Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: 40k-fanworld. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

27.09.2017, 10:51

Kefflers Laberecke - Codexvorstellung 1000 Sons! :D

Willkommen bei Kefflers Laberecke

Moinsen Leute,
da ich die Tage den Hobbykeller Thread von @JimmyCFH entdeckt habe und mir das Lesen sehr viel Spaß gebracht hat, dachte ich mir, dass ich doch mal etwas ähnliches versuchen kann.
Besonders, da die 8. Edtiton ja nun nicht so alt ist und ich daher nicht in der Mitte einer Edition einen solches Thema anfange ^^

Ich möchte hier:
- meine Armeen vorstellen
- Spielberichte posten
- über mögliche Verbesserungen der Armeen reden
- Motivation finden alles fertig zu malen und auch regelmäßig zu spielen

Zu meiner Schande muss ich gestehen, das nich alle Minis aller Armeen komplett fertig bemalt nicht :thumbdown:

Als nächstes folgt die Auflistung meiner Armeen, gefolgt von Spieleberichten, sobald ich auch schöne Bilder dazu habe, denn nur Text ist mir und auch euch vermutlich zu öde ;)

Guckt auch gerne mal in meine anderen projekte mit rein:
Khorne Armee
Imperial Fists
Tzeentch Armee
Laberecke
Einheitenwoche - Dämonen
Einheitenwoche - Chaos Marines
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 11 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (07.02.2018, 10:53)


2

27.09.2017, 10:55

Meine Golden Knights


Fangen wir doch mal direkt an mit den Minis die ich jetzt wohl am längsten in meinem Besitzt haben, meinen "Golden Knights".
Meine Jungs sind größtenteils 30k Marines in goldenen Rüstungen, welche Slaanesh dienen. Sie nehmen jedoch auch Verstärkung von anderen Legionen und Orden in ihren Reihen auf, also ganz grob in die Richtung wie die Deathwatch. Daher habe ich zum Beispiel einen Biker Trupp mit White Scars Logos, Black Legion Terminatoren und Sprungtruppen von den World Eaters. Allerdings behalten diese nur ihre Schulterpanzer und werden auch in Gold gestaltet.

Sammlungs-Liste:
HQ:
1 Geberal mit Sprungmodul
1 Hexer mit Stab
1 Hexer mit Schwert
1 Hexer mit Axt
1 Dunkler Apostel
1 General mit Axt und Plasmapistole
1 General mit Schwarzem Streitkolben
1 Warpschmiedin
1 Cypher
1 Termihexer mit Axt
1 Termigeneral mit Axt und Schwert
1 Termigeneral mit Kolben und Kombibolter
1 General auf Bike mit Kolben

Elite:
1 Auserkorenen Trupp mit Plasma und Schilden (die Schilde sind nur Deko)
1 Auserkorenen Trupp mit Meltern, Mutationen und diversen 30k-E-Waffen zur Deko
1 Höllenbrut mit Laser
2 Höllenbruten mit Meltern und Flamer
30 Noise Marines
1 Termitrupp mit Klauen, Kanone und 2 Kombi-Melter
1 Termitrupp mit Äxten, Flamer und 2 Kombi-Flamern
1 Termitrupp mit Kettenäxten

Standard:
1 CSM Trupp mit Plasma und Nahkampfwaffen
1 CSM Trupp mit Meltern und Nahkampfwaffen
1 CSM Trupp mit Flamern und Nahkampfwaffen
20 Kultisten mit Nahkampfausrüstung

Sturm:
1 Raptroen mit Meltern
2 Raptoren Trupps mit Flamern
4 Chaosbruten (violette Chaosoger aus AoS)
4 Biker mit Flamern

Support:
1 Predator mit Maschinenkanone und Laserkuppeln
2 Predatoren mit Laserbewaffnung
1 Chaos Land Raider
10 Havocs mit 5 Flamern

Transporter:
2 Chaos Rhinos
2 "Elite" Chaos Rhinos
1 "Helden" Chaos Rhino
(sind nur anders von der Verzierung her, sind alles normale Rhinos)

Extra:
ALLE Trupps (die dürfen) mit Banner ausgestattet
(leider in der 8. aber nicht mehr so gut, weil es keine Legionsregeln mehr für nen Bonus gibt bei denen ;( )

Bilder:
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (09.10.2017, 13:54)


3

27.09.2017, 11:05

Meine Fist of Khorne


Die zweite "Armee", die aber auch die kleinste ist, hat den Namen "Fist of Khorne". Dies mag jetzt nach einer roten Khornearmee klingen, ist aber eine gräulicher Trupp von Imperialen Soldaten. Sie tragen grau und haben Schneebases, allerdings das Logo ihrer Gottes auf der Schulter, das von Khorne. Imps mögen jetzt nicht unbedingt die besten Jungs für Khorne sein, da msie mit dem Nahkampf ja nicht viel am Hut haben, meine Jungs aber schon. Sie rücken vor, ohne Angst vor Verlusten und wenn sie in Reichweite sind chargen sie und zerschneiden ihre Feinde mit den Klingen an ihren Gewehren.
Allerdings gibt es auch einen Veteranentrupp der mit Kettenschwertern bewaffnet ist und von meinem General Garwick angeführt wird, dem Anführer der Truppe. Er ist bereits ein wenig mutiert und reitet auf einem Moloch in die Schlacht.

Diese Armee ist zur Zeit meine kleinste, da ich zu Beginn der 8. Edition sogut wie alle meine Panzer verkauft habe, nachdem ich eingesehen habe, dass die Leman Russ´die ich hatte, einfach nicht mehr spielbar sind, meine Meinung ... aber Nachschub kommt sicher noch ;)

Sammlungs-Liste:

HQ:
1 General Garwick, den ich als Yorick spiele
1 Lord Kommissar mit Faust und Schwert
1 Company Comander mit Flite und Schwert

Elite:
1 Commissar mit Schwert und Boltpistole
1 Commissar mit Schwert und Boltpistole
1 Master of Ordnance
1 Kommandotrupp mit Kettenschwertern, Sanni und Funker
1 Kommandotrupp mit Lasergewehren, Sanni und Funker

Standard:
2 Standardtrupps mit Lasergewehren, Sergeant und Funker

Sturm:
3 Scout Sentinals mit Multilasern

Support:
1 Schweres Waffenteam - Trupp mit Mörsern
1 Schweres Waffenteam - Trupp mit Maschinenkanonen

Früher hatte ich noch:
1 Hellhammer
2 Leman Russ mit Nova Cannon
2 Leman Russ mit Auto Cannon
2 Leman Russ mit Demolisher
2 Leman Russ Commander


Bilder:
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (29.09.2017, 11:17)


4

27.09.2017, 11:10

Meine Grey Knights


Kommen wir nun zu meinter letzten Armee, die ich tatsächlich auch nur habe, weil ich sie nicht losgeworden bin, haha
Für diese Jungs habe ich noch keinen Name und auch keine feste Story. Ich will sie als relative unbekannten Trupp aufbauen, der halt wie die Legion der Verdammten in großer Not auftaucht und die Schlacht noch rumreißen ^^

!VERKAUFT!

