Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k Fanworld - Das Warhammer 40.000 Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

09.01.2019, 21:09

Kill Team "Inquisition" - Astra Militarum Aufbau

Hallo zusammen!

Hier möchte ich euch den Aufbau meines Kill Teams, meines ersten Projektes im Bereich Warhammer 40k, vorstellen. Vor einigen Wochen habe ich mir ein paar Figuren zugelegt, nach einigem Hin- und her und Recherchieren. Kill Team erschien mir als genau der richtige Weg, ins Hobby einzusteigen, allerdings musste ich dort schon den ersten Rückschlag "verkraften": Den Umstand, dass die Inquisition des Imperiums, die ich von ihrer Story her und auch von den Modellen einfach nur super finde, quasi im Skirmish, aber auch darüber hinaus wie es scheint, entweder nicht vorhanden, oder nur in begrenztem Umfang spielbar ist. Zumindest gegenwärtig. Weil ich aber nicht darauf verzichten wollte, habe ich ein wenig herumgeschaut und mir überlegt, was die Alternative wäre. Oder noch besser! Wie ich ein Kill Team der Inquisition umsetzen könnte, ohne auf ein offizielles Release angewiesen zu sein.

Hier ein Bild von den Figuren, die ich bereits aufgebaut habe:




In der ersten Reihe sieht man vor allem die Kämpfer, die ich als Scions, also als Sturmtruppen der Inquisition spielen werde. Es fehlen derzeit noch die von Forge World bestellten Köpfe aus einem Cadian-Upgrade Kit, sowie die dazugehörigen Rucksäcke, die mir passend erschienen. Ob die Gardisten auch Rucksäcke bekommen, weiß ich noch nicht. Generell werde ich die Rucksäcke allerdings erst anbringen, nachdem die Figuren bemalt wurden, weil ich sonst am Rücken Schwierigkeiten kriegen würde, was das Bemalen angeht. Inzwischen frage ich mich auch, ob ich evtl. lieber die Arme mit den Waffen noch nicht angebracht hätte, naja. Mal sehen, wie schwierig das Bemalen generell sein wird. Ganz vorne ist der Anführer zu sehen, eine Art "Befrager", oder was man eben unter dem Rang eines Inquisitors erwarten würde. Ausgerüstet mit Power-Sword und Plasma-Pistol, sowie dem Offiziersmantel aus einer Cadian-Kommando-Box, habe ich ihm noch ein Purity-Seal verpasst. Vielleicht fällt mir noch etwas mehr ein, ihn vom Rest abzuheben, spätestens über die farbliche Gestaltung. Auch haben alle Figuren noch keine Wasserflaschen, Granaten oder ähnliches am Gürtel. Auch da bin ich am überlegen, ob es sich lohnen würde, diese später erst anzubringen. Über Anregungen oder Tips in diesen Punkten - oder Feedback generell - wäre ich sehr dankbar!

Schematisch sollen die Truppen an eine kalte, winterliche Umgebung angepasst werden. Daher werde ich sie mit "The Fang" von Citadel grundieren und dann eine Camouflage-Bemalung der 122. Cadian probieren. Allerdings ist das auch schon alles, was wirklich "fix" ist, da ich die Farben und diese Dinge bereits besorgt habe. Auch Material zur Base-Gestaltung ist vorhanden, da ich dank zahlreicher YouTube-Videos einen recht guten Überblick über das bekommen konnte, was möglich ist, ohne zu kompliziert zu sein - und was mir wirklich gut gefällt.

Sobald ich die Köpfe und anderen Teile habe, werde ich ein weiteres Foto (vor dem Grundieren) hochladen. Wobei ich bei den kalten Temperaturen und dem Wind und Regen davor zurückschrecke, zu grundieren. Die Grundiersprays brauchen ja eine recht warme, trockene Umgebung. Vielleicht kriegt es ja die Tage noch 10°C oder mehr! Namen und Hintergrund zum Kill Team folgen auch noch. Sobald mir die zündende Idee gekommen ist.

