Sie sind nicht angemeldet.

Guten Tag lieber Gast, um »40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum« vollständig mit allen Funktionen nutzen zu können, sollten Sie sich erst registrieren.
Benutzen Sie bitte dafür das Registrierungsformular, um sich zu registrieren. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Asgrimm

Scout

  • »Asgrimm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Black Templars

  • Nachricht senden

1

16.06.2019, 14:03

Tische

Da ich bald in der Situation bin mit meiner Freundin zusammen eine Wohnung einrichten zu müssen und wesentlich lieber bei jemandem daheim oder in einem Club spiele, als im Laden dachte ich mir ich mach mal einen Thread mit der Frage nach einem sehr wichtigen Hobbyprodukt auf: dem Tisch.

Klar kann man einen selber bauen oder einen Hühne Spieltisch von Kickstarter kaufen, aber ich möchte weder eine Schreinerlehre machen, um etwas ansehliches zu erschaffen, noch 800€ für einen Spezialtisch raushauen.
Was nutzt ihr denn so als Tische zum darauf spielen? Ich denke meine Zukunft was die Spielplatte angeht liegt die nächsten Jahre zumindest erstmal in einer Spielmatte und halt Terrain. Doppelseite Matten sind ja zum glück nicht so unfassbar teuer. Was fehlt ist halt wirklich der passende Tisch. Da sehe ich 2 Optionen:

- Einen ausklappbaren Tisch, den man sonst in die Ecke stellen kann, sowas gibts z.b. bei Gamemat.eu in verschiedenen bundles: https://www.gamemat.eu/en/folding-gaming-table/
- Ein gross genuger Esstisch. Ich weiss nicht, wie teuer sowas ist und eigentlich hab ich auch schon einen Esstisch aus meiner Studentenbude. Der ist aber zu klein.

Kennt jemand zu beiden optionen gute alternativen?
Got the urge to purge.


Xarxorx

Offizier

Beiträge: 423

Wohnort: hell

Armee(n): Space Marines
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Orks
Genestealer Cults

  • Nachricht senden

2

16.06.2019, 14:31

Hallo,


der wichtigste Aspekt zum Thema Spieltisch ist: Was machst du mit dem Tisch wenn du nicht gerade spielst/wie lagert man das am Besten. Wenn du den Platz hast das dauerhaft sehen zu lassen kann man sich im Grunde hinstellen was man möchte, da ist es dann die Frage was man bevorzugt und wie modular das sein soll, da gibt es dann einige Alternativen.

Die von dir genannten Optionen beziehen sich alle darauf, dass der Spieltisch nicht dauerhaft steht bzw auch für andere Sachen genutzt werden kann. Und da hast du du eigentlich schon die zwei verbreitesten Optionen genannt. Klappbare Tisch und Matten oder eben der große Esstisch und da etwas drauf sind denke ich die am weitesten verbreitenen Spielmöglichkeiten im Hausgebrauch. Beim Esstisch oft auch mit der Option da nochmal eine Platte drauf zu legen um die Oberfläche etwas zu vergrößern, da Esstische in der passenden Größe, da die meistens nicht tief genug sind, auch nicht gerade ganz billig sind. Bei echtem Holz bist du da auch mindestens bei etwa 500€.

Viel wichtiger als die Frage nach welchem Tisch ist die Frage wie du die Sachen im Fall der nicht Nutzung lagerst und eigentlich ensteht daraus schon die Antwort auf die Frage nach welcher Option. Wenn du den Platz hast eine große MDF Platte zu lagern, kannst du den Esstisch aus deiner Studetenbude weiter nutzen. Wenn das nicht hinhaut, ist die Frage inwiefern du einen Klapptisch unterbringen könntest.

Alternative: Ich hab mir vor einigen Jahren einen Spieltisch mit einem Kumpel gebaut, der im Grunde kein massiver Tisch ist, sondern nur ein Gerüst in dass dann passende Styrodurplatten in jeweils 120x60 eingelegt werden. Da hab ich jetzt insgesamt 3 verschiedene Oberflächen für Tabletopspiele und eine weitere, die einfach nur Holz ist, wodurch die Spielplatte zu einem großen Esstisch für Brettspiele usw wird. Kniff an der Sache ist eben, dass der Tisch dauerhaft da steht und das man den Platz braucht um die Platten zu lagern. Auf Wunsch kann ich da auch gerne mal Bilder machen wie das aussieht.


grüße
Schattenbarken im Schatten parken.


Astariel

Captain

Beiträge: 3 836

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

3

16.06.2019, 15:51

Ich glaube, meine Spielplattenoption ist für dich keine Lösung. Meine hängt unter der Decke, aber du kennst sie ja.
Alternative ist halt auch die bei meinem Kumpel, wo du ja auch warst. Der hat die Platte auf einem Billardtisch liegen, wobei wir da auch noch überlegen, wie man das am besten lösen kann, damit man auch den Billardtisch noch nutzen könnte.
Ansonsten habe ich auch früher schon fest stehende Platten gehabt, allerdings hatte ich auch immer den Platz dafür.
Wenn mehr als eine Platte benötigt wurde, hatten wir Böcke ins Zimmer gestellt, auf die dann die Spielplatte gelegt wurde.

Um dir da aber noch besser helfen zu können, müsste man ja mal sehen, wie das Zimmer aussieht und wie und wo Lageroptionen wären. Und natürlich auch, was deine Freundin zu den Ideen sagt.