Sammlungs-Liste:
Spoiler

HQ:
1 "Groß"-Großmeister mit Hammer und Psibolter
1 Scriptor mit Schwert und Sturmbolter
2 Großmeister mit Schwert und Psibolter
3 Brotherhood Champions mit Schwert und Sturmbolter

Elite:
1 Paladin Bannerträger mit Sturmbolter
1 Paladin Apothecari mit Schwert
1 Ehrenvoller Cybot (Bewaffnung komplett austauschbar)

Standard:
2 Terminatoren Trupps mit Schwertern und Psibolter

Sturm:
-

Support:
3 Purgatoren Trupps mit Psiboltern
zum Lesen den Text mit der Maus markieren


Bilder:
Spoiler


Mein "Groß"-Großmeister und ein Großmeister mit 2 Schwertern



Scriptor und 2 weitere Großmeister (eigentlich mein Kommandotrupp gewesen)


Cybot, Apothacry und Bannerträger


Termiantoren Trupp 1


Terminatoren Trupp 2


meine "Paladine"

zum Lesen den Text mit der Maus markieren
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (22.12.2017, 14:24)


5

27.09.2017, 12:12

Meine Primaris - Dark Angels


Jetzt hätte ich doch glatt meine Primaris Marines vergessen ... also alle guten Dinge sind 4 ^^
Hierzu habe ich auch noch keinen eigenen Ordensnamen oder Story. Alle Modelle (außer Biker), auch die Charaktermodelle, sind Primaris, größtenteils umgebaut.
Meine Terminatoren und mein belial sind aber tatsächlich umgebaute AoS Orks mit Reinheitssiegeln und Inquisitionssymbolen etc., etwas seltsam, noch nie gespielt, aber trotzdem hier mit in der Auflistung mit drin.
Außerdem einen kleinen Trupp AdMechs, da diese im Frabschema der Primaris behalt sind und diese Supporten ... gehören also für mich mit zu dieser Armee ^^

Ich entschuldige mich mal im Voraus für die Truppennamen, ich kann mir die bei den Primaris echt nie merken ... ich korrigiere das sobald ich den Codex später in der Hand habe :whistling:

Sammlungs-Liste:
HQ:
1 Ork Belial
1 Azrael
1 Ezekiel
6 Primaris Leutnants
2 Captains in Grav-Rüstung

Elite:
1 Terminatoren Ork-Trupp
2 Apothecary on Bike
2 Primaris Bannerträger

Standard:
4x 5 Primaris Marines mit Boltergewehren

Sturm:
2x 3 Sprung Primaris

Support:
2x 5 Hellblaster

Transporter:
-

Flieger:
2 Dark Angels Flieger (magnetisiert, daher als beide Flieger spielbar)

Anderes:
AdMech:
1 Dominus Tech-Priest
3 Onager Crawler mit Lasern

Bilder:
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (22.12.2017, 14:25)


JimmyCFH

Senator von Terra

Beiträge: 5 294

Wohnort: Mittelfranken

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Necrons
Orks
Tau
Tyraniden

  • Nachricht senden

6

27.09.2017, 17:20

Hehe, wo hast Du nur die Idee für diesen Thread abgestaubt? ;) :D

Wünsch' Dir viel Spaß dabei, über Deine Sammlung zu berichten :up: Immer gut, von anderen Hobbyisten "im Zusammenhang" zu lesen :) !
Jimmy's Hobbykeller - der Hort der Entspannung
_____________


_____________
"Peace? I hate the word."
Khârn the Betrayer

Archiman

Space Marine

Beiträge: 599

Wohnort: Hagen

Armee(n): Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Khorne Daemonkin
Renegades&Heretics

  • Nachricht senden

7

28.09.2017, 07:08

Das ist doch eine gute Sache, einfach mal sein Hobby-Herz auszuschütten und den Stolz zu zeigen den man für seine Sammlungen empfindet! Und die Sammlung ist ja schon recht beachtlich... :)
Chaos im Aufbau: Aktuell etwa bemalt: 5.500P Black Legion (inkl. Daemonkin) / 800P Death Guard

Asac's Black Legion / Death Guard

8

28.09.2017, 21:47

Danke :)

Ja ... und tatsächlich hab ich jetzt auch gerade ein neues Projekt gestartet, aber das baue ich erst, wenn ich von allem Mal Fotos gemacht habe und hier hochgeladen habe
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

9

07.10.2017, 18:10

Meine World Devourers



Name: World Devourers
Legion: World Eaters
Primarch: Angron
Chaoshingabe: Khorne
Gründung: Erste Gründung
Heimatplanet: -
Farben: schwarz, blutrot, gold
Schlachtruf: "Ruhm und Ehre für den Blutgott!"


Großer Bruderkrieg:
Horus forderte die World Eaters für die Befriedung von Istvaan III an. Vor der Strategiebesprechung hatten Kharn, Loken und Torgaddon ein Gespräch. An dessen Ende machte Kharn eine merkwürdige Andeutung, die Galaxis und der Kreuzzug würden sich verändern.
Angron protestierte wütend gegen Horus Plan, nur einen Teil der Truppen auf den Planeten zu schicken, also wusste er offenbar nichts von der Absicht, die Loyalisten zu opfern. Erst als Horus seine Authorität als Kriegsmeister einwarf, gab Angron nach. Unmittelbar danach hatte Horus ein privates Gespräch mit Angron.
Vermutlich führte Horus die World Eaters bei dieser Gelegenheit zum Chaos, denn Kharn erwähnte gegenüber Garviel Loken, er wäre jetzt der achtfältige Pfad.
So wurden die World Eaters zu einer der Legionen, die sich gegen den Imperator wendeten und kämpften unter anderem in der Schlacht von Istvaan III und beim sogenannten Landungsplatzmassaker auf Istvaan V gegen die loyalen Space Marines.
Die World Eaters nahmen am Feldzug der Word Bearers ins Reich Ultramar teil. Auf Angrons Heimatplanet Nuceria kämpften Angron und Lorgar gegen Roboute Guillaume. Als Angron kurz davor war Guillaume zu töten, nutzte Lorgar Angrons Wut um sein Ritual zu beenden. Über das Reich Ultramar senkte sich ein Warpsturm und aus Angron wurde ein Dämonenprimarch.
Nach Nuceria begannen die World Eaters sich langsam zu verändern: Sie wurden noch unkontrollierbarer und blutrünstiger. Es kam jetzt immer wieder zu Todesfällen in den Kampfgruben, in denen sich die World Eaters duellierten.
Gemeinsam mit Horus machten sich die World Eaters auf den Weg nach Terra und drangen unter Führung ihres mittlerweile grauenhaft mutierten Primarchen als erste in den imperialen Palast vor.

