden die Techniken etwas vermischt, besonders interessant finde ich die Idee Sky & Earth NMM auf das TMM anzuwenden. Wirkt in der Theorie auch ziemlich simpel, denn man mischt in die Akzente einfach etwas Blau und in das Shading etwas Braun (oder Grün, oder wie auch immer der Boden beschaffen sein soll). Ich denke das könnte man auch noch einen Schritt weiter ziehen, indem man ggf. auch die umliegenden Farben als Farbstich mit einbaut, dadurch sollte eine stärkere Reflektion simuliert werden, sodass das Metall noch glänzender wirkt.

Die Schatten im Stile von NMM auf TMM zu setzen klingt auch sehr spannend und ist vielleicht auch etwas einfacher als ein NMM, weil die Metallfarbe die Kontraste im richtigen Licht ja schon "vorzeichnet", die muss man dann nur noch verstärken. Dafür bieten sich Glazes auch sehr gut an, sie erzeugen erstmal ein Shading an sich, reduzieren aber auch die Reflektionsstärke der übermalten Bereiche, was ich für wichtig halte, um wirklich einen bestimmten Blickwinkel zu erzwingen.

In diesem Video sieht man diesen Ansatz sehr gut (sowie eine sehr gekonnte Anwendung der 2-Brush-Techniqe). In den bewegten Bildern sieht man allerdings auch, dass das typische Problem von TMM und NMM bestehen bleibt, denn die Wirkung ist nur aus der richtigen Perspektive bzw dem richtigen Lichteinfall überzeugend.