Bis hierhin!
Gruß,
DonKmillo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DonKmillo« (09.01.2019, 21:19)


Nachtschatten

Forenleiter

Beiträge: 7 182

Armee(n): Dark Angels
Dark Eldar
Astra Militarum

  • Nachricht senden

2

09.01.2019, 22:27

Ein sehr vertrauter Anblick ... meine ersten Schritte hier im Forum waren auch Imps - und das ist bis heute mein Favorit :D



Sobald ich die Köpfe und anderen Teile habe, werde ich ein weiteres Foto (vor dem Grundieren) hochladen. Wobei ich bei den kalten Temperaturen und dem Wind und Regen davor zurückschrecke, zu grundieren.
Ich grundiere immer im Heizungskeller - da ist es das ganze Jahr über richtig temperiert. Probleme gabs dabei bisher nie.
Area-Mod für den Bereich Armeeaufbau

Nachtschattens Cadianer <Armeeaufbau ... Sonstiges> Nachtschattens Werkbank



Astariel

Captain

Beiträge: 3 741

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

3

10.01.2019, 06:53

Winterliches Camo ist eine schöne Wahl für das Schema. Da bin ich echt gespannt.
Dein "Inquisitor" sieht noch ein wenig zu sehr nach imperialem Soldat aus. Da fehlt noch ein Inquisitionssymbol irgendwo. Wobei ich das vermutlich eher aufmalen würde.
Die Idee ist aber sehr cool, ein Astra Militarum Team zu nehmen und als Inquisitionstruppe zu spielen.
Die Idee würde ich mir gerne "klauen", wenn ich darf.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians


Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 182

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

4

10.01.2019, 10:14

Der "Befrager" wäre glaube ich nach Fluff der Interrogator. Klingt irgendwie dramatischer :)

Ich bau auch oft nicht alles zusammen, damit ich mich beim Bemalen leichter tue... und manchmal dann doch, weil ich faul bin :D
Muss man abwägen.

Ich grundiere derzeit ins offene Fenster hinaus und lass dann vor offenem Fenster auslüften. Klappt auch ganz gut, aber etwas müffelt es dann doch im Raum :whistling:

Für die Inquisition generell bieten sich Mäntel, Roben usw. an. Da gibts sehr schöne Umbauten (ich glaube im Whitre Dwarf gabs vor 10 Jahren oder so mal eine Serie dazu). Ich kann ja mal wühlen... ;)
Ist ein tolles Thema - freu mich auf mehr :)

Fénnid

Terminator

Beiträge: 1 000

Wohnort: Oberhausen

Armee(n): Adeptus Mechanicus

  • Nachricht senden

5

10.01.2019, 10:29

Ich grundiere auch momentan im Keller. Das stinkt dann dort zwar auch ein wenig, aber ein bisschen Lüften und gut ist :whistling:

Da hast du aber schon sehr gute Vorarbeit geleistet :) Die Posen finde ich schön und tolle Bauten mit den Spezialwaffen sind dabei. Was die Inquisition betrifft, mal sehen was GW da noch aus dem Ärmel zaubert wenn sie fertig sind, wenn man sich mal anschaut in welcher Geschwindigkeit die in letzter Zeit neuen Kram veröffentlichen, da wird einem schonmal leicht schwindlig :D Ich denke eine Inqui.Kill Team ist da nicht die schlechteste Idee ;)

Was das zusammenbauen betrifft... ich nehme das wie Illion; meistens versuche ich, intelligente Unter-bauten zu machen, also im Grunde so wie du. In dem ich Teile ablasse die mich behindern würden oder ähnlich, aber manchmal bin ich faul oder zu hektisch oder aufgeregt oder sonst was und klebe dann einfach alles um mich dann später dafür zu verfluchen :D Finde deinen Ansatz da aber gut und richtig. Bist du denn was Bitz betrifft hauptsächlich auf Teile von GW und ForgeWorld aus, oder kämen auch andere Anbieter infrage?

Was Kleinteile angeht, wie zB Granaten oder Flaschen, sowas hätte *ich* wohl direkt angeklebt, so sperrig sind die ja idR nicht.

Was das Malschema betrifft - interessant! Ist mal was ganz anderes als reine farbliche Absätze, aber Camo ist nach zwei / drei Modellen nicht mehr so lustig - fand ich zumindest :D Aber geil sieht es definitiv aus. Der Vorteil ist da natürlich dass du recht wenige Minis hast, da sollte das aber gehen ;) Bin gespannt wie du das umsetzt!