Nach dem Bruderkrieg:
Nach der Niederlage auf Terra trennte Angron sich von der Legion der World Eaters unter unbekannten Umständen. Kharn war im Koma, und ohne einen Kommandanten zog die Legion der World Eaters plan- und ziellos durch die Galaxis. Wenn sie eine bewohnte Welt fanden, landeten sie und löschten alle Bewohner aus. Dann zogen sie weiter. Das war jetzt ihr ganzes Leben.
Die World Eaters wurden von den Space Wolves gejagt, sowie von den Imperial Fists und/oder den White Scars.
Die World Eaters degenerierten langsam: Die psychotischen Schübe, die unkontrollierbare Aggression... Es war inzwischen so schlimm, dass selbst die Neocortex-Implantate keine glaubwürdige Erklärung mehr waren.
Die World Eaters bestanden zu diesem Zeitpunkt nur noch aus Veteranen. Alle jungen und weniger erfahrenen Krieger waren im Großen Bruderkrieg und den danach folgenden Schlachten gefallen. Um die Verluste wenigstens etwas zu begrenzen, wurden die Duellgruben an Bord der Kühnheit geschlossen, um zu verhindern, dass World Eaters sich unnötig gegenseitig in Duellen töteten. Allerdings verwendeten andere Schiffe die Gruben weiterhin.
Zu diesem Zeitpunkt waren die World Eaters immer noch nicht vollständig Anhänger Khornes. Die World Eaters wussten zwar von den Chaosgöttern und Dämonen, aber viele beteten sie nicht an. Die Anhänger Khornes unter den World Eaters waren zwar tief gläubig, aber mit ihren nicht-gläubigen Legionsbrüdern waren sie nachsichtig: Sie waren überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis alle World Eaters zu Khorne finden würden.
Die Legion der World Eaters stand auch vor dem Auseinanderbrechen: Ohne Angron und Kharn gab es keinen Anführer, den alle akzeptiert hätten. Und es gab nicht wenige World Eaters, die sich von der Legion trennen wollten, um ihren eigenen Weg zu gehen.
Die World Eaters wurden schließlich von ihren imperialen Verfolgern in den Wirbel des Chaos getrieben. Nachdem sie darin eine Weile gereist waren, fanden sie plötzlich einen Bereich, in dem der Weltraum frei vom Einfluß des Warp war. In diesem Bereich befand sich ein Sonnensystem: Skalathrax.
Nachdem sich die Legion in den Wirbel des Chaos zurückgezogen hatte, begannen sich die Space Marines mit der Zeit zu verändern. Die legendäre Disziplin begann in den gewaltigen Strömen von Blut, die die World Eaters vergossen, zu ertrinken. Die Marines verwandelten sich in Khorne Berserker, die nur noch das Blutvergiessen suchen. Nach der Schreckensnacht auf der Welt Skalathrax, wo Khârn (seitdem "der Verräter" genannt) im Blutrausch seine eigenen Brüder niedermetzelte, begann die Legion zu zerfallen.

Neue Verbündete:
Zhufaddon hatte nach dem Rückzug der World Eaters nicht mehr viele Truppen unter sich und seine Kampfstärke betrug weniger als 80 Mann. Außerdem war die Ausrüstung vieler seiner Kamaraden stark beschädigt wurden und ihm fehlten die Mittel um diese zu ereunern.
Nach einiger Zeit fanden Zhufaddon und seine Anhänger einen bewohnten Planeten und betraten die Oberfläche. Der Plant war überwiegend von Barbarenstämmen bewohnt, welche keinerlei nützliche Technologien hatten. Jedoch war das Erz aus dem die Barbaren ihre Werkzeuge, Waffen und Rüstungen schmiedeten sehr robust und so kam Zhufaddon auf die Idee, die Barbaren als neue Rekruten in seine Reihen zu etablieren.
Er berichtet ihnen von Khorne, die Belohnungen die auf sie warteten und auch von den Schlachten die er mit seinen Soldaten bisher geschlagen hatte. Außerdem zeigte er ihnen einige seiner Waffen, die die Barbaren zuvor noch nie gesehen hatten. Die Krieger viele Stämme waren sehr beeindruckt und so beschlossen sie sich Zhufaddon an und teilten auch ihre Ressourcen mit ihm.
Warpschmiedin Talia setze sich mit den Schmieden verschiedener Stämme zusammen und so entwickelten sie Rüstungen die den Servorüstungen in Robustheit und Gewicht gleichwertig waren. Nur die Technologien, die die Servorüstungen beinhalteten konnten sie nicht etablieren. Die neuen Rüstungen waren sehr prächtig, die Teile waren aus blutrotem Metall gefertigt und mit goldenen Teilen verzieht worden, ganz nach dem Vorbild der Rüstungen der World Eaters. Auch das Symbol Khorne wurde auf den Rüstungen angebracht.
Im Laufe der nächsten Jahre begannen die Veteranen die unter Zhufaddon kämpfen die neuen Rekruten zu trainieren, ihnen den Umgang mit Schusswaffen zu zeigen und das Wissen über Khorne, Dämonen und dämonische Rituale zu teilen. Einige der Veteranen vollzogen diese Rituale sogar und so zeigten sich erste Mutationen an ihnen. Sie öffneten ihren Körper für Khorne und wurden so zu den ersten Besessenen , eine Verbindung aus Dämon und Mensch, mächtiger als zuvor.

Viele Jahrhunderte zog Zhufaddon so mit seiner Kriegschar durch die Galaxien, vergoss Blut und sammelte Schädel für Khorne. Sie bestirrten viele Schlachten, nicht nur gegen Armeen des Imperiums. Bis schließlich das Gebrüll Khornes durc die Galaxie hallte und alle Diener zu einem großen Kreuzug aufrief.

