Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k-fanworld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Starbeagle

Offizier

  • »Starbeagle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Necrons
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

1

25.03.2018, 18:32

Eine Armee verschiedene Dynastien. Fluffig oder Rosinenpickerei?

Moin Zusammen.

Kurz vorweg. Ich bin nicht der Fluffsicherste.

Wie der Titel schon sagt, würde ich gerne eure Meinung wissen über eine Armee aus verschiedenen Dynastien.

Bei anderen Armeen, wie zB Space Marines Orden oder Space Marines mit Astra Militarium, kann ich mir das vom Fluff her vorstellen, dass eine Armee quasi „zusammengewürfelt“ wird. Aber wie sieht es bei verschiedenen Necrondynastien aus? Würden die zusammen kämpfen?

Ist also zB eine Armee mit nem Batallion aus Dynastie X und nem Outrider aus Dynastie Y fluffmäßig votstellbar oder handelt es sich nur um Regelrosinenpickerei?
Bemalherausforderung XVIII

JimmyCFH

Senator von Terra

Beiträge: 5 294

Wohnort: Mittelfranken

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Necrons
Orks
Tau
Tyraniden

  • Nachricht senden

2

25.03.2018, 19:56

Wenn man fluffig denkt - genauso widerlich wie gemischte 'Niden-Armeen. Für mich ein No-Go.
Jimmy's Hobbykeller - der Hort der Entspannung
_____________


_____________
"Peace? I hate the word."
Khârn the Betrayer

Gambler

Area Moderator

Beiträge: 2 606

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Necrons

  • Nachricht senden

3

27.03.2018, 00:54

Wenn man fluffig denkt - genauso widerlich wie gemischte 'Niden-Armeen. Für mich ein No-Go.

Clever formuliert von Jimmy. ;-)

Ich sehe das nicht so eng. Die Galaxie ist ein großes Areal und die Anzahl an Necrondynastien mannigfaltig. Es ist durchaus typisch für Necrons sich andere, kleinere bzw. schwächere Dynastien ins eigene Reich einzuverleiben (siehe Sautekh). Deine Dynastie kann durchaus laut Fluff kleinere Dynastien übernommen haben, die nach den Taktiken der im neuen Codex gelisteten Dynstien vorgehen. Deine Dynastie hat den strategischen Nutzen erkannt und setzt diese "Untersdynastien" und ihre Taktiken für das Erreichen der eigenen Ziele ein.

Klingt zwar durchaus nach fluffig UND Rosinenpickerei, aber ich lasse es darauf ankommen, dass mir Jimmy seine Käfer auf den metallischen HAls hetzt :D

MfG
Captain der 7. Kompanie der Nemean Lions

Orden für fünfundzwanzig Rezensionen der Black-Libary-Werke.

Calaman

Space Marine

Beiträge: 636

Wohnort: Remscheid

Armee(n): Space Marines
Necrons

  • Nachricht senden

4

27.03.2018, 08:34

Ich würde ja mal sagen: es ist Dein Hobby, deine Zeit (und auch dein Geld, dass du da reinsteckst). Also mach das daraus, was dir gefällt ;)
RedGobbo & Calaman: Daddys ohne Plan - Armeeaufbau, Spielberichte und alles rund um unser 40k-Hobby

Orden "Schlacht um den Weltenwächter" für die Teilnahme an der Forenkampagne um Smarhon

Kreuz von Macharian - für die Eroberung des Raumhafens im Zuge der Forenkampagne um Smarhon

vanGelt

Soldat

Beiträge: 245

Wohnort: Celle

Armee(n): Tyraniden

  • Nachricht senden

5

27.03.2018, 11:24

Wenn man fluffig denkt - genauso widerlich wie gemischte 'Niden-Armeen. Für mich ein No-Go.
Zwei total unterschiedliche Flotten wäre wirklich strange. Aber eine Flotte die sich in einigen Teilen anders adaptiert als der Rest ist dann eigentlich kein Problem mehr. Genauso wie Orden/Regimenter die kombiniert werden.