6

10.01.2019, 13:02

Dein "Inquisitor" sieht noch ein wenig zu sehr nach imperialem Soldat aus. Da fehlt noch ein Inquisitionssymbol irgendwo. Wobei ich das vermutlich eher aufmalen würde.
Das sehe ich genauso. Leider bin ich mir noch nicht so sicher, ob ich freihand so ein I mit drei Strichen hinbekomme, schön symmetrisch. Aber irgendwie absetzen werde ich ihn, farblich mindestens mal. Für die Erweiterung "Commanders" muss ich gestehen, habe ich mir aus Resin schon einen Inquisitor mit Pistole und Energieschwert gekauft. Den würde ich nach den Regeln des Lord-Kommissars spielen, das passt von der Ausrüstung quasi 1:1. :whistling:

Die Idee würde ich mir gerne "klauen", wenn ich darf.
Auf jeden Fall darfst Du das. Ich habe die Idee ja auch nur aus dem Internet gefischt, als ich nach "Inquisition kill team counts as" oder so Ähnlich gesucht habe. Einige schlugen da vor, möglicherweise irgendwelche Akolythen nach Genestealer-Regeln zu spielen, was mir aber überhaupt gar nicht zusagte. Jemand anders schlug dann eben Astra-Militarum vor, weil die Inquisition doch eigene Sturmtruppen unterhält etc. War ein Reddit-Thread vom Sommer letzten Jahres, wenn ich mich noch recht entsinne.

Ich bau auch oft nicht alles zusammen, damit ich mich beim Bemalen leichter tue... und manchmal dann doch, weil ich faul bin
Muss man abwägen.
Ich werde mal schauen, ob es sich nicht rächt, dass ich die Waffen schon angebaut habe. Die Köpfe waren heute auch immer noch nicht in der Post, wie es scheint. Von daher muss ich eh noch ein bißchen warten - denn die wollte ich schon draufsetzen. Aber Forge World schickt halt auch aus England und ich wollte nicht 20 Euro draufzahlen, dass sie schneller machen. :D


Für die Inquisition generell bieten sich Mäntel, Roben usw. an. Da gibts sehr schöne Umbauten (ich glaube im Whitre Dwarf gabs vor 10 Jahren oder so mal eine Serie dazu). Ich kann ja mal wühlen...
Das wäre ja cool, wenn Du da was hättest. Eine Inspiration oder dergleichen. Einen Inquisitor habe ich mir ja ganz unkreativ schon gekauft. Aber das Modell sieht auch einfach cool aus. Bild kommt von dem auch noch.

Ich grundiere auch momentan im Keller. Das stinkt dann dort zwar auch ein wenig, aber ein bisschen Lüften und gut ist
Ich werde mal schauen. Wenn die Temperaturen es wieder zulassen, würde ich halt am liebsten fix raus, sprühen und sofort wieder rein. Habe gelesen, dass es massiv helfen soll, die Sprühdose in warmem Wasser aufzuwärmen, draußen zu sprühen und die Figuren dann ganz schnell ins Warme zu bringen nach drinnen. Das könnte ich ohne Probleme machen. Ich schlafe nicht in meinem Arbeitszimmer, da könnten die über Nacht auslüften. Habe nur Angst, dass die Farbe trotzdem nicht richtig haftet, wenn ich es draußen mache - oder sie flockt. Oder rissig wird. Oder was noch alles passieren könnte. :S


Was das zusammenbauen betrifft... ich nehme das wie Illion; meistens versuche ich, intelligente Unter-bauten zu machen, also im Grunde so wie du. In dem ich Teile ablasse die mich behindern würden oder ähnlich, aber manchmal bin ich faul oder zu hektisch oder aufgeregt oder sonst was und klebe dann einfach alles um mich dann später dafür zu verfluchen
Das wird mir auch passieren. Ich habe jetzt schon das Gefühl, dass die Waffen "im Weg" sind. Man könnte zwar sagen: Nicht so wichtig, sieht man auf dem Spielfeld eh nicht, weil es ja zwischen Waffe und Körper ist - aber ich weiß es halt, dass ich da nicht ordentlich bemalen konnte. Das wird mich sicher nerven. :rolleyes:


Bist du denn was Bitz betrifft hauptsächlich auf Teile von GW und ForgeWorld aus, oder kämen auch andere Anbieter infrage?
Ich bin da recht offen. Hast Du eine Idee? Habe gelesen, dass man mit "Extra"-Teilen zwar nicht mehr im GW-Shop spielen kann, so einen haben wir aber auch gar nicht in Bamberg.

Was Kleinteile angeht, wie zB Granaten oder Flaschen, sowas hätte *ich* wohl direkt angeklebt, so sperrig sind die ja idR nicht.
Dann weiß ich ja, was ich heute Nachmittag machen kann, auch wenn die Köpfe (hoffentlich) morgen kommen werden.