Der Blut-Keuzzug:
Die Geschichte der World Devourers beginnt in der Zeit des Blut-Kreuzzuges. Der Blut-Kreuzzug war eine große Offensive von Khorne durch die Galaxis im späten 41. Jahrtausend.
"Der Blut-Kreuzzug begann während des Dreizehnten Schwarzen Kreuzzugs, als der Große Riss geschaffen wurde und der Chaosgott Khorne brüllte, um die neuen Eroberungen zu feiern, die jetzt möglich wären. Dieses Brüllen erschütterte die Galaxie und führe zu weiteren Spaltungen innerhalb des Großen Grabens. Khornes Diener antworteten auf den Ruf des Chaosgottes und sie strömten in großer Zahl aus dem Graben. Khornes Horden spalteten sich dann in acht Richtungen und fingen an, auf den Wellen der neu entstandenen Warpstürme, bekannt als die Blutwellen, durch die Galaxie zu reiten. Welten, die von diesen Blutwellen getroffen wurden, würden bald vom Blutkreuzug überfallen werden, da Khornes Anhänger aus dem Nichts auftauchen würden und Mord und Chaos mit sich bringen, bevor die Anhänger plötzlich verschwanden, als die Blutwellen an neue Orte zogen. Durch diese Taktik konnten sich viele Opfer auf die Bedrohung nicht vorbereiten und waren auf sich alleine gestellt um sich gegen die blutigen Krieger zu verteidigen. Khornes Blut-Kreuzzug traf sich in der gesamten Zeit nur zweimal am selben Ort.
Zum ersten Mal während des Octarius-Krieges, als die Ork-Streitkräfte von Warlord Ghazghkull und den Tyraniden von Hive Fleet Leviathan den Blut-Kreuzzug zum Stillstand brachten, bevor die nächste Blutwelle anrückte. Trotz dieser kleinen Zwischenfälle löschte der unerbittliche Blut-Kreuzzug gesamte Weltbevölkerungen der Imperium- und Necron-Dynastien aus und zerstörte sogar ganze Schwarmflotten. Doch so plötzlich, wie der Chaosgott den Blutkreuzzug schuf, wurde er auch beendet, nachdem Tzeentch Khorne von der Existenz von Nurgles Geißelsternen geflüstert hatte. Sobald Khorne von Nurgles neuem Reich korrupter Welten erfuhr, wurde der Blut-Kreuzzug beendet und die Kräfte des Chaosgottes drangen sofort in die Geißelsterne ein, was als der Krieg in der Kluft bekannt wurde."
(freie Übersetzung aus englischen Texten, daher sind einige Namen nur sinngemäß übersetzt worden)

Erste Wellen des Kreuzzuges, angeführt von Skarbrand und Kharkexx:
Chaos Cults - 888 Kultisten
Redblades - 88 Legioen
Disembowlers - 8 Legionen
Bloodcrushers - 8 Legionen
Gorefists - 4 Blood Hosts
VeinDrinkers - 4 Blood Hosts
Ravagers - 3 Blood Hosts
Slaughterkin - 8 Blood Hosts
Brazen Beasts - 5 Blood Hosts
Redhorn Bloodgors - Kriegsbande
Iron Brigade - War Engines
Demolishers - 8 Skull Batteries

Zweite Wellte,angeführt von Ka'Bandha und Doombreed:
Snarlpack - 88 Legionen
Karanak's Hunt - 88 Legionen
Doom Battery - 8 Lords of Skulls
Slaughterkin - 8 Kriegsbanden
World Eaters - angeführt von Kharn the Betrayer
Maulers - 6 Kompanien
Red Redemption - Chaos Cult
Shredblades - Chaos Cult
Dhorexx Fiend - Warp Beast
Malcrusher - Warp Beast

Die World Eaters bestanden zu dieser Zeit nur noch aus unabhängigen Gruppen variabler Größe, die für jeden ins Feld zogen, der ihnen Blutvergießen und Schädel versprach. Aus den einst stolzen Space Marines sind blutdurstige Berserker geworden, wahre Anhänger Khornes.
So trafen während des Blut-Kreuzzugs viele unabhängige Gruppe von World Eaters aufeinander und kämpfen Seite an Seite ohne einander zu kennen, angeführt von Kharn the Betrayer.
So traf die Kriegsbande von Lord Lord Zhufaddon, bestehend aus einigen Veteranen der World Eaters und neuen Rekruten aus Gladiatoren, Barbaren und Söldnern, zum ersten Mal auf andere Gruppen der World Eaters. Lord Zhufaddon war erschrocken über den Kampfstil einiger seiner Brüder. Er kämpfe auch für den Gott Khorne, doch seiner Meinung gab es nur Belohnungen vom Chaosgott, wenn man sich mit Gegner maß, die ebenbürtig waren. Viele Berserker kämpfen ohne Ehre, verfielen in Blutrausch und töteten Unbewaffnete und auch Kinder. Diese ehrenlosen Tötungen konnte Zhufaddon nicht hinnehmen und so gerieten er und seine Kriegsbande des öffteren in Kämpfe mit anderen Gruppen der World Eaters. Auch ein Duell gegen Kharn sollte Zhufaddon nicht verwehrt bleiben, aus dem er jedoch sehr schwer verwunden herausgehen würde. Damals war Zhufaddon noch mit einem einfachem Energieschwert und einer Eneriefaust bewaffnet. Beide gingen aus dem Kampf verwundet hervor, doch Zhufaddon überlebtenur knapp, so gab es keinen Sieger. Zhufaddon zog sich mit seinen Truppen zurück, als mehr World Eaters anrückten und Kharn zur Seite stehen. Zhufaddon wurde als Verräter angesehen und auch wenn bereits Kharn viele Male seine eigenen Brüder getötet hatte entbrannte ein Konflikt zwischen einigen Gruppen der World Eaters und den Truppen Zhufaddons. Nachdem Zhudaddon sich mit seinen Truppen zurückgezogen hatten und seine Wunden grob versorgt hatte begann er eine Unterredung mit seinen ältesten und Gefolgsleuten und alle standen auf seiner Seite. So Entschied sich Zhufaddon dazu sich von den World Eaters zu entfernen und mehr dem Beispiel Abbaddons zu folgen, der für Ruhm und Ehre mit der Black Legion in die Schlacht zog.
Dies war die Gebursstunde der World Devourers.

Nachdem sich die World Devourers zurückgezogen hatten benötigte Zhufaddon bessere Aussrüstung, denn der Kampf gegen Kharn hatte seine Waffen, seinen Körper und seine Rüstung stark in Mitleidenschaft gezogen. Nachdem Terzarl seine und die Wunden seiner Brüder geheilt hatte und die Warpschmiedin Talia die Aurüstungen der Bande etwas repariert hatte, beschloss Zhufaddon den Warp nach einen mächtigem Dämonen zu durchsuchen und seine Essenz in sein Schwert zu binden um eine Waffe zu erhalten die Drach’nyen, dem Schwert Abaddons, nahe kommen würde.
Nach einer gefühlten Ewigkeit, in der Zhufaddon und seine Anhänger beinahe den Verstand im Warp zu verlieren drohten, fand er einen mächtigen Dämonen Anzu´kedar den Verschlinger und forderte ein Duell. In einem langen Kampf, in dem beide Seiten viel Blut ließen, bezwang Zhuffaddon schließen seinen Gegenüber und schaffte es die Essenz des Dämonen mit seiner Waffe zu verbinden. So wurde seine Waffe Anzu´kedar geboren, die nach Blut leschste und vor Zorn und Macht pulsierte, die durch Stahl dringt und Fleisch und Knochen verfetzt.