Aktuell würde ich erstmal sagen: Bau dir einen Spielrahmen, den du klappen kannst und in den eine Matte rein passt. Dann kannst du die Platte lagern, die Matte auch und wenn benötigt, kannst du die Platte auf den jetzigen Tisch legen, Matte rein und fertig.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


4

16.06.2019, 16:42

Ich habe in der Wohnung einen Esstisch der im Normalzustand rund 80 Zentimeter durchmesser hat. Dieser ist allerdings ausziehbar auf gut 2 Meter und dann kommt einfach eine Platte obendrauf die mit einer Matte bedeckt wird.

Dadurch hat man einen handlichen Tisch fuer den taeglichen Gebrauch der nicht das ganze Wohnzimmer fuellt, und zum Spielen dann eine genuegend grosse Flaeche.

Da eine Matte drauf kommt muss die Platte auch nicht durchgehend sein sondern kann auch aus mehreren Teilen bestehen. Das erleichtert die Lagerung und auch den Auf- und Abbau. Ist halt einfach handlicher eine 4‘*3‘ Platte zu bewegen als eine 4‘*6‘. ;)

SavageSkull

Forenleiter

Beiträge: 6 859

Armee(n): Chaos Space Marines
Khorne Daemonkin
Tau

  • Nachricht senden

5

16.06.2019, 17:48

Naja 150€ bei Gamemat finde ich schon frech.
Klapptische sind ja nix besonderes und 6ft by 4ft finden sich bei Amazon.uk zu hauf für günstige Preise:
https://www.amazon.co.uk/s?k=foldable+ta…nb_sb_ss_i_2_18
Dieses Forum hat auch Regeln

Sa'Cea Sept, World Eaters, Death Guard, Chaosdämonen
Bretonia, Blutdrachen und Freebooters Fate
Ab und zu bemale ich auch mal einige der Minis :D

Hinter dir! Ein dreiköpfiger Affe.

Thyristor

Anwärter

Beiträge: 67

Armee(n): Adeptus Mechanicus

  • Nachricht senden

6

16.06.2019, 21:03

Naja 150€ bei Gamemat finde ich schon frech.
Klapptische sind ja nix besonderes und 6ft by 4ft finden sich bei Amazon.uk zu hauf für günstige Preise:
https://www.amazon.co.uk/s?k=foldable+ta…nb_sb_ss_i_2_18

Ja und Nein

Ich habe lange nach einem Klapptisch gesucht - auch bei dem Amazon - und nicht passendes gefunden - auch bei deiner suche kommen zwar viele Ergebnisse aber auf Seite eins ist kein 6x4ft Tisch.
Maximal kann man sich mehrere 120x60 Tische kaufen aber so viel Einzelteile wollt ich dann nicht schleppen.

Ich hab mir den Tisch von URBANMATZ gekauft - der gamemat.eu sieht wie eine leicht überarbeitete Version aus - der von URBANMATZ kostet halt n 10er weniger.
Vorher hab ich mir auch einen Klapptisch aus Holz selber gebastelt - allerdings ist der Schwerer und - da zwei teile - unhandlicher - kosten waren dabei sogar etwas höher als bei dem fertigen.

Letztendlich würde ich die Anschaffung davon abhängig machen ob der Tisch nur für zuhause oder auch mal mit auf reise gehen soll.
Nur in einem Mathebuch ist es völlig normal, 53 Melonen zu kaufen.

TheHammer

Offizier

Beiträge: 397

Wohnort: Ingolstadt

Armee(n): Chaos Space Marines
Astra Militarum
Tyraniden

  • Nachricht senden

7

16.06.2019, 21:59

Ich hab den Folding Table von UrbanMatz, bin super glücklich mit dem und zusammengeklappt hat der nur 120x45x20 cm und steht bei mir in der Speis.

Kann ich nur empfehlen das Teil :)
Umzingelt von Biomasse

Asgrimm

Scout

  • »Asgrimm« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 512

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Black Templars

  • Nachricht senden

8

17.06.2019, 06:47

Ja die klapptische finde ich dafür, dass sie den grossteil des Jahres auf einem Schrank liegen werden, echt teuer. Die Option mit mehrere 120*60 Tische zu kaufen finde ich irgendwie auch nicht komplett überzeugend muss ich sagen.
Ich hätte ja gehofft, dass einer von euch eine Quelle für einen günstigeren folding table hat.
So ist es dann wohl Platte auf den Esstisch vs klapptisch
Got the urge to purge.


Bajubob

Anwärter

Beiträge: 51

Wohnort: Vohburg

Armee(n): Astra Militarum
Tyraniden

  • Nachricht senden

9

17.06.2019, 09:44

Servus,
ich spiele mit TheHammer immer auf dem UrbanMatz Klapptisch und kann diesen auch nur empfehlen. Auf dem Forumtreffen habe ich auch auf diesem Tisch gespielt
und denke das es einer der besseren ist weswegen ich ihn mir auch zulegen werde.
Persönlich finde ich ihn nicht zu teuer da ich mal zusammen mit einem Kumpel durchgerechnet habe was ähnliches kosten würde im Selbstbau. Und man schon rein
mit dem Material auf ca. 120 Euro kommt ohne die Arbeitsstunden zu berücksichtigen.
Der Grosse Vorteil ist eben das er sehr gut irgendwo verstaut werden kann oder man bei schönem Wetter ganz leicht draussen spielen kann.
Das Gegenteil von Spiel ist nicht Ernst, sondern Wirklichkeit.