Was das Malschema betrifft - interessant! Ist mal was ganz anderes als reine farbliche Absätze, aber Camo ist nach zwei / drei Modellen nicht mehr so lustig - fand ich zumindest
Wo siehst Du da die Tücken, worauf sollte ich achten? Ich habe da auf YouTube ein gutes Tutorial zu gefunden, das ich ausprobieren wollte.

Vielen Dank für die Antworten und das Feedback, gern mehr davon! Etwas "betreutes Basteln" könnte ich gut gebrauchen. Die Modelle irgendwie zu versauen ist derzeit meine größte Sorge.
Gruß,
DonKmillo

Fénnid

Terminator

Beiträge: 1 000

Wohnort: Oberhausen

Armee(n): Adeptus Mechanicus

  • Nachricht senden

7

10.01.2019, 13:28

Ich werde mal schauen. Wenn die Temperaturen es wieder zulassen, würde ich halt am liebsten fix raus, sprühen und sofort wieder rein. Habe gelesen, dass es massiv helfen soll, die Sprühdose in warmem Wasser aufzuwärmen, draußen zu sprühen und die Figuren dann ganz schnell ins Warme zu bringen nach drinnen. Das könnte ich ohne Probleme machen. Ich schlafe nicht in meinem Arbeitszimmer, da könnten die über Nacht auslüften. Habe nur Angst, dass die Farbe trotzdem nicht richtig haftet, wenn ich es draußen mache - oder sie flockt. Oder rissig wird. Oder was noch alles passieren könnte.
Also das kommt wohl immer ein wenig darauf an, welche Farbe du nimmst. Ich habe eine zeitlang, aus finanziellen Gründen, das Spray von ArmyPainter zB benutzt, da habe ich kein einziges Mal vernünftige Ergebnisse mit hinbekommen. Also entweder bin ich zu blöd (was ich jetzt nicht ausschliessen will, denn andere kommen damit wohl ganz gut zurecht) oder das Spray ist eine einzige Mimi. Es war immer schmierig, oder krisselig, nie vernünftig. Dann habe ich mal auf GW umgestellt und seitdem nur noch tolle Ergebnisse erzielt. Selbst mit einem Spray was bei offenem Fenster unten im Keller lag (bei den jetzigen Temperaturen) hat gute Ergebnise gebracht. Also persönlich, kann ich GW nur empfehlen. Wie du es beschreibst habe ich es noch nicht getestet aber es scheint Sinn zu machen. Wie sich natürlich die Farbe, wenn du es draussen machst, bei der Außentemperatur oder Luftfeuchtigkeit verhält wenn sie der direkt ausgesetzt ist... weiss ich ehrlich gesagt nicht. Da hilft nur eins - ausprobieren! Schnapp dir nen Gussrahmen, oder irgendwie anderen Kram der vll rumliegt und probieres einfach mal aus. Neugierig wäre ich dann schon ;)

Das wird mir auch passieren. Ich habe jetzt schon das Gefühl, dass die Waffen "im Weg" sind. Man könnte zwar sagen: Nicht so wichtig, sieht man auf dem Spielfeld eh nicht, weil es ja zwischen Waffe und Körper ist - aber ich weiß es halt, dass ich da nicht ordentlich bemalen konnte. Das wird mich sicher nerven.
Versteh ich aber definitiv. Wenn du es jetzt so bereust, jenachdem mit was du das geklebt hast, vll hast du die Möglichkeit die Arme wieder leicht vom Körper zu trennen? Das hängt immer etwas vom Kleber ab. Also Sekundenkleber würde dir mehr kaputt machen als alles andere, da wäre ich vorsichtig. Ansonsten - einfach so lassen und es dann einfach "durchziehen" und es sich für das nächste Mal auf die Malhand tätowieren :D Wenn man jetzt nicht beim Crystal Brush mitmachen möchte, sondern solide TableTop Minis haben will, sollte das maltechnisch kein Problem sein. Es gibt Leute.... die sind so blöd und kleben Skitarii auf die Base... und wollen dann die Mantelinnenseiten bemalen.... soll es geben... solche Leute... :whistling:

ch bin da recht offen. Hast Du eine Idee? Habe gelesen, dass man mit "Extra"-Teilen zwar nicht mehr im GW-Shop spielen kann, so einen haben wir aber auch gar nicht in Bamberg.
Ja manche GW Mitarbeiter reagieren da recht allergisch drauf. (was ich auch ein Stück weit nachvollziehen kann). Ansonsten könntest du zB mal Wo siehst Du da die Tücken, worauf sollte ich achten? Ich habe da auf YouTube ein gutes Tutorial zu gefunden, das ich ausprobieren wollte.Jetzt wo ich das Tutorial sehe, wenn du es so machst, sollte das gehen. Ich hatte jetzt an Camo in der Form gedacht , das hatte mich bei 10 Minis schon bekloppt gemacht. Mit dem was du da hast, das ist human und sieht auch sehr cool aus! Da freue ich mich drauf das auf den Kollegen zu sehen ;)