Der "Krieg um Smarhon":

In der Steuerungszentrale der Raumstation
Bereits einige Diener der wahren Götter hatten Versucht die Steuerungsentrale einzunehmen, doch die Truppen der Ravenguard, welche sich in den Schatten der Gänge versteckt hielt hatten sie alle zurückgedrängt. Nun war es an der Zeit, dass sich die die Diener des Khorne der Sache annehmen. Die World Devourers angeführt von Lord Zhufaddon nahm sich der Sache an. Lord Zhufaddon versammelte die blutrünstigsten und kampferfahrensten seiner Berserke um den Truppen der Ravenguard einen blutigen Schlag zu versetzten. Sein Plan war es, seine Berserker von verschiedenen Seiten zur Steuerzentrale zu schicken, während er mit seinen Schlachtern auf ein Signal zu bekommen und durch den Warp hinter die feindlichen Linien zu gelangen und ihren Anführer auszulöschen. Die Berserker schlichen sich langsam durch die nur schlecht beleutechteten Gänge der Station, in der Hoffnung einen Überaschungsangriff auf einen Trupp der Ravenguard machen zu können.
Es dauert auch nicht sehr lange, bis der erste Trupp auf die ersten Feinde traf. Verschleichert in den Schatten befand sich ein Trupp der Ravenguard, den sie leider ohne große Aufmerksamkeit zu erlangen nicht anstürmen konnten. Um nicht unklug in den Tod zu laufen warteten sie erst einmal ab, ob dieser Trupp nicht den ersten Zug machte und sie ihn große Verluste stürmen können.
Auch ein weiter Trupp hatte ersten Feindkontakt, dieser zögerte aber nicht und wagte einen direkten Angriff auf die feindlichen Truppen. Sie verloren leider einen ihrer Brüder im gezielten Abwehrfeuer der Feinde, doch dann gelang es ihnen mit ihren Äxten so einige Wunden an den Feinden zu verursachen. Die Ravenguard konnte mit ihren Messern nicht viel ausrichten und so wurde der erste Trupp der Feinde beim weiteren Zuschlagen mit Äxten ausgelöscht.
Der dritte Trupp hatte leider nicht so viel Glück, er wurde von einem Trupp der Ravenguard überrascht, welcher im Schatten lauerte. Es gab starken Bolterbeschuss und der Trupp musste ein paar Verluste einstecken. Doch sie stürmten trotzdem auf ihre Feinde zu, denn jedes Blut welches vergossen wird ist eine Ehrung ihres Gottes, auch ihr eigenes. Die Ravenguard lieferte sich mit dem bereits geschwächten Trupp der Berserker ein blutiges Gefecht. Dieser Trupp war wohl etwas kampferprobter und so gelang es ihnen den ein oder anderen Schlag einer Axt mit ihren Kampfmessern abzuwehren. Letzten Ende fielen die Berserker den Feinden zum Opfern, doch sie hatten bereits so viele Marines mit in den Tod gerissen, dass der kleine Rest nicht mehr so sicher war ob sie weiterkämpfen wollen.
Die Berserker bewegten sich langsam auf die Zentrale des Gegner zu und vernichteten dabei die Truppen der Gegner, mussten allerdings selber einige Verluste einstecken. Ein Berserkerchampion rannte zusammen mit dem letzten Überlebenden seines Trupps auf die Zentrale zu und sie schafften es im letzten Moment das Banner ihres Gottes in den Boden zu rammen bevor sie im Bolterhagel zu Boden gingen.
Doch ihr Opfer war nicht umsonst, dies war das Zeichen auf welches ihr Lord gewartet hatte. Ein Riss im Raum tat sich auf und aus den Schatten trat Lord Zhufaddon mit seinem Schlachter Trupp. Sobald sie das erste Ziel wahrgenommen hatten zögerten sie nicht und stürmen los, nachdem sie das erste Mal kurz vor dem Gegner gestoppt hatten, fassten sie noch einmal ihren Mut zusammen und rannten weiter, diesmal mit Erfolg. Sie schlugen mit ihrer ganzen Kraft auf den etwas verwirrten Devasoren Trupp ein und zerrissen ihn langsam in Stücke. Da nun die Truppen des Feines abgelenkt waren wagte die Berserker Trupps den Vorstoß und betraten die Zentrale des Feindes.
Lord Zhufaddon, der dem Feind einen ehrenvollen Tod bringen wollte, forderte Captain Tyrus zu einem Duell heraus, wenn Tyrus gewinnen würde, dürfte er mit dem Rest seiner Truppen lebendig von der Station fliehen. Doch es kam anders. Captain Tyrus setzt Zhufaddon zwar mit seinem Schwert ganz schön zu, erlag dann schließlich doch seiner Axt. Mit einem kräftigen Hieb schlug Zhufaddon den Kopf von Tyrus Schultern und warf ihn vor die Füße der letzten, lebenden Marines, welche sich in der Zentrale aufhielten. Diese packte die pure Furcht und sie versuchte zu fliehen ...

Vor den Hallen des Adeptus Mechanicus:
Lord Zhufaddon sammelte eine Hand voll Truppen in den Wäldern vor den Hallen des Adeptus Mechanicus. Er war fest davon überzeugt, dass er diese Hallen einnehmen kann, denn Khorne ist mit ihm gewesen. Doch der Weg zur Eroberung ist schwer, zwischen ihm und dem Tor lag viel Gelände und einige Geschütze und Soldaten der Imperialen Armee patronierten in diesem Bereich. Die Soldaten machten ihm wenig sorgen, Lasergewehre kratzen nur an den Rüstungen und die Soldaten besaßen kaum Treffsicherheit, doch die aufgestellten Geschütze und Scheinwerfer könnten zu einem großen Problem werden.
Doch er schmiedete einen guten Plan, sie würden sich vorsichtig in der Nacht heranschleichen, die Soldaten Stück für Stück leise ausschalten und schließlich den Bereich vor den Hallen so für sich gewinnen können.
Sie warten bis zur Dunkelheit und machten sich auf den Weg um die Hallen zu erobern. Die Soldaten bemerkten erst zu spät, dass die Truppen des Chaos vor ihrer Tür standen und einige von ihnen waren bereits gefallen, bevor der Alarm ertönte. Die Soldaten reagierten schnell, schneller als Zhufaddon erwartet hatte. Sie besetzten die Geschütze und Scheinwerfer und starteten einen verehrenden Kugelhagel. Doch die Truppen blieben standhaft, keiner wollte so kurz vor dem Ziel aufgeben und sich zurückziehen. Sie rannten auf die Feinde zu und schafften es noch einige Trupps auszulöschen und einige der Geschütze unbrauchbar zu machen. Doch leider traf die feindliche Unterstützung ein, bis an die Zähne mit Waffen bestückte Veteranen trafen ein und fielen den Berkesern in den Rücken und in die Seite.
Zhufaddon sammelte seine Truppen um sich und stürmte auf einen der Trupps zu, völlig unbegabt im Nahkampf wurden sie vernichtend geschlagen. Doch Zhufaddon musste einen taktischen Rückzug antreten, denn zu viele seiner Brüder waren bereits durch die Waffen des Feines gefallen oder stark verwundet worden.
Er schwor seinen Truppen mit einem größeren Trupp zurückzukehren und die Hallen für sich zu gewinnen …