Jetzt müsste man nur über die taktische Flexibilät von Necrons diskutieren ;)
Weil ich ihn so schön fand:
Eldar is High Gothic for "moving target"
GSC: S3/U0/N0 :ctan:

Beiträge: 1 318

Armee(n): Dark Eldar
Orks
Tyraniden

  • Nachricht senden

6

27.03.2018, 14:56

Necrons, die sich mit Necrons verbünden, wären sicher nicht der schlimmste denkbare Fluffbruch :zwinker:

Spoiler
zum Lesen den Text mit der Maus markieren

Nebressyl

Apothecarius

Beiträge: 1 477

Wohnort: Ober-Mörlen/ Wetterau

Armee(n): Dark Angels
Eldar
Dark Eldar
Harlequine
Imperiale Ritter
Tau
Tyraniden

  • Nachricht senden

7

27.03.2018, 16:56

Was ein geniales Bild! :thumbsup:
Si vis pacem para bellum!
Bastelherausforderung II, IV, V und XI bestanden

Astariel

Captain

Beiträge: 3 054

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

8

27.03.2018, 20:28

Ich kenne mich im Fluff ja garnicht aus, aber was, wenn sie unterschiedliche Ziele nur gemeinsam erreichen können. Da verbründet man sich doch meist. Also Volks intern gemeint.
Außerdem ist es ja immer eine Frage, wie man es selbst darstellt.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians



In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:

thorgas

Captain

Beiträge: 3 254

Wohnort: Oberfranken

Armee(n): Dark Angels
Militarum Tempestus
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

9

27.03.2018, 20:37

Ich persönlich finde sowas nicht schlimm.

Spiel sie doch einfach zusammen als eine eigene Dynastie, welche versch. "Häuser" o.ä. hat welche dann die Sonderregeln der einzelnen Dynastien besitzen. Genauso bei Tyraniden. Wer sagt den, das jede Schwarmflotte nur eine Kampfart oder eine Spezialfähigkeit hat? Jede Schwarmflotte kann Splitterflotten mit anderen Spezialisierungen haben.

Direkt explizit zwei Dynastien oder zwei Schwarmflotten zu spielen würde ich auch komisch finden, aber so ergibt das wieder Sinn für mich.

MfG
Thorgas

Starbeagle

Offizier

  • »Starbeagle« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 419

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Adeptus Mechanicus
Imperiale Ritter
Necrons
Legiones Astartes

  • Nachricht senden

10

05.04.2018, 22:44

Ich würde ja mal sagen: es ist Dein Hobby, deine Zeit (und auch dein Geld, dass du da reinsteckst). Also mach das daraus, was dir gefällt


Ich spiele aber nicht alleine und die Liste muss sich zumindest für mich so anfühlen, als wollte ich meinen Gegenüber nicht über den Tisch ziehen wollen.

Ich sehe das nicht so eng. Die Galaxie ist ein großes Areal und die Anzahl an Necrondynastien mannigfaltig. Es ist durchaus typisch für Necrons sich andere, kleinere bzw. schwächere Dynastien ins eigene Reich einzuverleiben (siehe Sautekh). Deine Dynastie kann durchaus laut Fluff kleinere Dynastien übernommen haben, die nach den Taktiken der im neuen Codex gelisteten Dynstien vorgehen. Deine Dynastie hat den strategischen Nutzen erkannt und setzt diese "Untersdynastien" und ihre Taktiken für das Erreichen der eigenen Ziele ein.


Ich denke das ist doch eine schöne Fluffbegründung die für mich funktioniert. Werde wohl Mephrit spielen (hab in der 6. Edi meine Necrons mit orangenem Energieelemtenten angefangen anzumalen, weil ich das schicker fand als grün. Welch ein Zufall ^^ ). Und da die Mephrit Dynastie keinen Phaeron hat, wird sich "mein" Overlord jedes Mittel zu Nutze machen, um eine Vormachtstellung innerhalb der Dynastie zu erreichen und dazu wird er den Vorteil von Nihilakh Doomsday Arcs zu nutzen wissen ;)
Bemalherausforderung XVIII