Und ansonsten - keine Scheu! Umbautechnisch kann da ja nicht mehr viel schief laufen bei dir, und dann bin ich optimistisch dass die gut werden ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fénnid« (10.01.2019, 15:53)


Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 182

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

8

11.01.2019, 17:26

So, hab mal gestöbert, aber bevor ich hier tausende Fotos hochlade, ein einfacherer Weg:
Gib mal in Google "Blanchitsu" ein. Da findest du unzählige von den Arbeiten von John Blanche inspirierte Miniaturen, welche echt ein wahnsinns 40K-Inquisitions-Gefühl (und auch für andere 40K-Dinge) vermitteln :)
Vielleicht gefällt Dir das ja ;)

Nachtschatten

Forenleiter

Beiträge: 7 182

Armee(n): Dark Angels
Dark Eldar
Astra Militarum

  • Nachricht senden

9

11.01.2019, 19:29

... wobei ich es noch geiler finde, nach Werken von John Blanche zu schauen ... "Blanchitsu" schreibt ja offenbar heutzutage jeder als Tag an seine Bilder, der einigermaßen abgedrehte Minis kitbashed ... John Blanche selbst ist da nochmal ne ganz eigene Klasse.
Area-Mod für den Bereich Armeeaufbau

Nachtschattens Cadianer <Armeeaufbau ... Sonstiges> Nachtschattens Werkbank



10

11.01.2019, 20:20

Also das kommt wohl immer ein wenig darauf an, welche Farbe du nimmst. Ich habe eine zeitlang, aus finanziellen Gründen, das Spray von ArmyPainter zB benutzt, da habe ich kein einziges Mal vernünftige Ergebnisse mit hinbekommen. Also entweder bin ich zu blöd (was ich jetzt nicht ausschliessen will, denn andere kommen damit wohl ganz gut zurecht) oder das Spray ist eine einzige Mimi. Es war immer schmierig, oder krisselig, nie vernünftig. Dann habe ich mal auf GW umgestellt und seitdem nur noch tolle Ergebnisse erzielt. Selbst mit einem Spray was bei offenem Fenster unten im Keller lag (bei den jetzigen Temperaturen) hat gute Ergebnise gebracht. Also persönlich, kann ich GW nur empfehlen. Wie du es beschreibst habe ich es noch nicht getestet aber es scheint Sinn zu machen. Wie sich natürlich die Farbe, wenn du es draussen machst, bei der Außentemperatur oder Luftfeuchtigkeit verhält wenn sie der direkt ausgesetzt ist... weiss ich ehrlich gesagt nicht. Da hilft nur eins - ausprobieren! Schnapp dir nen Gussrahmen, oder irgendwie anderen Kram der vll rumliegt und probieres einfach mal aus. Neugierig wäre ich dann schon
Es soll demnächst nochmal 7°C oder mehr hier kriegen, dann werde ich das wohl mit viel Schütteln und Anwärmen mal draußen probieren. Verwende dabei dann auch GW-Spray, The Fang.
Versteh ich aber definitiv. Wenn du es jetzt so bereust, jenachdem mit was du das geklebt hast, vll hast du die Möglichkeit die Arme wieder leicht vom Körper zu trennen? Das hängt immer etwas vom Kleber ab. Also Sekundenkleber würde dir mehr kaputt machen als alles andere, da wäre ich vorsichtig. Ansonsten - einfach so lassen und es dann einfach "durchziehen" und es sich für das nächste Mal auf die Malhand tätowieren
Das mit dem Tattoo klingt nach einem guten Tipp. Für das nächste Kill Team werde ich das definitiv so handhaben. Für die nächsten Figuren generell, egal was es wird! :thumbsup: Ich habe übrigens Plastikkleber von Revell verwendet. Der frisst den Kunststoff ja etwas an, dass die zwei Teile quasi verschmelzen. Daran doktore ich lieber nicht rum. Ich werde es mir nur wirklich für das nächste mal genau aufschreiben! Eine Frage hätte ich da aber generell zum Zusammenkleben bemalter Figuren: Ich habe gelesen, dass die meisten Kleber die Farbe auf den Figuren angreifen und ablösen können, womit die vorbemalten Teile dann die Figur ruinieren könnten. Gibt es da Erfahrungen, das zu umgehen? Oder muss man die potentiellen Klebestellen einfach vorsichtig ummalen und frei lassen?