Durchbrecht die Verteidigung:
Aufgrund seiner letzen Schlacht wusste Zhufaddon, dass er ein wenig mehr Feuerunterstützung brauchen würde um die Verteidigung der Imperialen Armee durchbrechen zu können.
Dieses Mal rückte er mit mehr Truppen und die Schlacht, gefolgt von 2 Vindicators und 3 Dämonenprinzen.
Wie die blute Faust eines Gottes schlugen die Truppen auf dem Schlachtfeld ein. Viele der Imperialen Truppen hatten sich in Häusern und Bunkeranlagen verschanzt, doch die Geschosse der Vindicators sorgten dafür, dass die Soldaten anfingen zu zweifeln, ob sie hier noch in Sicherheit waren. Einige tapfere Veteranen wagten sich auf´s Schlachtfeld um mit Plasmageschossen die Truppen des Feindes zu vernichten. Einige Berserker starben durch das Plasmafeuer und einige der Laserschüsse der Kanonen des Feindes trafen so zielgenau, dass einer der Vindicators durchschlagen wurde. Doch die Truppen Khornes kannten keine Furcht. Die Dämonenprinzen flogen über die ersten Reihen der Armee hinweg und verrissen die Veteranen noch fast im Flug.
Doch inzwischen waren die Streitkräfte in die Feuerreichweite der Leman Russ Panzer gekommen und diese fingen an ihre Punisher Geschütze gegen die Berserker zu richten, mit verehrender Wirkung. Viele der Berserker gingen in dem Kugelhagel zu Boden. Doch dies trieb die überlebenden Berserker nur noch weiter an, sie wollten ihre Brüder rächen. Inzwischen war auch Lord Zhufaddon mit seinem Trupp aus Schlächtern an fordertest Front ankommen. Mit ihren Kombimeltern beschossen die Die Panzer und rissen einige Löscher in ihre Panzerung bevor sie nachrückenden Berserker versuchen sie mit ihren Äxten auseinander zu nehmen.
Nun traute sich auch der Lord Kommissar des Gegners aus seinem Versteckt und schrie Zhufaddon entgegen, dass er diesen vernichten würde. Gefolgt von einigen Bullgryn bewegte er sich in Mitten des Schlachgetümmels auf Zhufddon zu. Er schoss einige Male mit seiner Plasmapistole auf Zhufaddon und seinen Trupp, konnte aber niemanden in den Tod reißen. Ein gewaltiger Schlagaufstausch begann zwischen den Bullgryn und den Schlächtern. Die Streitkolben der Bullgryn prügelten wie wild auf die Schlächter ein die Mühe hatten ihre Schläge zu parieren. Auch die Schilde der Bullgryn waren eine starke Barrikade gegen die Angriffe der Schlächter. Letzten Endes gewannen jedoch die Schlachter durch die Hilfe von Zhufaddon die Oberhand dieses Getümmels. Leider waren aber einige der Schlächter bereits sehr stark verwundet wurden und wurden von ihren Brüdern vom Schlachtfeld getragen um die verpflegen zu lassen.
Nun stand es Mann gegen Mann, der Lord Kommissar zog seinen Energiesäbel und sprang Zhufaddon entgegen. Dieser musste ein paar Schläge einstecken bevor der zurückschlagen konnte. Schließlich zerriss Zhufaddons Klinge den Kommissar in zwei und beendete dieses Duell.
Nachdem ihr Anführer so grauenvoll geschlagen worden war verloren viele der Imperialen Truppen ihre Hoffnung diesen Kampf noch gewinnen zu können und ergaben sich. Nur die letzten paar Veteranentrupps weigerten sich ihre Waffen niederzulegen. Sie beschossen die Dämonenprinzen und konnten einige Wunden verursachen, wurden dann aber doch von den riesigen Waffen niedergestreckt.

Nachschubwege:
Es war bereits mehrere Tage her seitdem Zhufaddon Nachschub an Ausrüstung bekommen hatte. Eigentlich sollte diese vor einigen Stunden eingetroffen sein, doch der starke, anhaltende Regen machte die Fahrzeuge langsamer. Doch dann erhielt er einen Notruf, Ultra Marines hatten die Nachschubslieferung überfallen und fast alle Fahrer mit Besatzung getötet. Die Restlichen werten sich tapfer, doch es würde nicht mehr lange dauern, bis sie fielen und die Marines die Ausrüstung in die Hände bekommen würde.
Zhufaddon schnappte sich ein paar seiner Truppen, setzte sich in die nächsten Fahrzeuge und fuhr so schnell es ging zu den angegebenen Koordinaten. Er fand ein Schlachtfeld vor, brennende Fahrzeuge, tote Kultisten und ein paar wenige tote Marines. Ein Trupp Kultisten hielt sich noch an ihrem Wagen wacker gegen die Marines, die zahlenmäßig überlegen waren. Zhufaddon und seine Truppen griffen sofort ein. Die Fahrzeuge finden einigen Beschuss ab und 2 Rhinos gingen leider in Flammen auf bevor sie ihr Ziel erreichten. Berserker sprangen aus den Fahrzeugen, bereit die Ultra Marines vernichtend zu schlagen. Doch der Regen war sehr stark, die Sicht war eingeschränkt und schnell Fortbewegen konnten sich die Berserker auch nicht. Einige fielen durch hinterhältige Schüsse des Gegners aus der Dunkelheit, bis der erste feindliche Trupp vor ihnen auftauchte. Pistolenkugeln flogen auf die Gegner bevor die Berserker zu einem Ansturm ansetzten, bei dem leider einer von ihnen im gegnerischen Bolterfeuer zu Boden ging. Der Taktische Trupp des Feindes wehrte sich tapfer, wie es von den Ultra Marines zu erwarten war, doch nach mehreren Schlägen der Kettenäxte konnte sie sich auch nicht mehr auf den Füßen halten und verendeten im Schlamm. Leider hatten es die Scharfschützen des Gegners auf Zhufaddon abgesehen und einigen Kugeln trafen ihn sehr präzise, doch dank der Segnung Khorns hielt er sich tapfer auf den Beinen. Einer von Zhufaddons Berserk Trupps geriet leider zwischen 2 Taktische Trupps des Feindes und wurde so gut wie vollkommen von den gegnerischen Boltern und Plasmafeuer vernichtet. Inzwischen war auch ein Razorback des Feindes angerückt aus dem Veteranen und der Captain dieses kleinen Einsatztrupps sprangen.
Bewaffnet mit den besten Waffen, die die Ultra Marines aufbringen konnten zögerten sie nicht sich in´s Schlachtgetümmel zu werfen und vernichteten einen Berserker Trupp ohne große Verluste davon zu tragen. Doch nun hatte Zhufaddon sie in´s Auge gefasst. Während seine restlichen Berserker sich mit den Taktischen Trupps des Gegners prügelten stürmte Zhufaddon mit seinen Schlächtern auf den Anführer des Feindes zu. Die Schüsse aus den Kombi-Meltern trafen den Feind vollkommen unvorbereitet, als hätte er nicht erwartet, dass dieser Trupp damit bewaffnet war. Ein heftiger Kampf zwischen den beiden Trupps brach aus. Energieschwerter schlugen auf die roten Rüstungen nieder und rissen tiefe Risse in sie. Einige der Angeschlagenen Rüstungen verbrachen und die Schwerter rissen tiefe Wunden in die dämonische Haut der Schlachter, welche sich nur mühsam auf den Beinen halten konnten. Doch der Gegenangriff war verehrend. Die großen Waffen der Schlächter gingen auf die Veteranen nieder und zerrissen Rüstung und Marine in einem Schlag. Doch einige hielten sich wacker auf den Beinen. Als sich das Getümmel auflöste standen nur noch ein Schlächter und die beiden Anführer sich gegenüber. Der Schlachter trat ein paar Schritte zurück, rammte das Khornebanner in den Boden und betrachte das Duell zwischen Zhufaddon und dem Anführer des gegnerischen Einsatztrupps.
Respektvoll nahm Zhufaddon seinen Helm ab und stellte sich dem Gegner vor, bevor er ihn wieder aufsetzte und seine Klinge in den Himmel streckte. Der gegnerische Captain stellte sich als Captain Bradunius vor, der bereits viele Jahre für die Ultra Marines Kämpfe und dessen Rüstung viele Siegel und Medaillen schmückten. Er trug einen älteren Helm in weiß, blau mit rotem Federnkranz. Er zog seine 2 kurzen Schwerter, verziert mit Symbolen der Ultra Marines bevor er sich Zhufaddon stellte.
Es war ein harter Kampf, für beide Seiten. Zhufaddon konnte sich kaum mehr auf den Beinen halten nachdem einige Schläge des Feindes ihn präzise trafen, doch auch Bradunius hatte bereits einige Rüstungsteile verloren und tiefe Wunden in seinem Körper. Inzwischen sammelten sich einige Berserker um das Duell, da sie die gegnerischen Truppen ausgelöscht hatten, bis auf einen Scout Trupp bewaffnet mit Scharfschützengewehren in einer alten Ruine war das Schlachtfeld still. Doch das Duell zwischen Zhufaddon und Bradunius war so hitzig, dass auch die Scharfschützen keinen Schuss auf Zhufaddon abgeben konnten.
Da beide Generäle schon merklich geschwächt waren unterbreitete Zhufaddon ihm einen Akt der Gnade. Bradunius hatte sich als würdiger Gegner erwiesen und so gewährte ihm Zhufaddon sich vom Schlachtfeld zurückzuziehen um eines Tages wieder gegen ihn antreten zu können. Bradunius nahm seinen ohnehin, durch Kampfschaden, nutzlosen Helm ab und warf ihn auf den Boden, er steckte seine Waffen ein und verließ das Schlachtfeld mit den letzten Überlebenden seines Trupps. Allerdings schwor er Zhufaddon, beim nächsten Duell nicht zu fliehen und ihn zu vernichten …

Artefakte der Necrons:

Bilder (gebautes):
Spoiler


















(hier fehlen leider noch 2 Hände)











zum Lesen den Text mit der Maus markieren
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 26 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (21.12.2017, 16:42)


Nakai

Scout

Beiträge: 552

Wohnort: Biebergemünd

Armee(n): Space Marines
Necrons

  • Nachricht senden

10

07.10.2017, 18:32

Also DA bin ich mal gespannt drauf.
Es interessiert mich wirklich wie gut sich AOS-Figuren zu WH40K umbauen lassen. 8|
Age of Sigmar: Stormcast Eternals, Warhammer 40.000: Ultramarines / Necrons, Infinity: Haqqislam / Yu Jing, Terminator Genisys: Skynet, Star Wars-Legion: Imperium / Erste Ordnung, etc.

Jackson

Captain

Beiträge: 3 773

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Dark Angels
Eldar
Tyraniden

  • Nachricht senden

11

07.10.2017, 19:22

Moinsen...

hey Keffler...da haste ja mal ne beachtliche Sammlung beisammen...

Da bin ich ja mal gespannt, was du uns noch alles so präsentieren wirst...

Der erste Eindruck ist aber schon mal echt gut... :up:
Gruß Jack


Schmerz ist für den Moment, aber Stolz ist für die Ewigkeit


Bastelherausforderung XIII

Meine Eldar

Meine Nids

Meine Dark Angels

12

13.10.2017, 11:33

Leider verspätet sich meine Khorne Sendung irgendwie "etwas" (warte schon seit kanpp 3 Wochen auf meine 2 Boxen), daher kann es etwas dauern, bis ich hier neue Bilder reinstelle. Ich hoffe ich bekomme die Sachen noch bis Ende des Monats, will endlich anfangen zu bauen.
Allerdings soll meine Forge World Bestellung heute angekommen sein und meine Chaos Rückenmodule und Bitz für die Khorne Berserker. Werde dann mit etwas Glück heute Abend paar Bilder von denen nachlegen, also von dem was ich halt bauen kann.
Außerdme hab ich nen coolen, älteren Chaos General des Khorne aus Zinn in die Hände bekommen ... muss mir bei Gelegenheit dann noch mal ne Base dafür holen, ist ur die Frage ob 25er oder 30er. Meine Berserker kommen alle auf 25er, so bekomme ich mehr in Nahkampf-Reichweite und so ^^

Heute Abend wollte ich auch meine Grey Knights fotografieren, zumindest das was gebaut und grundiert ist, nur um meine kleinen Umbauten zu zeigen :up:
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

13

15.10.2017, 10:28



Endlich kam mein Paket an und ich hab meine Minis für den ersten Teil zusammen, na ja, ast zumindest ... leider streikt meine Post und ich komme nicht an meine GW-Bestellung (Chaos Rückenmodule) oder an meine Forgeworld-Bestellung (mein Terminator General) ran :(
Liebe ja meinen Postboten, war zu Hause, klingelt aber unten bei den Nachbarn im Erdgeschoss, die waren nicht da, also Zettel bei mir im Briefkasten :thumbdown:

Edit:
Fotos von meinen Grey Knights sind drin, allerdings nicht bemalt, sorry :whistling:
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (15.10.2017, 11:25)


Jackson

Captain

Beiträge: 3 773

Wohnort: Hamburg

Armee(n): Dark Angels
Eldar
Tyraniden

  • Nachricht senden

14

15.10.2017, 10:30

Moinsen...

da bin ich ja mal wirklich gespannt, was du aus denen zaubern wirst...