Was die Hinweise bezüglich der Inspiration angeht, werde ich mich da nachher nochmal etwas tiefer reinwühlen. An dieser Stelle aber noch ein kleines Update von meiner Arbeit im Hobby: Meine Forge-World Post ist immer noch nicht da. :pinch:
Hoffentlich ist es morgen soweit. Da ich also immer noch keine Köpfe habe, hier das Ergebnis meiner Bemalaktion für mein erstes Geländestück, das ich schon vor Wochen grundierte:






Ich bin mit der Arbeit zwar nicht sooo 100% zufrieden, aber es sollte bespielbar sein. *hust*

Gruß,
DonKmillo

P.S.: Vielleicht habe ich das Geländeteil beim fotografieren zu sehr angestrahlt. :whistling:

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 182

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

11

11.01.2019, 20:46

... wobei ich es noch geiler finde, nach Werken von John Blanche zu schauen ... "Blanchitsu" schreibt ja offenbar heutzutage jeder als Tag an seine Bilder, der einigermaßen abgedrehte Minis kitbashed ... John Blanche selbst ist da nochmal ne ganz eigene Klasse.


Das hast Du völlig recht. Aber in den WDs hatten sie um 2012 eben diese Balnchitsu Serie und da sind viele Inquisitionsmodelle entstanden. Dennoch - Stimme Dir zu :)

@DonKmillo: Ich find die Verteidigungslinie eigentlich schon ziemlich gelungen! Könntest aber vielleicht die Panzerung der toten Soldaten noch in eine andere Farbe trimmen :)

Wegen dem Kleber: Ist kein Problem. Du bringst ihn ja eh nur an der Stelle auf wo geklebt wird und dann ist es ja gut, wenn er auch das Acryl mit auflöst (sonst würde er nicht funktionieren ;) ). Von der Klebenaht siehst Du nachher nichts, außer Du bist wirklich grob unsauber. Ich nehm auch den von Revell und bin mehr als zufrieden ;)
Falls übrigens die Nadel mal verstopft - einfach rausziehen und mit dem Feuerzeug zum Glühen bringen (stinkt, qualmt), abkühlen lassen und wieder reinstecken ;)

12

11.01.2019, 20:56

@DonKmillo: Ich find die Verteidigungslinie eigentlich schon ziemlich gelungen! Könntest aber vielleicht die Panzerung der toten Soldaten noch in eine andere Farbe trimmen
Guter Einwand! Ich habe erst nach dem Shaden bemerkt, dass das Grün, das ich für die Rüstungen und Waffen genommen habe, zu sehr dem Knochenton gleicht. Beim nächsten Wall (ich habe noch einen hier!) werde ich ein dunkleres, kräftigeres Grün probieren.
Wegen dem Kleber: Ist kein Problem. Du bringst ihn ja eh nur an der Stelle auf wo geklebt wird und dann ist es ja gut, wenn er auch das Acryl mit auflöst (sonst würde er nicht funktionieren ). Von der Klebenaht siehst Du nachher nichts, außer Du bist wirklich grob unsauber. Ich nehm auch den von Revell und bin mehr als zufrieden
Falls übrigens die Nadel mal verstopft - einfach rausziehen und mit dem Feuerzeug zum Glühen bringen (stinkt, qualmt), abkühlen lassen und wieder reinstecken
Wunderbar, dann werde ich das bei den nächsten Modellen auch so wagen. Bemalst Du dann bspw. die Arme auch extern, oder klebst Du die grundiert an und bemalst sie dann quasi am Modell? Ich frage mich nämlich, wie ich so kleine Teile gescheit beim bemalen halten soll - ohne dass ich entweder unsauber bemale oder mit den Fingern die noch frische Farbe aus Versehen wieder abnehme.
Bezüglich des Klebers ein nützlicher Hinweis, merke ich mir. Hatte bisher das Glück, dass die Nadel nicht verstopft ist. Wobei ich sie allerdings auch sofort nach Benutzung wieder verschließe oder zumindest den Deckel draufgleiten lasse.