Und das mit dem Postboten kenne ich auch nur zu gut... :thumbdown:
Gruß Jack


Schmerz ist für den Moment, aber Stolz ist für die Ewigkeit


Bastelherausforderung XIII

Meine Eldar

Meine Nids

Meine Dark Angels

Lantash

Space Marine Veteran

Beiträge: 795

Wohnort: Hennef-Sieg, Rheinland

Armee(n): Dark Angels
Tyraniden

  • Nachricht senden

15

15.10.2017, 11:52

Morjen


ich freu mich schon auf Resultate und erste Bilder :thumbsup:

Lg
Die Wahre macht liegt nicht in einer Waffe sondern in den Worten die man Spricht,

doch hilft dies nicht hau drauf aber so richtig :beat:
__________________________________________________________________________________
- Bemalherausforderung im GW Store Bonn, für Juni 2017 - Ergebniss: 4ter Platz...aber bester Umbau

- Armys on Parade Projekt 80% fertig...

- Tyraniden Fans aufgepasst, wer bei FB Online ist ... schaut mal beim Tyraniden Schwarmbündnis Germany vorbei :up:

JimmyCFH

Senator von Terra

Beiträge: 5 294

Wohnort: Mittelfranken

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Necrons
Orks
Tau
Tyraniden

  • Nachricht senden

16

15.10.2017, 12:17

Unbemalte Minis haben KG und BF 1 :P :D

Ansonsten: Viel Spaß mit den Chaoten. Irgendwann kommen die "Reste" schon noch nach!
Jimmy's Hobbykeller - der Hort der Entspannung
_____________


_____________
"Peace? I hate the word."
Khârn the Betrayer

Illion

Apothecarius

Beiträge: 1 684

Wohnort: 85110 Kipfenberg

Armee(n): Black Templars
Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter
Officio Assasinorum

  • Nachricht senden

17

15.10.2017, 14:16

Du wolltest Kommentare - bekommst Du :)
Finde das Projekt echt cool und freue mich schon auf die ersten Umbauten! Die Warthmongers als Termies finde ich ne klasse Idee. Den höheren Rüstungswurf kann man ja vielleicht auch durch Runen auf der Rüstung erklären oder ähnliche dämonische Dinge.
Mit den Schädelbases hadere ich persönlich etwas, weil es eben "nur" Schädel sind. Ich mag das ganz gerne, wenn sich das etwas durchmischt, also Schädel auf der Ebene oder so. Aber das ist Geschmackssache ;)
Wann gibts mehr zu sehen? :)
Verdiente Orden im Rahmen der Kampagne Krieg um Smarhon:

Astariel

Ordenspriester

Beiträge: 2 949

Wohnort: Plettenberg

Armee(n): Space Marines
Space Wolves
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Dark Eldar
Astra Militarum
Imperiale Ritter

  • Nachricht senden

18

15.10.2017, 14:20

Hau rein Keffler. Ich freu mich schon. Die Modelle sind super. Und ich bin voll auf erste Umbauten gespannt.
Mitglied des Konzils der HOUNDS OF CALEDA - Ältester des Vierten Klans: Caleda's Rednape Saurians



In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:

19

15.10.2017, 20:21

Mit den Schädelbases hadere ich persönlich etwas, weil es eben "nur" Schädel sind. Ich mag das ganz gerne, wenn sich das etwas durchmischt, also Schädel auf der Ebene oder so. Aber das ist Geschmackssache ;)

Ja, also ich dachte mir ich teste das einfach mal aus mit nur Schädeln, mein einer General hat jetzt auch ne andere Base, so ne Kachelbase die ein weißes "Badezimmer" wird voller Blutspritzer ^^

Wann gibts mehr zu sehen? :)

Also ich hab heute angefangen meine Molochgeneräle zu bauen, aber da ich noch zum DsA musste werden die denke ich morgen Abend fertig sein. Wenn meine Post nicht mehr streikt und ich meine Pakete holen kann, dann kann ich anfangen mit den kleineren Truppen ... also den "nicht Helden" sag ich mal ^^

Hau rein Keffler. Ich freu mich schon.

Schön zu hören :D

Unbemalte Minis haben KG und BF 1 :P :D

Also ich bin eh mehr der Bauer und Maler muss ich gestehe ...

ich freu mich schon auf Resultate und erste Bilder :thumbsup:

Ich mich auch, haha

Den höheren Rüstungswurf kann man ja vielleicht auch durch Runen auf der Rüstung erklären oder ähnliche dämonische Dinge.

Ja, also wenn ich sie halt als dämonisiert bemale, dann wäre es ja auch okay. Sie sind halt oberkörperfrei ... so ziemlich. Außer ich baue sie als diese Skullreapers, die haben ja Rüstungen an.


Also:
Nächste Bilder kommen Montagabend oder Dienstag dann von meinen Molochreitern. Dann werde ich vermutlich alle 2 Tage neue Bilder reinstellen von den gebauten "Einzelmodellen" und dann werde ich anfangen mit den Trupps.
Kefflers Sammlung

Leiter der Einheitenwoche - Chaos Marines
Leiter der Einheitenwoche - Chaos Dämonen

In der Kampagne "Krieg um Smarhon" erhaltene Orden:


Armeen im Besitz:

Space Marines - Imperial Fists
Chaos Marines - Khorne
Chaos Marines - Slaanesh
Chaos Dämonen - Tzeentch
Primaris - Dark Angels

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Keffler« (15.10.2017, 22:26)


JimmyCFH

Senator von Terra

Beiträge: 5 294

Wohnort: Mittelfranken

Armee(n): Space Marines
Chaos Space Marines
Chaosdämonen
Eldar
Astra Militarum
Adeptus Mechanicus
Necrons
Orks
Tau
Tyraniden

  • Nachricht senden

20

15.10.2017, 21:16

Ok, der Satz nach meinem Zitat ist wohl etwas verunglückt :D
Macht nix, ich glaub', ich hab die Intention verstanden ;) - man muss ja nicht bei jedem Standard-Trooper ein Kunstwerk abliefern, aber in Zeiten von Grundierung -> Ink -> Bürsten kriegt jeder drei Farben so drauf, dass die Minis wenigstens nicht mehr nackt sind, finde ich.
Jimmy's Hobbykeller - der Hort der Entspannung
_____________


_____________
"Peace? I hate the word."
Khârn the Betrayer