Gruß,
DonKmillo

Nachtschatten

Forenleiter

Beiträge: 7 182

Armee(n): Dark Angels
Dark Eldar
Astra Militarum

  • Nachricht senden

13

11.01.2019, 21:58

Das hast Du völlig recht. Aber in den WDs hatten sie um 2012 eben diese Balnchitsu Serie und da sind viele Inquisitionsmodelle entstanden. Dennoch - Stimme Dir zu
Die Blanchitsu-Seiten in den WDs waren ja gerade Modelle von John Blanche ... oder hatte er die da auch nur präsentiert? Der war jedenfalls mit genau dieser Artikelserie schuld, dass ich seitdem "Inquisition" nicht mehr aus dem Kopf bekomme und mir ständig überlege, wann ich mal endlich irgendeine Inquisitionstruppe kitbashen könnte :D

Ich meinte damit auch nicht, dass die übrigen Dinge, die man so im Netz findet, schlecht sind, aber irgendwie ist Blanche selbst noch nen Ticken genialer als die meisten anderen.

Bin gespannt, was DonKmillo (ich muß die alten Schwarzweißschinken echt mal wieder gucken, die habe ich als Kind geliebt :D) so zaubern wird, und freue mich auf diese Inspiration :D

Die Geländeteile sind übrigens richtig klasse geworden ... und ich wäre gespannt auf nähere Erläuterungen, was Dir selbst daran nicht gefällt, DonKmillo?
Area-Mod für den Bereich Armeeaufbau

Nachtschattens Cadianer <Armeeaufbau ... Sonstiges> Nachtschattens Werkbank



Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 182

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

14

11.01.2019, 22:41

Wegen dem halten der kleinen Teile: ich hab die oft einfach auf einen Zahnstocher o.ä. Geklebt und sie da angemalt. Geht recht gut. Mittlerweile nal ich aber wirklich wieder nehr am Modell. Und wegen der Größe: gewöhnt man sich dran :D

15

11.01.2019, 23:16

Wegen dem halten der kleinen Teile: ich hab die oft einfach auf einen Zahnstocher o.ä. Geklebt und sie da angemalt. Geht recht gut. Mittlerweile nal ich aber wirklich wieder nehr am Modell. Und wegen der Größe: gewöhnt man sich dran
Wie klebst Du die Teile auf einen Zahnstocher, ohne damit automatisch eine zu bemalende Stelle zu überdecken? Oder wählst Du dafür die künftige Klebestelle? Und wie sieht das mit Kleber aus? Was nimmst Du da? Wie löst Du den wieder? Fragen über Fragen. :D

Bin gespannt, was DonKmillo (ich muß die alten Schwarzweißschinken echt mal wieder gucken, die habe ich als Kind geliebt ) so zaubern wird, und freue mich auf diese Inspiration
Lohnt sich immer. Diesen Humor findet man in neuen Filmen und Serien kaum noch. :thumbsup:


Die Geländeteile sind übrigens richtig klasse geworden ... und ich wäre gespannt auf nähere Erläuterungen, was Dir selbst daran nicht gefällt, DonKmillo?
Zum einen das schon Erwähnte: Ich habe nicht damit gerechnet, dass mein gewähltes Grün am Ende unter dem Shader ähnlich wirkt, wie die Knochenfarbe - kein Kontrast, man kann es kaum unterscheiden. Beim letzten Trockenbürsten habe ich an manchen Stellen zuviel aufgetragen und ich habe generell zu viel Shade benutzt, denke ich. Muss das beim nächsten Mal etwas weniger großzügig draufklatschen, denke ich. Ansonsten geht es auch, ich will mich da gar nicht kleinreden. Es sollte/könnte/wird beim nächsten mal einfach besser laufen. :whistling:
Danke für das Lob, dennoch! :thumbsup:

Nebressyl

Ordenspriester

Beiträge: 1 988

Wohnort: Ober-Mörlen/ Wetterau

Armee(n): Space Marines
Dark Angels
Space Wolves
Eldar
Dark Eldar
Harlequine
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum
Necrons
Tau
Tyraniden

  • Nachricht senden

16

12.01.2019, 01:13

Ich kann mich Nachtschattens Meinung nur anschließen - das Geländeteil sieht echt top aus. Sauber gemalt! Das kann nicht jeder am Anfang behaupten... ;)
Si vis pacem para bellum!
Bastelherausforderung II, IV, V und XI bestanden

Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 182

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

17

12.01.2019, 09:08

Wie klebst Du die Teile auf einen Zahnstocher, ohne damit automatisch eine zu bemalende Stelle zu überdecken? Oder wählst Du dafür die künftige Klebestelle? Und wie sieht das mit Kleber aus? Was nimmst Du da? Wie löst Du den wieder? Fragen über Fragen. :D


Ich nehm die Klebestelle. Hab aber bislang nur Köpfe und Arme so verarbeitet. Als Kleber Sekundenkleber, den musst Du nachher nur sauber wegkratzen. Etwas besser gehen Kaminstreichhölzer, weil größere Auflage. Oder mit einem Handbohrer ein kleines Loch einbohren und eine Stecknadel oder einen Draht reinstecken, so dass er klemmt. Zum Lagern leg ich mir immer einen Styrodurklotz hin in den ich die Sachen dann einstecke - sieht etwas brutal aus, aber naja... ist halt grimdark :D

so z.B.:

Spoiler



zum Lesen den Text mit der Maus markieren

18

12.01.2019, 12:03

Ich kann mich Nachtschattens Meinung nur anschließen - das Geländeteil sieht echt top aus. Sauber gemalt! Das kann nicht jeder am Anfang behaupten...
Vielen Dank für das Lob, das freut mich sehr! Heute setze ich mich vielleicht auch noch an das zweite Wall of Martyr-Segment, da meine Köpfe immer noch nicht da sind. Verflucht sei Forge World. Oder die Post vielmehr. Updates kommen auf jeden Fall weiterhin.

Ich nehm die Klebestelle. Hab aber bislang nur Köpfe und Arme so verarbeitet. Als Kleber Sekundenkleber, den musst Du nachher nur sauber wegkratzen. Etwas besser gehen Kaminstreichhölzer, weil größere Auflage. Oder mit einem Handbohrer ein kleines Loch einbohren und eine Stecknadel oder einen Draht reinstecken, so dass er klemmt. Zum Lagern leg ich mir immer einen Styrodurklotz hin in den ich die Sachen dann einstecke - sieht etwas brutal aus, aber naja... ist halt grimdark
Vlad der Painter... :thumbsup:
So ähnlich hatte ich mir das vorgestellt, ja. Was die Handbohrer-Sache angeht, bin ich mir nicht sicher. Ich meine, dass ich das öfters mal auf YouTube gesehen habe, dass da Leute ihre Einzelteile auf dünnen Draht gepinnt hatten. Allerdings weiß ich nicht, wie das bei den Ärmchen normaler Guardsmen oder (später) bei den Eldar klappen sollte. Spacemarines sind ja dick genug, dass denen nicht gleich der Arm oder die Schulterpanzerung platzt. Mit den Streichhölzern sieht das aber echt gut aus. Vielleicht teste ich das mal. Vielen Dank für den Tipp! :up:


Gruß,
DonKmillo

Nachtschatten

Forenleiter

Beiträge: 7 182

Armee(n): Dark Angels
Dark Eldar
Astra Militarum

  • Nachricht senden

19

12.01.2019, 12:53

Allerdings weiß ich nicht, wie das bei den Ärmchen normaler Guardsmen oder (später) bei den Eldar klappen sollte. Spacemarines sind ja dick genug, dass denen nicht gleich der Arm oder die Schulterpanzerung platzt.
Mit einem vernünftigen Handbohrer und einem 0,8mm- oder 1mm-Bohrer darin kannst Du sehr viel feiner bohren, als man das zunächst annimmt. Ich bohre z.B. seit Jahren die Bolterläufe auf, und zwar nicht nur das vordere Mündungsloch, sondern auch die beiden seitlichen Löcher im Lauf, ohne dass mir dabei je einer kaputtgegangen wäre. Ein Löchlein in einen Arm zu bohren für einen dünnen Draht ist da genausowenig ein Problem. Das Einzige, worauf man achten muss ist, nicht zu tief zu bohren, sonst kommt der Bohrer auf der gegenüberliegenden Seite wieder raus :D

Aber die "Sekundenkleber an Plastik- oder Holzstäbchen"-Methode hat auch was für sich und ist definitiv weniger Aufwand.
Area-Mod für den Bereich Armeeaufbau

Nachtschattens Cadianer <Armeeaufbau ... Sonstiges> Nachtschattens Werkbank



Illion

Ordenspriester

Beiträge: 2 182

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Dark Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

20

12.01.2019, 13:07

Mit dem Handbohrer klappt das problemlos. Ich sichere z.B auch meine Drukhari auf den Bases indem ich eine Stecknadel durchjage :D